Besucherverwaltung

Anzeige

Sicherheit hat viele Seiten

AIDA ORGA bietet Lösungen für Evakuierungen und Besucherverwaltung

Die Zutrittsberechtigung-Software der AIDA ORGA sorgt dafür, dass nur jene Personen die Unternehmensräume betreten, die sie auch betreten sollen. Andererseits vereinfacht sie im Gefahrenfall das Evakuieren. So wird sowohl das Betreten als auch das Verlassen von Unternehmensbereichen dank der Software sicher gesteuert.

Die Systemhausgruppe AIDA ORGA hat sich auf Lösungen für Systeme zur Zutrittskontrolle und zur Zeiterfassung sowie
Personaleinsatzplanung spezialisiert. Etwa 3000 Kunden aus dem kommunalen Bereich setzen inzwischen auf die Systeme des Anbieters.

Evakuierungs-Report mit E-Mail

Manchmal geht es nicht darum, wer rein darf, sondern darum, wie man am schnellsten ein Gebäude wieder verlässt. Die AIDA-6-Software bietet die Möglichkeit, automatisierte Evakuierungslisten per E-Mail zu versenden. Da bei jeder Türöffnung durch einen Ausweis am Türleser dokumentiert wird, wer wann wo welchen Bereich betreten hat, besteht jederzeit ein Überblick, wo sich die Mitarbeiter aufhalten. Über Vereinzelungsanlagen kann sogar der aktuelle Aufenthaltsort genau angezeigt werden. Evakuierungslisten, die so entstehen, können beispielsweise im Notfall direkt an die Feuerwehr versandt werden.

Mit der Besucherverwaltung von AIDA ORGA besteht die Option, Besucher auch einzeln aufzuführen oder an erster Stelle der Liste. Für sie können speziell ausgewählte Türen im Notfall als Fluchtweg geöffnet werden. Außerdem weiß die Feuerwehr, welche Besucher sich aktuell im Gebäude befinden. Das System verkürzt die Rettungswege und rettet Menschenleben. Die Feuerwehrmänner verlieren keine Zeit, um Bereiche zu untersuchen, in welchen sich niemand aufhält.

Überblick über die Besucher

Die Klientel, die ein Unternehmen, einen Betrieb oder eine Behörde besucht, ist sehr unterschiedlich. Es können Lieferanten, Geschäftskunden, Partner oder auch Handwerker sein. Mit der AIDA-Besucherverwaltung kann den Besuchern in bestimmten Bereichen eingeschränkter oder auch ein gesamter Zutritt ermöglicht werden. Für jeden Besucher kann ein Stammsatz angelegt werden, der bei wiederholten Besuchen zur Verfügung steht. Wenn sich ein Besucher selbstständig frei bewegen darf, kann ihm beispielsweise ein Ausweis mit vielen Berechtigungen zugeteilt werden. Andererseits ist es möglich, nur bestimmte Pfade für den Gast zu öffnen.

Alle erfassten Besucher werden in einer Besucher-Stammkartei erfasst. Auch die Firmendaten werden in einer Firmen-Stammdatei gespeichert. Auf diese Art ist es möglich, die Daten über Mitarbeiter eines Unternehmens mit geplanten oder stattgefundenen Besuchen zu kombinieren. Nach den jeweiligen Besuchsterminen kann sich das Unternehmen alle Zutrittsbuchungen auflisten lassen. Diese Daten können auch ausgedruckt werden. So geht der Überblick garantiert nie verloren. Die Anwendung ist sehr flexibel und leicht zu handhaben. Sie kann auch höchsten Sicherheitskriterien angepasst werden.

aida-orga_brandmelder-wb

Dank der Zutrittsberechtigungs-Software von AIDA ORGA wird sowohl das Betreten als auch das Verlassen von Unternehmensbereichen sicher gesteuert.

 


Aida Orga Logo

Gültlinger Straße 3/1
75391 Gechingen

Tel. +49 7056 9295-0
Fax. +49 7056 9295-29
E-Mail. info@aida-orga.de
Web. www.aida-orga.de

Besuchen Sie uns

Mehr von
AIDA ORGA GmbH


5. Juni 2016


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Baden-Württembergs Justizminister Guido Wolf hat im Frühjahr 2019 gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg, Dr. Eberhard Natter, am Arbeitsgericht Reutlingen symbolisch den Umstieg der gesamten Arbeitsgerichtsbarkeit im Land auf die elektronische Akte vollzogen. In Reutlingen informierten sich beide zudem aus erster Hand bei Arbeitsgerichtsdirektorin Dr. Betina Rieker und den Mitarbeitern des Gerichts über die Arbeit mit der elektronischen Akte.

Guido Wolf: „Ein Meilenstein für die Justiz“

Baden-Württembergs Justizminister Guido Wolf hat im Frühjahr 2019 gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg, Dr. Eberhard Natter, am Arbeitsgericht Reutlingen symbolisch den Umstieg der gesamten Arbeitsgerichtsbarkeit im Land... mehr lesen

Die Stadt Neuenburg setzt seit 2018 in sieben Kindergärten und -krippen die Zeiterfassungssoftware Shift-Juggler ein. Das Beispiel Neuenburg zeigt, wie unproblematisch die Umstellung auf diese Software sein kann. Anzeige

Der einfache Weg zur Dienstplanung

Dienstplanung endlich einfach! Unter diesem Motto entwickelte das Unternehmen SSH Online-Services die webbasierte Software Shift-Juggler, die alle Elemente der modernen Personaleinsatzplanung vereint. Die wichtigsten Elemente sind die Dienstplanung, die... mehr lesen

Anzeige

Überflutungen nach Starkregen sind vermeidbar

Der Klimawandel hat viele Gesichter. Dazu gehören auch die immer häufiger auftretenden Starkregenereignisse. Kommunen sind diesen Sturzfluten oft hilflos ausgeliefert, da die Kanäle in kurzer Zeit große Wassermengen aufnehmen... mehr lesen

Anzeige

Modernes und bürgernahes Stadtportal

Die Stadt Meppen glänzt seit kurzem mit einem attraktiven Internetauftritt, der keine Bürgerwünsche offen lässt: Komfortable Volltextsuche, Mehrsprachigkeit, Standortanzeigen, das Merken von Favoriten sowie direkte Schadenmeldungen sind nur einige... mehr lesen