Anzeige

Jochen Schweizer Arena München

Wegweisende Multierlebnis-Destination in urbanem Umfeld

Fliegen, surfen, klettern, tagen und gut essen heißt es ab heute in der Jochen Schweizer Arena in Taufkirchen bei München. Denn neben sportlichen Erlebnissen erwartet Besucher ein hochwertiger Gastronomie-Bereich sowie eine Tagungs- und Veranstaltungs-Location für Firmenevents, Schulklassen, Familienfeiern und andere Feste. Im Sommer kommt ein attraktives Outdoor-Areal mit Hochseilklettergarten, Flying Fox, TeamMission-Parcours und Außengastronomie hinzu.

Der innovative Freizeit- und Erlebnisort – dessen Gebäudegrundfläche übrigens stilecht der Form eines Propellers entspricht – ist ein gemeinschaftliches Projekt der Jochen Schweizer Gruppe und der Airbus Group. Der Entwurf für die anspruchsvolle Anlage kommt von dem Münchner Büro Ochs Schmidhuber Architekten.

Bodyflying im vertikalen Windkanal

Highlight der hochmodernen Anlage ist der 30 Meter hohe Bodyflying-Tunnel im Flug-Rotor. Mit seinem homogenen, wirbelfreien Luftstrom gehört er zu den modernsten, vertikalen Windkanälen der Welt und bietet Anfängern wie auch Profis eine einzigartige Freifallerfahrung wie bei einem Fallschirmsprung aus 4.000 Metern Höhe. Denn die Ventilatoren des Tunnels – und somit die simulierte Fluggeschwindigkeit – sind je nach Gewicht und Erfahrungslevel stufenlos einstellbar. Während Experten hier bei Luftgeschwindigkeiten von bis zu 285 Stundenkilometern zum Beispiel Salti oder Formationssprünge üben, dürfen sich im Flugtunnel sogar schon Kinder ab vier Jahren im Fliegen üben. Doch diese heben meist nur bis auf Höhen von zwei bis drei Meter ab. Zudem steht ihnen – wie anderen Flugaspiranten auch – permanent ein erfahrener Fluginstruktor zur Verfügung. Begleitpersonen sollten ihren Fotoapparat zücken: der Tunnel ist bis auf 5,90 Meter verglast und bietet somit perfekte Fotomotive.

Fliegen im Windtunnel der Jochen Schweizer Arena

Fliegen im Windtunnel der Jochen Schweizer Arena

Beachlife beim Stationary Wave Riding

Ein weiteres Highlight der Arena ist die Jochen Schweizer citywave – ein Patent der ATV GmbH. Bei karibischen 24° – 26° Wassertemperatur verspricht sie echtes Surffeeling. Doch statt durch ein Riff oder Untiefen im Wasser entsteht sie durch den sogenannten „Hydraulic-Jump-Effekt“, bei dem schnelles, fließendes Wasser auf stehendes Wasser trifft. Dank des Deep-Water-Systems nutzen Wellenreiter die Welle mit einem echten Surfboard mit Finne. Die Steilheit und auch Höhe der Welle ist – je nach Fahrkönnen – per im Boden integrierter Floater innerhalb von Sekunden auf bis zu 1,40 Meter verstellbar. Einsteiger halten sich bei ihren ersten Versuchen an einer mobilen Haltestange fest. Sogar vor Stürzen müssen sie sich nicht fürchten: Bodenbelag sowie auch Seitenwände sind abgepolstert. Speziell ausgebildete Surflehrer sorgen in der Arena zudem für schnellen Lernerfolg.

Surfen in der Jochen Schweizer Arena

Surfen in der Jochen Schweizer Arena

Gehobene Crossover-Gastronomie

Die moderne Cross-Over-Küche wird unter der Marke Jochen Schweizer selbst betrieben und von Sterneköchen zubereitet. Mit Food & Beverage Director Veit G. Reisberger hat sich Jochen Schweizer erstklassiges Gastronomie-Know-how in die Arena geholt. Somit wird der Anspruch an gehobene Crossover-Küche in allen Bereichen garantiert. Im Zentrum des dreiblättrigen Gebäudes befindet sich ein Hauptrestaurant für bis zu 130 Gäste. Ob Thai-Rindfleischsalat oder Filet vom norwegischen Fjordlachs auf Lauchgemüse – das erlesene und variationsreiche Angebot trifft jeden Geschmack – Grund genug also, einfach mal nur zu einem erstklassigen Essen in einzigartigem Ambiente vorbeizukommen. Außerdem laden die Beach Box an der citywave und die Air Box am BodyflyingTunnel zu hochwertigen Snacks und einer Variation an Cocktails in actionreicher Atmosphäre ein. Feine Food-2-Share Gerichte wie die Arena Bowl mit Baby Leaf Salat in Miso-Limonendressing, Taboulé Avocado, Tomate und gerösteten Nüssen oder Chili con Carne für fünf Personen verlocken zum gemeinsamen Verweilen in den Flug- und Surf-Rotoren. Frühaufsteher werden mit Premium Roast von Segafredo und Jochen Schweizers Power Müsli mit Superfruits verwöhnt. Wer lieber selbst zum Kochlöffel greift, schult seine kulinarischen Fähigkeiten in einem der vielfältigen Kochkurse der Arena.

