Ein Innenhof – vor und nach der Reinigung mit Kehrwalzen, an die Wildkrautbürsten aus Stahl montiert wurden.

Ein Innenhof – vor und nach der Reinigung mit Kehrwalzen, an die Wildkrautbürsten aus Stahl montiert wurden.

Anzeige

Wildkrautbürsten jetzt auch für große Flächen

Dücker Kehrmaschinen ersetzen Glyphosat

Große Pflasterfächen, die nicht permanent überfahren werden, sind die beliebte Heimat vieler Wildkräuter und Moose. Bisher wurde ihr schädliches Tun mit Chemie unter Kontrolle gehalten.

Seit dem Verbot von Chemie auf versiegelten Flächen wurden mit den bewährten Dücker Wildkrautbürsten zwar gute Reinigungserfolge erzielt, aber die maximale Arbeitsbreite von 70 Zentimetern ist zu gering, wenn man als Lohnunternehmer vor zig-tausend Quadratmetern eines Speditionshofes steht.

Die Maschinenfabrik Dücker bietet jetzt eine saubere Lösung. Für die Kehrmaschinen der HDK- und FKM-Serien gibt es Kehrwalzen mit einem Wildkrautbesatz. Kehrelemente sind etwa 25 Zentimeter lange Stahlbürsten, wie sie ähnlich auch in Wildkrautbürsten eingesetzt werden. In Spezial-Aufnahmen montiert, ergibt sich ein Walzendurchmesser von 60 Zentimetern.

Die so erzielbaren Arbeitsbreiten betragen 130, 160 und 180 Zentimeter. Mit diesem Wildkrautbesatz eröffnen sich für die Dücker Kehrmaschinen neue Einsatzgebiete.

Ob Ausstellungsgelände, Flugplatz, Kasernenhof, Stadion oder Universität, überall wo es gepflegt aussehen soll, schaffen die Kehrmaschinen mit dem neuen Wildkrautbesatz saubere Pflasterflächen mit einem vertretbaren Aufwand an Zeit und Material. Wer bereits Dücker Kehrmaschinen der Baureihen HDK oder FKM (bis 180 Zentimeter Breite) einsetzt,  kann den vorhandenen Besatz gegen den neuen Wildkrautbesatz austauschen.

Die Maschinenfabrik Dücker bietet jetzt für Kehrmaschinen der HDK- und FKM Serien Kehrwalzen mit einem Wildkrautbesatz aus Stahl an.

Die Maschinenfabrik Dücker bietet jetzt für Kehrmaschinen der HDK- und FKM Serien Kehrwalzen mit einem Wildkrautbesatz aus Stahl an.


Dücker Logo

Wendfeld 9
48703 Stadtlohn

Tel. +49 (0)2563 / 9392-0
Fax. +49 (0)2563 / 9392-90
E-Mail. info@duecker.de
Web. www.duecker.de

Mehr von
Gerhard Dücker GmbH & Co. KG

Anzeige

Die Kombination beim Mähen macht‘s

Ein Jahr nachdem die Kombination aus der Heckanbaueinheit HD 600/700 mit dem Frontanbaugerät UNA 500 auf der Agritechnica vorgestellt worden ist, haben diverse Lohnunternehmer und Kommunen Erfahrungen gesammelt. Mit... mehr lesen


5. Juli 2017


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 2 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Othmerding Rasenbaumaschine im Gelände Anzeige

Aus eins mach zwei

Die Landmaschinen-Experten aus Ascheberg haben eine einzigartige akkubetriebene Modul-Rasenbaumaschine entwickelt, die es dem Anwender erlaubt, die Maschine nicht nur als Ganze zu nutzen, sondern auch das Säaggregat von der... mehr lesen