Sicher, robust und farbenfroh präsentiert sich die KIGA-Serie der Schäfer Trennwandsysteme GmbH.

Anzeige

Kinderfreundliches Örtchen

Sichere WC-Trennwände für Kindergärten

Mit der Serie „KIGA“ hat Schäfer zwei WC-Trennwände entwickelt, die speziell auf die Anforderungen in Kindergärten zugeschnitten sind. Sie zeichnen sich unter anderem durch Reinigungsfreundlichkeit, Robustheit und eine große Vielfalt an Dekoren und Farben aus. Daneben berücksichtigen beide Ausführungen vor allem den Aspekt Sicherheit, der im Bereich von Kindergärten besonders gefordert ist. Um auch den anspruchsvollen Bedingungen in Nassräumen gerecht zu werden, ist ein Trennwandsystem der Serie zudem wasserfest ausgeführt.

WC-Trennwände für Kinder unterscheiden sich ganz wesentlich von den Systemen für Jugendliche und Erwachsene: So ist in Kindergärten auch im Sanitärbereich alles ein wenig kleiner und kompakter als auf der Damen- oder Herrentoilette. Griffe und Waschbecken befinden sich auf Höhe der Kinder und die Türen sind niedriger. Auch geht es ein wenig bunter zu – mit farbigen Kabinenfronten und fröhlichen Designs. Da sich Krankheitserreger unter Kindern beim gemeinsamen Spielen schnell übertragen und sich Keime leicht ausbreiten, müssen Hygieneaspekte besonders berücksichtigt werden. Somit sollten die Oberflächen der Trennwände leicht zu reinigen und unempfindlich sein. Es empfiehlt sich der Einsatz von robusten Materialien, welche die Langlebigkeit der Kabinenanlage gewährleisten. Darüber hinaus müssen die Sanitärräume in Kindergärten hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen. Diese gelten auch für die eingebauten WC-Trennwände.

Rückenschonend und raumsparend ist der Wickeltisch mit ausziehbarer Treppe.

Rückenschonend und raumsparend ist der Wickeltisch mit ausziehbarer Treppe.

Kinderfreundliche WC-Trennwände

Eine kindgerechte und zugleich sichere Raumgestaltung realisieren Planer und Architekten mit der KIGA-Serie von Schäfer. Sie ist in den Ausführungen VK13 KIGA und SVF30 KIGA erhältlich. Beide Lösungen überzeugen durch Reinigungsfreundlichkeit, Robustheit und Sicherheit. Bei VK13 KIGA handelt es sich um eine wasserfeste Anlage aus 13 Millimeter starken HPL-Vollkernplatten. Sie wird bevorzugt in Sanitärräumen eingesetzt, in denen auch Duschen vorhanden sind. Diese werden immer häufiger benötigt, da das Betreuungsangebot vermehrt auch Kinder unter zwei Jahre einschließt. Hier ist Wickeln und gelegentlich auch Abduschen notwendig. Die WC-Trennwand SVF30 KIGA aus 30 Millimeter starken Melaminharz-direktbeschichteten Vollspanplatten eignet sich hingegen für trockene Bereiche. Beide Systeme eröffnen eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten – zum Beispiel mit individuellen Farbkonzepten, spielerischen Elementen oder kindgerechten Bildmotiven. Ferner werden kratz- sowie stoßfeste Materialien den Ansprüchen an die Altersgruppe gerecht. Die Anlage SVF30 KIGA punktet darüber hinaus mit einer komplett flächenbündigen Front, die sich nicht nur leicht reinigen lässt, sondern auch optisch ansprechend ist. Die wartungsfreie Konstruktion sichert zugleich die Langlebigkeit der Anlage.

VK13 KIGA ist eine wasserfeste Anlage und wird bevorzugt in Sanitärräumen eingesetzt, in denen auch Duschen vorhanden sind.

VK13 KIGA ist eine wasserfeste Anlage und wird bevorzugt in Sanitärräumen eingesetzt, in denen auch Duschen vorhanden sind.

