Gebrauchte KOMMUNALtechnik VEBEG

Anzeige

Wohin mit gebrauchter Kommunaltechnik?

Verwaltungen können rechtssicher zum vollen Wert verkaufen

Ein typischer Bauhof in Deutschland. Während die ohnehin schon begrenzte Zahl an Mitarbeitern das Tagesgeschäft abwickelt, bleibt kaum Zeit, sich um ausrangiertes Gerät und Fahrzeuge zu kümmern. Dass hier Werte schlummern ist dabei jedem klar, nur wie die zu Geld zu machen sind, daran scheiden sich die Geister.

Genau hier setzt die Dienstleistung der Vebeg GmbH, dem bundeseigenen Treuhandunternehmen an. „Wir wissen um die Nöte der Kommunen bei der Verwertung in eigener Regie“, so Oliver Jasper, Geschäftsführer der Vebeg. „Mögen für Außenstehende die Aufgaben der Veräußerung klein erscheinen, Klärung, Verwaltung, Bearbeitung und Mahnung nehmen eine Menge Zeit in Anspruch, von der Rechtssicherheit ganz zu schweigen“.

Verkauf ohne Hindernisse

Hier bietet die Vebeg nicht nur eine Alternative, sie bietet mit ihrem Dienstleistungsangebot den Service, den Kommunen benötigen. Von der unabhängigen Bewertung bis zum Verkauf in alle Welt übernimmt sie alle kaufmännischen Schritte. Egal ob Zoll- oder Mahnverfahren, die Spezialisten aus Frankfurt und Berlin kümmern sich darum – und das mit Erfolg. Pro Jahr wechseln rund 20.000 Geräte und Fahrzeuge den Besitzer, Erlöse von über 80 Millionen Euro fließen zurück in die klammen Kassen der Kommunen.

„Die Kommunen schätzen in erster Linie die hohen Veräußerungserlöse, die durch die überregionale/internationale Ausschreibung erzielt werden. Diese entsprechen nach Vorgaben der Haushaltsordnung dem sogenannten vollen Wert“, so Jasper weiter. Dazu verfügt der Auftraggeber zu jedem Verkauf über einen lückenlosen rechtssicheren Nachweis. „Unkompliziert, erlösstark und rechtssicher, so ist der gesamte Prozess zu beschreiben.“


Firmenlogo von VEBEG

Rödelheimer Bahnweg 23
60489 Frankfurt am Main

Tel. +49 69 75 897-0
Fax. +49 69 75 897-479
E-Mail. mail@vebeg.de
Web. www.vebeg.de

Mehr von
VEBEG GmbH

Anzeige

Zweites Leben

Nicht alles, was alt ist, ist automatisch nutz- und wertlos. Warum sollte ein ausrangierter kommunaler Geräteträger oder ein Schweißgerät am Ende seines Arbeitslebens schon zum alten Eisen gehören? Die... mehr lesen

Anzeige

Online-Marktplatz stärkt Gemeindekassen

Die Fachmesse Kommunale am 16. und 17. Oktober in Nürnberg gilt als Einkaufsparadies für Städte und Gemeinden. Das Messeportfolio deckt sämtliche Bereiche des Kommunalbedarfs ab. Die Vebeg (Verwertungsunternehmen des... mehr lesen

Galerie zum Artikel


29. Januar 2018


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Mit den auch anbaubaren Zacho-Heißluftsystemen vertreibt Stavermann aus Wallenhorst deutschlandweit kraftvolle und chemiefreie Lösungen zur Wildkrautbeseitigung. Anzeige

Keine Chance für Wildkrautwuchs

Das Problem ist Hobby-Gärtnern ebenso bekannt wie professionellen Gartenbauern: Wild wucherndes Kraut sabotiert nicht nur das gepflegte Erscheinungsbild, es gefährdet auch den Wuchs der angelegten Bepflanzung. Auch für Kommunen... mehr lesen

Die ECO-Nature-Pro-Produktpalette des Straßenunterhaltungsspezialisten Mulag basiert auf einem innovativen Scheibenmähprinzip, das speziell für ökologische Anforderungen entwickelt wurde. Anzeige

Scheibenmähwerk gegen Sogwirkung

Die ECO-Nature-Pro Produktpalette des Straßenunterhaltungsspezialisten MULAG basiert auf einem innovativen Scheibenmähprinzip, das speziell für ökologische Anforderungen entwickelt wurde. Durch den horizontalen Schnitt mit kleinen Messern ist das Schneidwerk so... mehr lesen

Bodengranulat Anzeige

Natürliches Doping für den Boden

Kräftiges Pflanzenwachstum und eine farbenfrohe Blütenwelt benötigen ein vitales Bodenleben. Schon leichte Störungen der sensiblen Bodenstruktur beeinträchtigen das Pflanzenwachstum und erhöhen den Pflegeaufwand. Häufige Ursachen sind Staunässe, mangelnder Bodenschluss,... mehr lesen