Urnenstelen am Friedhof

Anzeige

Pflegefrei, wirtschaftlich, ästhetisch

Urnenstelen und Urnenwände von Weiher steigern das Friedhofspotenzial enorm

Urnenbestattungen müssen viele Ansprüche erfüllen: Dauerhaft, pflegeleicht und günstig wünschen sie sich Verstorbene und Hinterbliebene. Flexibel, ästhetisch und wirtschaftlich die Friedhofsbetreiber. Allen Erwartungen gerecht werden nur Urnenwände und Urnenstelen. Die überirdischen Anlagen lassen sich modular erweitern und werten den Friedhof architektonisch auf.

Was waren das für Zeiten, als die ewige Ruhe scheinbar ewigen Gesetzen gehorchte?! Wer keine Sargbestattung wünschte, hatte als Alternative das Urnengrab. Das Zahlenverhältnis war regional stabil –  damit ließ sich planen. Heute zeichnet sich der Wandel der Lebensformen auch auf den Friedhöfen ab. Die Urnenbestattung boomt. Wo Angehörige nicht am Ort leben, mag man es am liebsten pflegeleicht, wenn nicht sogar anonym. Repräsentative Grabstätten werden ohnehin immer seltener – auch das ist ein Aspekt sich wandelnder Grabkultur. Friedhofsbetreiber stellen fest, dass sie bislang zu viel teure Fläche vorhalten. Gefragt sind Lösungen, die der Nachfrage gerecht werden und gleichzeitig einen wirtschaftlichen Friedhofsbetrieb ermöglichen.

kreuzstele_hamm_05-09-13_v13_bearb-wb

Kreuzstele in Hamm

Wände statt Felder

Das Granitwürfel-System der Freiburger WEIHER GmbH ist auf die Bedürfnisse der Hinterbliebenen wie der Gemeinden zugeschnitten: Die Wände und Stelen werden Teil eines gestalteten Platzes, der jedem Besucher seine individuelle Form der Trauer und des Gedenkens ermöglicht. Anders nur schwer zu nutzende Teilflächen werden dadurch zu gefälligen Anziehungspunkten. Weil die Würfel Inschriften tragen, muss auch keine Bestattung aus Kostengründen anonym sein. Die aus beständigem Granit gebauten Anlagen benötigen keine Pflege und verursachen keine Folgekosten.

hochemmingen_10-wb

Viel Raum auf wenig Fläche

„Wir verarbeiten Granit in vielen Farben und Texturen“, sagt Geschäftsführer Tobias Weiher. „So fügen sich unsere Urnenwände harmonisch in jede Friedhofsanlage ein.“ Bis zu drei Urnen fasst ein Würfel. Schon eine kleine Urnenwand entspricht deshalb dem Fassungsvermögen eines ausgedehnten Urnengrabfelds. Weil dieses Feld für Jahrzehnte festgelegt wäre, gewinnen Friedhofsbetreiber dreifach: Raum, Flexibilität und finanziellen Spielraum. Zudem können bisher unwirtschaftliche Flächen wieder wirtschaftlich gemacht werden.

weiher_bild-060_2_bearb-wb

Urnenstelen im Halbrund in Harxheim

 


die Friedhofsexperten

Gewerbestraße 11
79112 Freiburg

Tel. +49 (0)7664 / 403 447 - 0
Fax. +49 (0)7664 / 403 447 - 9
E-Mail. info@weiher-gmbh.de
Web. weiher-gmbh.de

2. September 2016


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Betonwerksteine: Das Betonprodukt grantum gibt es in vier Farben und fünf hochwertigen Oberflächenstrukturen. Damit lassen sich für jeden Einsatzort die passenden Stufen konfigurieren. Anzeige

Beton wie Naturstein

Steinliebhaber aufgepasst: Betonprodukte sind in aller Munde und stellen eine beachtenswerte Alternative zu Naturwerksteinen dar. Warum? Hochwertiger Beton ist widerstandsfähig, frostbeständig und lässt hinsichtlich Gestaltung, Formgebung und Dimensionierung kaum... mehr lesen

Beim Neubau der Marina am Zeppelinufer der Stadt Teltow war es wichtig, dass es als nachhaltiges Infrastrukturprojekt behandelt wird. Anzeige

Marina mit neuem Steg

Die neue Marina am Zeppelinufer in Teltow sollte nachhaltig werden. Das war bereits vor dem symbolischen Spatenstich im Jahre 2014 allen Beteiligten klar. Zur feierlichen Eröffnung des Teltower Hafens... mehr lesen