Umkehrmulcher XPRO

Umkehrmulcher XPRO

Nun werden Erd- und Mulcharbeiten noch effizienter

Neuheiten und überarbeitete alte Bekannte von Berti Macchine Agricole

Das italienische Unternehmen Berti Macchine Agricole hat auf der Agritechnica 2017 seine Neuheiten und altbekannte Modelle präsentiert, die vollständig überarbeitet und um technische Features erweitert wurden.

Neu und besonders effizient ist der Umkehrmulcher XPRO, der mit Traktoren von 100 bis 250 PS verwendet werden kann und zum Mulchen von Gras, Stroh, Gemüseresten, Sträuchern, Maisstängeln, Ranken und Reisig bis zu einem Durchmesser von 10 cm geeignet ist. Dieses Gerät eignet sich zur Pflege von nicht bewirtschafteten Feldern sowie Grünzonen und zur Flächenstilllegung. Die serienmäßige Ausstattung umfasst eine automatische Riemenspanne, ein doppeltes Gehäuse aus Strenx, um das Gerät leichter zu machen, einen verstärkten Messerrotor und eine begrenzte Öffnung der hinteren Haube entsprechend der geltenden Sicherheitsvorschriften.

Ein bereits bekanntes Modell ist der ferngesteuerte E-TRAIL, der zum Schneiden von Gras und Gestrüpp in jeder Arbeitsumgebung entwickelt wurde. Der E-TRAIL punktet durch seinen niedrigen Schwerpunkt und Riemen mit erhöhtem Profil. Das garantiert beim Arbeiten in besonders unwegsamem Gelände in jeder Richtung und sogar bei Steigungen von bis zu 55 Grad maximale Bodenhaftung. Der 40-PS-Dieselmotor reicht aus, um die Mulcher von Berti oder andere Anbaugeräte zu verwenden. So ist dieses Modell multifunktional.

Der ferngesteuerte E-TRAIL eignet sich zum Schneiden von Gras und Gestrüpp in jeder Arbeitsumgebung.

Der ferngesteuerte E-TRAIL eignet sich zum Schneiden von Gras und Gestrüpp in jeder Arbeitsumgebung.

Außerdem feierte der FOREST PRO Weltpremiere. Dieses Forst-Mulchgerät überzeugt mit doppeltem Antrieb und eignet sich zur Brachlandpflege sowie zur Verarbeitung von Ästen und Stämmen bis zu einem Durchmesser von 50 Zentimetern. Die serienmäßige Grundausstattung besteht aus höhenverstellbaren Kufen mit Sockel aus Hardox zum Schutz gegen Abnutzung, doppeltem Gehäuse aus Hardox und Strenx, Orientierungssystem für den Freilauf im Getriebe, seitlicher Übertragung mit Kardangelenk und Kupplung, automatischem Riemenspanner und einer hinteren Haube mit hydraulischer Öffnungs- und Schließvorrichtung. Optional kann er mit einer doppelten automatischen Zentrifugalkupplung, einer hydraulischen Stützwalze und einer Gelenkwelle ausgestattet werden.

Eine weitere Neuheit ist das Modell BF/S, ein Mulchgerät für Wein- und Obstgärten für Traktoren mit 40 bis 80 PS, das zum Mulchen von Gras und Reisig und dank des niedrigen Rahmenbaus hauptsächlich für niedrige Pflanzen ideal ist. Der Rahmen besteht aus Strenx. Die abgerundete Außenseite ohne Vorsprünge sorgt dafür, dass das Material, mit dem das Gerät in Kontakt kommt, während der Vorwärtsbewegung mitgezogen wird.  Die hydraulische Fortbewegung sorgt dafür, dass der Mulcher sowohl links als auch rechts maximal über die Spurweite des Traktors hinausragt. Der automatische Riemenspanner vermeidet das Verschieben der Riemen, und die periodische Schmierung garantiert eine längere Lebensdauer. Auf Wunsch kann man den BF/S mit einem Satz Sammelrechen, Stützkufen und einer Gelenkwelle ausstatten.

Eine weitere Neuheit ist das Modell BF/S, ein Mulchgerät für Wein- und Obstgärten für Traktoren mit 40 bis 80 PS, das zum Mulchen von Gras und Reisig und dank des niedrigen Rahmenbaus hauptsächlich für niedrige Pflanzen ideal ist.

Eine weitere Neuheit ist das Modell BF/S, ein Mulchgerät für Wein- und Obstgärten für Traktoren mit 40 bis 80 PS, das zum Mulchen von Gras und Reisig und dank des niedrigen Rahmenbaus hauptsächlich für niedrige Pflanzen ideal ist.


BERTI MACCHINE AGRICOLE S.p.A.

Via Musi, 1/A-3
37042 Caldiero (Verona)
Italien

Tel. +39 045 / 6139711
Fax. +39 045 / 6150251
E-Mail. info@bertima.it
Web. www.bertima.it/de

Mehr von
BERTI MACCHINE AGRICOLE S.p.A.


13. Februar 2018


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren

Pellenc Rasion

Leichter, leiser, länger

Anwender von Akku-Technik profitieren besonders im kommunalen Umfeld, da die Vorteile hinsichtlich Geräuschbelästigung, Abgasen, Gewicht und Mitarbeiterschutz hier stark wiegen. Deshalb präsentiert Akku-Pionier Pellenc nun einen weiteren Entwicklungsschritt. Der... mehr lesen

Der Unimog wird 70

Vor 70 Jahren, am 9. Oktober 1946, absolvierte der Unimog Prototyp 1 seine erste Testfahrt, damals „Prüffahrt“ genannt. Chefkonstrukteur Heinrich Rößler saß persönlich am Steuer und prüfte den Prototyp,... mehr lesen