Der bisher höchstgelegene KristallTurm ist im Schweizer Adelboden entstanden.

Der bisher höchstgelegene KristallTurm ist im Schweizer Adelboden entstanden.

Anzeige

Hoch hinaus in alle Welt

KristallTurm baut individuelle Hochseilgärten und Kinderspielplätze und begeistert damit auch auf Kreuzfahrtschiffen oder in Dubai

Freizeitattraktionen sind gefragter denn je. Der Wunsch nach besonderen Attraktionen nimmt  zu, und so bauen Hotels und Freizeitanlagen ihr Angebot immer weiter aus. Die Firma KristallTurm im oberbayerischen Lenggries profitiert von dieser Entwicklung und baut ihre freistehenden Hochseilgärten und abwechslungsreichen Kinderspielplätze weltweit.

Dabei liegt das Hauptgeschäft des Unternehmens bei den Hochseilgärten. Mittlerweile gibt es rund 40 Hochseilgärten in 20 Ländern. Darunter stehen sechs Anlagen in Deutschland.

Ein interessantes Projekt in Deutschland war beispielsweise der Kletterturm in Öhringen. Für den Stahlbau wurden dort aufgrund der Geländebeschaffenheit Masten mit dem Hubschrauber eingeflogen, was für das Montageteam von KristallTurm ein spannendes und seltenes Erlebnis war. Der Turm dort wurde mit Mottostationen gestaltet, die in die Region passen. So gibt es zum Beispiel eine Kletterstation aus Weinfässern oder eine Brücke aus Musiknoten. Die Besonderheit an diesem Projekt war, dass es sich dabei um ein Bürgerprojekt gehandelt hat. Die notwendigen finanziellen Mittel haben große und kleine Unternehmen aus der Region Öhringen gespendet und dafür die Möglichkeit erhalten, sich im Kletterturm auf verschiedene Arten zu präsentieren: zum Beispiel konnten die Treppenstufen von engagierten Bürgern und Mitgliedern des sogenannten Freundeskreises gekauft werden, die dann mit den Namen der Sponsoren versehen werden. Auch einzelne Kletterstationen konnten gesponsert und nach Wunsch des Sponsors gestaltet werden.

Doch nicht nur am Boden oder in der Luft ist das Unternehmen mit seinen Produkten vertreten. Auch auf dem Wasser gibt es inzwischen zwei KristallTurm Hochseilgärten. Eine neue Herausforderung für das KristallTurm-Team war die Montage eines speziellen Hochseilgartens auf den Kreuzfahrtschiffen AIDA Prima und AIDA Perla. Die Anlagen sind nach den vier Elementen Wasser, Erde, Luft und Feuer gestaltet und fügen sich somit sehr gut in die AIDA Atmosphäre ein. Egal ob auf einem fliegenden Teppich, einer Rakete oder dem Sternenpfad, diese außergewöhnlichen Seilgärten garantieren Unterhaltung und unvergessliche Erlebnisse an Bord.

Panorama von den Plattformen des Hochseilgartens auf der AIDA Prima

Panorama von den Plattformen des Hochseilgartens auf der AIDA Prima

Weltweiter Erfolg

Auch weltweit ist das Unternehmen mit seinen Hochseilgärten und Kinderspielplätzen vertreten. In Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, entstandt ein interessantes Projekt. Der Dubai Safari Park ist ein neu entstandener Wildpark, der für über 10.000 Tiere einen natürlichen Lebensraum darstellt. Ganz dem Thema Safari gewidmet, bietet er neben den Tieren weitere spannende Attraktionen wie eine Zip Line oder eine Softplayanlage. Für den Park baut KristallTurm einen außergewöhnlichen Abenteuerspielplatz. Der Spielplatz besteht  aus  sechs  verschieden  hohen  Spieltürmen,  die  mit  unterschiedlichen Seilgartenelementen miteinander verbunden sind, sodass die Kinder einfach von Turm zu Turm kommen. Das bietet nicht nur einen hohen Spaßfaktor, sondern hat auch einen nützlichen Nebeneffekt. Durch die beweglichen Elemente werden Gleichgewicht, Konzentration und Koordination gefördert. Die Stationen bestehen aus einfacheren Elementen wie beispielsweise Hängebrücken oder Balancierstämmen, hier können die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Abgesichert werden die Türme mit Fangnetzen, sodass keine persönliche Sicherheitsausrüstung erforderlich ist. Im Inneren der Türme befinden sich unterschiedliche Aufstiegsmöglichkeiten wie Leitern, Kletternetze oder Rampen. Aus drei Türmen führen geschwungene Rutschen hinab, über die alle Kinder zurück zum Boden gelangen können. Mit dem Projekt konnte das Unternehmen seine fachliche Kompetenz im Bereich Hochseilgartenbau wie auch die große Erfahrung im Bau von Kinderspielplätzen vereinen.

Hochseilgarten Platja d'Aro in Spanien

Hochseilgarten Platja d’Aro in Spanien

Einzigartige Projekte durch individuelle Gestaltung

Die individuelle Gestaltung der Produkte macht jedes Projekt einzigartig. In den Hochseilgärten werden Stationen häufig nach der jeweiligen Region gestaltet. So gibt es beispielsweise Zigarren auf Kuba, eine Pistenraupe in Adelboden in der Schweiz, einen Trabi im Mount Mitte in Berlin oder eine Rakete in Moskau. Der Kreativität sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Doch natürlich muss das Rad nicht bei jedem Auftrag neu erfunden werden. Es gibt zahlreiche Elemente, die sich für jeden Standort anbieten, sei es für einen KristallTurm Hochseilgarten oder einen Kinderspielplatz. Kletterstationen zum Balancieren oder ein Spielhaus für Kleinkinder sind willkommene Elemente, die immer begeistern.

Weitere Informationen zu den Hochseilgärten:

Wer gerne mal in einem Hochseilgarten von KristallTurm klettern oder mehr über die Produkte erfahren möchte, findet Infos unter: www.kristallturm.de oder unter +49 (0)8042 – 912 53 0.

KristallTurm-Anlage des SKYTOWN Adventure Parks in Moskau

KristallTurm-Anlage des SKYTOWN Adventure Parks in Moskau


KristallTurm GmbH & Co KG Firmenlogo

An der Bretonenbrücke 8
83661 Lenggries

Tel. +49 (0)8042 / 912 53 0
Fax. +49 (0)8042 / 912 53 99
E-Mail. service@kristallturm.de
Web. www.kristallturm.de

26. Februar 2018


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 2 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren