Kommunaler Energietag in der Liederhalle Stuttgart

23. Juni 2017 – Anzeige

Kommune 4.0 – intelligent vernetzt in die Zukunft

Die EnBW lädt am 21. März 2018 nach Stuttgart zum Kommunalen Energietag ein

Wirtschaft und Gesellschaft verändern sich heute in einem rasanten Tempo. Mehr und mehr durchdringt die Digitalisierung alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Gleichzeitig verbindet digitale Intelligenz Infrastruktur-Sektoren, die bisher getrennt waren: Energie, industrielle Produktion, Mobilität und Stadtentwicklung wachsen zusammen. Diese Trends drängen die Kommunen zum Handeln und verlangen ihnen neue Strategien ab.

Die Weichen für die Zukunft werden jetzt gestellt. Als langjähriger zuverlässiger Partner der Kommunen unterstützt und begleitet die EnBW diese dabei und lädt seit 2005 in regelmäßigen Abständen zum Kommunalen Energietag ein. Die nächste Veranstaltung ist für das Jahr 2018 vorgesehen.

Partner für kommunale Infrastruktur

Große, komplexe und technisch komplizierte Energiesysteme  gehören zum Tagesgeschäft des Unternehmens. Stromnetz und Energiesystem werden mit Hilfe digitaler Technologie intelligent. Diese Kompetenz wird nun auf die Infrastrukturthemen der Zukunft übertragen und so steht das Unternehmen den Kommunen bei deren Gestaltung zur Seite. Zum Beispiel bei „Smart City“, der vernetzten Stadt. Dafür wurde ein erster Baustein entwickelt:  die intelligente, multifunktionale Straßenlaterne SMIGHT, die Beleuchtung, öffentliches WLAN, Elektroladetechnik und Umweltsensorik miteinander verbindet.

Die Grundlage zukünftiger Vernetzung soll mit dem schnellen Internet gelegt werden, vor allem in ländlichen Regionen, wo die Netztöchter der EnBW den Breitbandausbau vorantreiben.

„Wir machen Baden-Württemberg bereit für die Elektromobilität, indem wir die Ladeinfrastruktur für Städte und Kommunen ausbauen“, verspricht die EnBW.

Infos zum Kommunalen Energietag 2018:

Termin: Mittwoch, 21. März 2018, Ort: Liederhalle Stuttgart
Stehen Sie in kommunaler Verantwortung und haben Interesse an der Veranstaltung? Dann registrieren Sie sich!
Informationen unter: www.kommunaler-energietag.de
Ihr Code für die Registrierung: topinform
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Als führender Anbieter und Betreiber von Ladeinfrastruktur unterstützt die EnBW Kommunen beim Schritt in die nachhaltige Mobilität (oben).Mit der multifunktionalen Straßenleuchte SMIGHT (unten) kann man sein E-Auto aufladen und auch surfen. Zudem sammeln integrierte Sensoren Umweltdaten wie Temperatur, Luftdruck, Ozongehalt und Feinstaub.

Als führender Anbieter und Betreiber von Ladeinfrastruktur unterstützt die EnBW Kommunen beim Schritt in die nachhaltige Mobilität (unten).Mit der multifunktionalen Straßenleuchte SMIGHT (oben) kann man sein E-Auto aufladen und auch surfen. Zudem sammeln integrierte Sensoren Umweltdaten wie Temperatur, Luftdruck, Ozongehalt und Feinstaub.



23. Juni 2017


Das könnte Sie auch interessieren


Die Rems im Sommer 2018: Im Zuge der Umsetzung wurde das vorhandene Profil der Rems, das zuvor einheitlich steile und strukturarme Böschungen aufwies, aufgelöst und die vorhandene Gewässerbefestigung rückgebaut. Der fast völlig gerade Verlauf wurde stark gewunden und durch strukturelle Einbauten (Inseln) zum Strömen gebracht. Dies entspricht dem natürlichen Gewässerverlauf in einer ebenen Talaue mit geringem Längsgefälle. Vorteil: Bei Hochwasser kann die Rems zusätzlich seitlich ausweichen.

Eine neue Chance für die Natur

Die rund 80 Kilometer lange Rems fließt durch ein dicht besiedeltes Gebiet von Baden-Württemberg. Durch Gewässerkorrekturen hat sich die Rems seit Beginn des 20. Jahrhunderts stark verändert. Die traurigen... mehr lesen

Gullideckel, aus dem heißer Wasserdampf entweicht

Wärme aus der Kanalisation

Selbst wenn es friert und schneit, bleiben die Bereiche über den Kanaldeckeln in der Stadt meist eis- und schneefrei. Denn viele der Abwässer, die im Kanalisationssystem landen, sind warm.... mehr lesen