Sicherheit hat oberste Priorität

Auch in puncto Sicherheit bietet die KIGA-Serie von Schäfer ein ganzheitliches Konzept: Zum Standard aller WC-Trennwände gehört ein Fingerklemmschutz an der Band- und Schließseite nach den Sicherheitsbestimmungen der gesetzlichen Unfallversicherung (GUV). Alle Türen sind zudem mit Sicherheitsringgriffen ausgestattet, die eine kinderleichte und sichere Betätigung gewährleisten. Auf Wunsch kann eine Türverriegelung eingebaut werden, die im Notfall durch ein Übergreifen über die Tür entriegelt wird. Alle Kabinen verfügen außerdem über abgerundete Kanten und Profile. Ein Aspekt, der die Verletzungsgefahr reduziert. Eine hohe Standsicherheit ist ebenfalls gewährleistet: Aufgrund der geringen Bauhöhe wird bei Kindergartenanlagen in der Regel auf ein stabilisierendes Kopfprofil verzichtet. Für zusätzliche Stabilität sorgen in diesem Fall Aluminiumwinkel, die an der Vorderfront der Trennwand und am Mauerwerk befestigt sind.

Raffinierte Ausstattung für jede Altersgruppe

Abgerundet wird die KIGA-Serie durch weiteres Sanitärzubehör, das auf das jeweilige System in Form und Farbe exakt abgestimmt ist. Hierzu gehören zum Beispiel Wickeltische und Waschplätze sowie Garderobenstangen und Leisten mit Sicherheitshaken. Die kindgerechte Gestaltung zieht sich dabei bis ins Detail – So können etwa einzelne Elemente mit kleinen Piktogrammen versehen werden, um den Kindern die Auffindbarkeit ihrer Handtücher zu erleichtern. Auch Kombinationen aus Hakenleiste und Zahnputzbecher oder Mützenablage sind möglich. Eine raffinierte und zugleich praktische Lösung stellt der Wickeltisch mit ausziehbarer Treppe dar. Dieses Ausstattungselement sorgt für die körperliche Entlastung der Erzieherinnen und Erzieher und schult zudem die Kinder im Treppensteigen. Für besonders enge Platzverhältnisse gibt es die Treppe auch in gewendelter Ausführung. Nach dem Wickeln verschwindet sie wieder hinter einer abschließbaren Tür.

Mit einer komplett flächenbündigen Front überzeugt die WC-Trennwand SVF30 KIGA durch hohe Reinigungsfreundlichkeit und ansprechendes Design.

Mit einer komplett flächenbündigen Front überzeugt die WC-Trennwand SVF30 KIGA durch hohe Reinigungsfreundlichkeit und ansprechendes Design.

Die Produkte der KIGA-Serie sind TÜV geprüft und verfügen über das GS-Zeichen. Gleichzeitig sind sie entsprechend ihrer Nutzung durch Farben, Materialien und Formen absolut kindgerecht gestaltet.

Interessierte erhalten weitere Informationen zu den Trennwänden der Schäfer Trennwandsysteme GmbH auch auf www.schaefer-tws.de.


Industriepark 37
56593 Horhausen

Tel. +49 (0)2687/ 91 51 - 0
Fax. +49 (0)2687 / 91 51 - 30
E-Mail. info@schaefer-tws.de
Web. www.schaefer-tws.de

6. März 2017


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 2 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Brett- und Kartenspiele sind in Spielecken für Kinder ein tolles Angebot, sofern sich mehrere Kinder in der Spielecke aufhalten. Sinnvoll ist es daher, auch Spiele anzubieten, mit denen sich Kinder auch alleine beschäftigen können, zum Beispiel Legos, Puzzles und Bücher.

Die Amtsstube mit Spielecke

Das gute Beispiel aus der Sicht einer Mutter: Für ein Beratungsgespräch unter dem Titel „Gebäudesanierung im Sanierungsgebiet“ wurde ein Termin in den Schulferien im Rathaus vereinbart. „Schließlich wollten mein... mehr lesen