Trimax Profile kamen in Hamburg zur Sanierung eines Alsteranlegers zum Einsatz.

Anzeige

Gelungene Sanierung an der Hamburger Außenalster

Trimax-Profile der Tepro Kunststoff-Recycling GmbH garantiert Rutschfestigkeit

Im Frühjahr 2014 entschied sich die Alstertouristik GmbH in Hamburg zur Sanierung ihres Alsteranlegers „Rabenstraße“. Der alte Holzbohlenbelag sollte durch eine langlebige und pflegeleichte Alternative ersetzt werden. Ausschlaggebende Eigenschaft für den Treppen-, Terrassen- und Stegbau war eine garantiert sichere Begehbarkeit auch bei Nässe.

Die eingesetzten Trimax Profile haben die Rutschfestigkeitsklasse R 11. Für den Feststeg mit dazugehöriger Treppenanlage wurde auf den vorhandenen Stahlträgern die glatte 5 x 10 cm Bohle als Unterbau verwendet. Dadurch ersparte man sich bei der Befestigung das Durchbohren der Stahlträger. Für den Stegbelag kamen die 5 x 30 cm Riffelbohlen und für die Treppenanlage die 3 x 30 cm Riffelbohlen zum Einsatz.

Trimax Profile kamen in Hamburg zur Sanierung eines Alsteranlegers zum Einsatz.

Trimax Profile kamen in Hamburg zur Sanierung eines Alsteranlegers zum Einsatz.

Trimax ist ein sortenreiner, glasfaserverstärkter Recycling-Kunststoff und für den Wasser-, Garten- und Landschaftsbau geeignet. Er ist der Einzige seiner Art mit einer bauaufsichtlichen Zulassung. Das Material nimmt kein Wasser auf, bleibt konstant in Form und Gewicht und ist daher statisch zuverlässig berechenbar. Hinzu kommt seine Resistenz gegen Insekten-, Pilz- und Bohrmuschelbefall. Trimax ist witterungs- und UV-beständig, es splittert und versprödet nicht und hat keine unschönen Farbveränderungen. Kostenintensive Pflege- und Instandsetzungsarbeiten entfallen bei Trimax, da die Profile einfach mit dem Hochdruckreiniger gesäubert werden.

Weitere Infos zum Unternehmen Tepro finden Sie in unserer Unternehmensdatenbank.


Tepro Logo

Industriestraße 17
29389 Bad Bodenteich

Tel. +49 5824 96 36-24
Fax. +49 5824 96 36-23
E-Mail. info@tepro.de
Web. www.tepro.de

Mehr von
TEPRO Kunststoff-Recycling GmbH & Co. KG

Anzeige

Flanieren auf der Düne

Flanieren, radeln, die Aussicht genießen – im Ostseebad-Zingst kann man auf der Düne so richtig die Seele baumeln lassen. Im Frühjahr 2020 musste die Düne neu verstärkt werden. Zeitgleich... mehr lesen

Anzeige

Kein Splittern, kein Verrotten

Idyllisch am Freiburger Hafenpriel befindet sich die Anlage der Segler-Vereinigung Freiburg, die aus zwei nicht weit voneinander entfernten Stegen mit dazugehörigen Vereinshäusern besteht. Beide Steganlagen bestanden ursprünglich aus... mehr lesen

Anzeige

Nachhaltig und trittsicher

Rechtzeitig zur Saison 2019 wurden die Badestege im Naturerlebnisbad Großenhain durch die Kratzer Metallbau GmbH aus Zittau fertiggestellt. Da der Bauherr auf Nachhaltigkeit sowie Wartungsfreiheit setzte, entschloss er sich... mehr lesen


18. Dezember 2017


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 2 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren