Zusatzinformationen wie Streueinsatz und Temperatur erscheinen in einem Display.

Zuverlässige Telematik für den Winterdienst

Mit dem Bordcomputer von info-tech solutions GmbH & Co KG sicher durch den Schnee

Winterdienst ist harte Arbeit. Nicht nur Mensch und Geräte, auch die kommunale Telematik ist gefordert. Bei der Telematik werden zwei Techniken – Telekommunikation und Informatik – miteinander verknüpft. Hier kommt der leistungsfähige Bordcomputer Primus III der Firma info-tech solutions GmbH & Co KG zum Einsatz. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Feldberg im Schwarzwald und kennt deshalb den Winter hautnah.

Der Primus III bietet zahlreiche Möglichkeiten. Er bemisst die Fahrbahnwerte und ist deshalb eine echte Hilfe beim Streumitteleinsatz. Gleichzeitig wird der Fahrer mit einer kommunalen Tour-Führung mithilfe eines Spezial-Navis entlang seiner Planroute geführt. Nichts von der Strecke geht verloren. Basis für die neue kommunale Routenführung ist ein Truck-Navi, installiert auf einem Tablet in Verbindung mit dem Bordcomputer. Dabei kann die Route jederzeit verlassen werden; auf Wunsch geht es dann auch wieder zurück.  Alle Zusatzinformationen, wie Streueinsatz oder Einbahnstraßen erscheinen automatisch per Text. Zur optimalen Entlastung des Fahrers werden außerdem all diese Informationen per Spracherkennungssoftware wiedergegeben.

Info-Tech Bordcomputer

Bordcomputer (oben) und ein Spezial-Navigator (unten) sind beim Winterdienst behilflich

info-tech Screenshot

Sollte der Fahrer Strecken auslassen, werden sie im System gespeichert. Am Ende der Tour erfolgt eine Info zur erneuten Befahrung. Bei der kommunalen Tourenführung sind die POIs – Points of Interest – eben keine Sehenswürdigkeiten, sondern kritische Streupunkte, Salzladestellen oder Bauhöfe. Die POIs werden per Knopfdruck gefunden.

Während alle unterstützenden Funktionen für den Fahrer ablaufen, werden die Einsatzdaten nach bester, erfahrener info-tech-Art im Primus III erfasst und ausgewertet. Die Übertragung erfolgt per USB Stick oder GSM Technologie.

Parallel zum Einsatz werden die Daten ausgewertet. So kann die Zentrale den Bürgern jederzeit Auskunft über die Befahrbarkeit der Straßen geben. Sollte die Zentrale dem Fahrzeug eine neue Tour zuweisen: Kein Problem!  Die neue Tour wird im Fahrzeug ausgewählt und navigiert mit sämtlichen wichtigen Einsatzinformationen. In der Nachsorge bewertet die sehr einfach zu bedienende Statistik der Auswertesoftware DNAS die Einsätze. Dies bis zu einer genauen Abrechnung.


info-tech solutions GmbH & Co. KG

Birkenweg 6
79868 Feldberg

Tel. +49 (0)7655 / 93 37-0
Fax. +49 (0)7655 / 93 37-99
E-Mail. info@info-tech.biz
Web. www.info-tech.biz

19. April 2017


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren