Naturpark Südschwarzald Naturmarkt

Eindrücke eines Naturpark-Markts (© Klaus Hansen / Naturpark Südschwarzwald)

Anzeige

Landschaftspflege mit Messer und Gabel

Die Naturpark-Märkte starten in die Saison 2017

Feldberg – Unter dem Dach des Naturparks Südschwarzwald werden 2017 in 22 Städten und Gemeinden wieder regionale Produkte, traditionelles Handwerk, Initiativen aus Tourismus und Naturschutz und vieles mehr präsentiert. Der Auftakt der diesjährigen Naturpark-Markt-Saison findet am 7. Mai in Elzach statt.

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Naturpark Südschwarzwald gemeinsam mit 22 Städten, Gemeinden und Vereinen aus der gesamten Region zwischen Mai und Oktober die alljährlichen, beliebten Naturpark-Märkte. Mit ihrem vielfältigen Angebot aus regionalen Lebensmitteln, traditionellem Handwerk und vielfältigem Informationsprogramm zu Natur, Kultur und Tourismus sind sie mehr als gewöhnliche Bauernmärkte. Als „regionales Schaufenster“ bewerben sie im Sinne der Regionalvermarktung qualitativ hochwertige Produkte unserer Heimat und unterstützen gezielt die dahinter stehenden Kleinbetriebe und Initiativen aus dem Südschwarzwald.

Eröffnet wird die Naturpark-Markt-Saison 2017 am Sonntag, 7. Mai, in Elzach. Neben frischen Produkten regionaler Anbieter aus dem Naturpark Südschwarzwald gibt es auch Vorführungen zu traditionellem Handwerk, Aktionen für Kinder und ein Maien-Cego-Turnier. Die Stadt Elzach veranstaltet nun bereits zum zehnten Mal einen Naturpark-Markt und feiert so in diesem Jahr ein Jubiläum. Der Markt beginnt um 11 Uhr und findet am Schießgraben, auf dem Schulgelände und am Haus des Gastes statt.

Im Mittelpunkt aller Naturpark-Märkte stehen die vielfältigen regionalen Erzeugnisse, beispielsweise Spezialitäten der Käseroute im Naturpark Südschwarzwald, frische Holzofenbrote oder selbst hergestellter Kräutersirup. Die Besucher haben die Möglichkeit, sich direkt bei den Erzeugern über die Produkte und deren Herstellung zu informieren. Damit erhält man Einblick in wichtige Themen und Zusammenhänge der regionalen Wertschöpfung und kann so gemäß dem Motto „Landschaftspflege mit Messer und Gabel“ auch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer Kulturlandschaft im Südschwarzwald leisten.

Direkter Kontakt zu den Erzeugern ist immer möglich – hier zu Benno Kaiser vom Ziegenhof Menzenschwand, dessen Geißen die Landschaft im Menzenschwander Albtal offenhalten und deren Fleisch schmackhafte Wurst liefert (© Sebastian Schröder-Esch / Naturpark Südschwarzwald).

Den Anbietern wird auf diese Weise eine Plattform geboten, um auf ihre Arbeit und ihr Engagement für die typische, ökologisch wie touristisch wertvolle Landschaft des Südschwarzwaldes aufmerksam zu machen. Daneben führen heimische Handwerker wie Hufschmied,  Strohschuhmacher und Korbflechter ihre traditionelle Kunst vor, und es gibt informativ-unterhaltsames Rahmenprogramm für Groß und Klein. Auch die Geschäftsstelle des Naturparks Südschwarzwald stellt ihre Aktivitäten vor. Spannende Infostände zu Wildtieren und Naturschutz im Schwarzwald oder heimischen Wildkräutern runden das Programm ab.

„Als ‚Schaufenster der Region‘ bieten die Naturpark-Märkte für uns eine einmalige Möglichkeit, eine noch bessere und breitere Präsenz der Landwirtschaft und ihrer Produkte in der regionalen und überregionalen Öffentlichkeit zu erlangen“, so die Vorsitzende des Naturparks Südschwarzwald, Landrätin Marion Dammann.

Ermöglicht werden diese einmaligen Feste u. a. durch die Unterstützung des Naturparks Südschwarzwalds – insgesamt fließen rund 45.000 € Fördermittel aus den Töpfen des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union in die Naturpark-Märkte 2017.

Weitere Highlights im kulinarischen Naturpark-Jahr 2017 sind der beliebte Brunch auf dem Bauernhof am 6. August, die Messe SCHWARZ WALD GUT am 6. und 7. Mai in der Rainhof Scheune in Kirchzarten und der Kräutermarkt im Kloster St. Trudpert in Münstertal am 2. Juli.

Freuen Sie sich auf die vielfältigen Angebote und entdecken Sie, was der Naturpark an wohlschmeckenden Spezialitäten, einzigartigen Produkten und spannenden Projekten zu bieten hat!

Sämtliche Termine des Jahres 2017 finden sich auf der Naturpark-Website unter www.naturpark-maerkte.de.

Naturpark Südschwarzwald frischer Schnittlauch aus regionaler Produktion

Frischer Schnittlauch aus regionaler Produktion – sieht gut aus und schmeckt gut. Das Motiv ist auch Titelbild des diesjährigen Naturpark-Märkte-Flyers (© Sebastian Schröder-Esch / Naturpark Südschwarzwald).


Haus der Natur
Dr.-Pilet-Spur 4
79868 Feldberg

Tel. +49 7676 9336-10
Fax. +49 7676 9336-11
E-Mail. info@naturpark-suedschwarzwald.de
Web. www.naturpark-suedschwarzwald.de

Mehr von
Naturpark Südschwarzwald e. V.


3. Mai 2017


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Schneepflugtreffen Furtwangen Anzeige

Schneepflugtreffen in Furtwangen

Bereits zum dritten Mal findet im Februar das Furtwanger Schneepflugtreffen statt. Dazu laden die Stadt Furtwangen und die Firmen MUTTER solutions, AEBI Schmidt und Mammut Schneeketten zum gemütlichen Informationsaustausch... mehr lesen

OMMUNALtopinform Juni-Ausgabe 2020

Eine Frage der Nachhaltigkeit

Da unsere Umwelt auf energiesparende, nachhaltige Lösungen angewiesen ist und die Bevölkerung zunehmend danach fragt, gibt es immer mehr Unternehmen, die ihre Produkteherstellung darauf ausrichten. Neben der Mobilität sind... mehr lesen