Fahrbahnmarkierungen, die nachts leuchten, machen das Unterwegssein abends oder früh morgens – besonders für Radfahrer – viel sicherer.

Fahrbahnmarkierungen, die nachts leuchten, machen das Unterwegssein abends oder früh morgens – besonders für Radfahrer – viel sicherer.

Anzeige

Mehr Sicherheit im Dunklen

Nachleuchtsysteme der SWARCO Road Marking Systems Division bringen Licht ins Dunkle

Die Zeiten sind vorbei, in denen die meisten Menschen in der Dämmerung und bei Dunkelheit zuhause blieben oder nur hell beleuchtete Straßen benutzten. Die Outdoor-Aktivitäten nehmen trotz gleichbleibender Arbeitsbelastung ständig zu. Deshalb joggen, wandern oder radeln viele Menschen in den frühen Morgenstunden oder nach Feierabend. Das ist zwar gut für die Gesundheit – aber angesichts der dunklen Wege in Parkanlagen und Wäldern dennoch nicht ungefährlich. Gleichzeitig ist es in vielen Fällen praktisch unmöglich, abgelegene Wege in Parkanlagen oder Wäldern ständig elektrisch zu beleuchten.

Experten der SWARCO LIMBURGER LACKFABRIK GmbH haben deshalb besondere Nachleuchtsysteme für Straßen und Wege entwickelt. Das Unternehmen forscht bereits seit dem Jahr 2000 auf diesem Gebiet. Ziel war es immer, optimale Markierungslösungen zu finden, die effektiv Licht ins Dunkle bringen.

Zwei Pilotprojekte

Die Zuverlässigkeit des neuen Produkts wird seit einiger Zeit in zwei Pilotprojekten getestet. Bei beiden Projekten erproben Kommunen die innovativen Nachleuchtsystem an Radwegen. So testet SWARCO Road Marking Systems Division in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein und der Ortsgemeinde Niederneisen im Rhein-Lahn-Kreis seine Neuentwicklung auf einem Abschnitt des Aartal-Radweges. Auf einer Strecke von 100 Metern kennzeichneten die Fachleute die Seiten einer abschüssig verlaufenden Kurve. Eine gefährliche Stelle wurde so entschärft. Außerdem entstand in Kooperation mit dem Landkreis Spree-Neiße in Leuthen ein „nachleuchtender Pfad“. Ziel war es, 500 Meter eines Radweges bei Nacht für alle Nutzer sichtbarer und sicherer zu machen.

Das System wirkt vollkommen ohne Energie und basiert einzig und alleine auf qualitativ hochwertigen Nachleuchtpigmenten. Sie speichern das Tageslicht oder das künstliche Licht und geben es bei Dunkelheit nach und nach in gelbgrüner Farbe wieder ab. Der Nachleuchtprozess ist beliebig oft wiederholbar und bleibt während der gesamten Nutzungsdauer der Markierung erhalten.

Dafür ist eine Applikation mit zwei Produkten möglich. So kann man die Zwei-Komponenten-Nachleuchtplastik verwenden. Außerdem gibt es noch die Zwei-Komponenten-Kaltplastik mit Nachleucht-Agglomeraten. Bei dieser Spezialanfertigung ist dem ursprünglichen Material noch eine besondere Nachleucht-Entwicklung der Firma NighTec als Nachstreumittel beigemischt. Das Produkt leuchtet punktuell nach, erweckt bei Dunkelheit aber den Eindruck eines durchgängigen lichtintensiven Randstreifens. Acht bis zehn Stunden hält dieser Effekt an. Dauer und Intensität des Nachleuchtens lassen sich durch die Menge der Spezialpigmente und der Schichtdicke beeinflussen.

Die Einsatzmöglichkeiten sind ausgesprochen vielfältig. Man kann dauerhaft dunkle Parkwege, schlecht beleuchtete Fahrradwege oder Wanderwege sicherer gestalten. Aber auch mögliche Fluchtwege können so markiert werden. Sie bleiben nun auch bei Dunkelheit und Rauchentwicklung sichtbar!

Ein markierter Radweg bei Tag.

Ein markierter Radweg bei Tag.


SWARCO LIMBURGER LACKFABRIK GmbH

Robert-Bosch-Straße 17
65582 Diez

Tel. +49 (0)6432 / 91 84-0
Fax. +49 (0)6432 / 91 84-18
E-Mail. info.limburgerlackfabrik@swarco.com
Web. www.swarco.com/limburgerlackfabrik

26. September 2017


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Lichtmastprüfung mit dem Roch-Verfahren Anzeige

Wie sicher stehen Masten?

Der fortschreitende Klimawandel lässt eine nachhaltige Entwicklung zu einem immer präsenteren Thema werden. Die Standsicherheitsprüfung von stehend verankerten Systemen wie zum Beispiel. Lichtmasten, Flutlichtmasten, Ampelmasten ist ein Bereich, welcher... mehr lesen

Vom 17. bis 19. September 2019 findet die „Smart City Solutions“ in Stuttgart statt. Mobilität, Verkehr sowie Energie und Umwelt im Stadtraum sind in diesem Jahr wieder einige der zentralen Themen. Anzeige

Die Zukunft ist smart

Wohnraumnot, Verkehrsprobleme und jede Menge andere Probleme. Das ist der Alltag vieler Städte. Damit sie lebenswert bleiben oder wieder werden, umweltfreundlich sind und gleichzeitig effizient funktionieren, müssen sie sich... mehr lesen