Gastronomie in der Jochen Schweizer Arena

Beispiellose Tagungs-Location

Die Jochen Schweizer Arena wartet mit einem individuell anpassbaren Event-Rotor für Firmenkunden auf und macht somit – in Kombination mit dem Flug- und Surf-Rotor – ein zeitgemäßes Tagen mit außergewöhnlichem Break-out-Angebot möglich. Dank seines multifunktionalen Konzepts bietet er klassische Tagungsräume, offene Zonen und mobile Raumlösungen von bis zu sieben Einheiten und für bis zu 250 Gäste. Selbstverständlich stehen neueste Konferenz-Technologien sowie Leih-Equipment und WLAN zur Verfügung. Mit einer Deckenhöhe von sechs Metern sind auch Ausstellungen möglich. Mega-Screen und mobile Bühne verwandeln den Bereich in ein atemberaubendes Event-Areal für Public Viewing, Konzerte, Shows, Produktpräsentationen und vieles mehr – und das für bis zu 500 Gäste. Die gesamte Arena ist für maximal 1.200 Personen buchbar. Diese können dann auch die Erlebnisangebote wie Bodyflying und Surfen exklusiv nutzen. Ob erlesenes Fingerfood, Luxus-Buffet oder deliziöses Finedining – dank der hochwertigen Crossover-Küche aus dem eigenen Hause, garantiert die Arena auch ihren Firmenkunden kulinarische Highlights vom Feinsten.

Im Sommer lockt ein großer Outdoor-Bereich

Noch im Sommer 2017 wird der 4.500 qm große Outdoor-Bereich mit Flying-Fox-Parcours, Hochseilklettergarten, Team-Mission-Parcours und vielen weiteren Angeboten eröffnet. Während der Flying-Fox auf fünf Seilrutschen und einer Gesamtlänge von 160 Metern zu einem atemberaubenden Flug durch die Baumkronen lockt, arbeiten sich Einsteiger auf dem Skytrail Schritt für Schritt in höhere Schwierigkeitsgrade und luftige Höhen. Für Firmenkunden und Gruppenevents wurde der TeamMission-Parcours mit insgesamt fünf Bodenstationen kreiert. Für diese heißt es spannende Aufgaben lösen und gemeinsam Hindernisse überwinden – die beste Voraussetzung zur Schaffung von motivierten, leistungsfähigen Teams auch in der Arbeitswelt. Selbstverständlich verfügt die Anlage über eine Selbstsicherungsautomatik. Vor Ort werden die Outdoor-Sportler durch erfahrene Instruktoren betreut. Abgerundet wird der Frischluftspaß durch den Außengastronomiebereich mit 150 Sitzplätzen. Die Jochen Schweizer Arena ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Somit ist die Arena für Besucher, die ganz einfach nur in angenehmer Atmosphäre hervorragend essen wollen, ein perfekter Ort, um vom Alltag zu entspannen. Weitere Details zur Jochen Schweizer Arena und Anmeldung zu den Aktivitäten erfolgt online unter www.jochen-schweizer-arena.de.

Über die Jochen Schweizer Arena
Die Jochen Schweizer Arena ist der Ort, der die Marke und das Markenversprechen „Jochen Schweizer“ anfassbar macht. Mit den Highlight-Attraktionen Jochen Schweizer citywave und Jochen Schweizer Bodyflying (Indoor-Skydiving) bietet sie jeweils die modernste Technologie. Zusammen mit dem Event- und Firmenveranstaltungs-Bereich, dem Jochen Schweizer Restaurant und dem vielfältigem Outdoor-Bereich mit Hochseilgarten und Flying Fox Parcours ist sie für alle 4 Jahreszeiten eine Ausflugsdestination für Freizeit und Business – egal ob für: Familienausflüge, Kindergeburtstage, Schulausflüge, Teambuildings, Unternehmens-Events oder Offsite-Meetings. Die Jochen Schweizer Arena ist ein Freizeit- und Erlebnisort für alle, die ihre freie Zeit gerne aktiv erleben möchten, begleitet von einem hochwertigen und gesunden  Gastronomieangebot. Die Jochen Schweizer Arena ist die Zukunft für die aktive Freizeitgestaltung im urbanen Umfeld mit Erlebnisgarantie für Aktive und Zuschauer. Geschäftsführer sind Jan Denecken und Malte Völlmecke.


Jochen Schweizer Arena

Erlebniswelt München Betriebsgesellschaft mbH
Ludwig-Bölkow-Allee 1
82024 Taufkirchen bei München

E-Mail. info@jochen-schweizer-arena.de
Web. www.jochen-schweizer-arena.de

Videos zum Artikel

Galerie zum Artikel


10. März 2017


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 2 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Das Team von Schäper Sportgerätebau legt großen Wert auf Qualität. Anzeige

Sportgeräte mit Tradition

Qualität hat Tradition bei der Firma Schäper Sportgerätebau GmbH. Am 1. Oktober 1960 legte der Tischlermeister und Hobby-Fußballer Klemens Schäper in Münster/Roxel die Grundlagen des heutigen Unternehmens. 2020 wird... mehr lesen

Spaß macht das Entlanglaufen und Balancieren auf den Parkour-Geräten auch schon den Kleinsten – wenngleich mit Hilfe ihrer Eltern. Anzeige

Parkour für alle

Parkour – auch Freerunning genannt – ist ein moderner Sport, bei dem man sich fließend und durchgehend von A nach B bewegt. Parkour entstand in den französischen Vorstädten,... mehr lesen