Keine Diesel Fahrzeuge: Iveco präsentiert seine Methangas-Fahrzeuge auf der IFAT 2018

Aktiver Umweltschutz

Iveco präsentiert seine Methangas-Fahrzeuge auf der IFAT 2018

Der Umweltschutz ist traditionell das Leitmotiv der Messe IFAT, und Alternativen zu herkömmlichen Diesel-Fahrzeugen werden immer wichtiger. Der italienische Nutzfahrzeughersteller Iveco setzt seit über 20 Jahren auf den Methan-Antrieb und bietet seit 1996 effiziente und umweltschonende Methangas-Fahrzeuge im Nutzfahrzeugbereich für das gesamte Transport-Spektrum an.

Methan (Biogas, Erdgas) ist dank seiner hohen Energiedichte für kommunale Einsätze prädestiniert. Alle Schadstoffkomponenten unterschreiten selbst die des sauberen Euro-6-Diesel signifikant. Der Feinstaub liegt unterhalb der Nachweisgrenze. Durch das stöchiometrische Brennverfahren der Iveco-Motoren von FPT Industrial entfallen auch dieseltypische Druckspitzen, das Fahrzeug läuft deshalb wesentlich leiser. Bei Verwendung von Bio-, Wind- oder Deponiegas lässt sich der CO2 Ausstoß fast beliebig absenken.

Iveco-Modelle auf der IFAT

Die IFAT 2018 findet vom 14. Bis 18. Mai in München statt. Iveco präsentiert hier auf seinem Stand und in der „Truck in Action Area“ sein umfangreiches Methangas-Angebot.

Der Kastenwagen Daily 35 S 14 A8NV/P verfügt über einen speziell an kommunale Anforderungen angepassten Werkstattausbau von Bott und ein gefühlt stufenlos arbeitendes 8-Gang-Wandler-Automatikgetriebe (Hi-Matic). Dieses monovalente Erdgasfahrzeug hat einen zusätzlichen 14 Liter fassenden Benzintank.

Zwei Mal Daily 70 C 14 G (manuell und Hi-Matic). Das kompakte Fahrzeug aus der Transporter-Reihe mit Normal- oder Doppelkabine zeichnet sich durch eine hohe Nutzlast aus. Als Abrollkipper (Hyva-Aufbau) sowie als robuster Meiller-Dreiseitenkipper. In beiden Fällen gilt, dass das Fahrzeug nicht nur ein Transportmittel, sondern über den serienmäßigen Nebenabtrieb auch eine Arbeitsmaschine darstellt.

Eurocargo.  In der mittelschweren Klasse ist er als 12-Tonner oder als 16-Tonner für schwere Sonderaufbauten das dominierende Fahrzeug. Zwei Exponate beweisen einen weiteren Vorteil von Methan als Antriebsaggregat: es gibt keinen der üblicherweise realisierten Aufbauten, den man nicht auch problemlos mit Erdgasfahrzeugen kombinieren könnte. Aufgrund der Leistungsfähigkeit des Methan-Motors sind auch technisch dieselben Möglichkeiten gegeben wie beim Diesel. Die Faun-Kehrmaschine am Stand kommt beispielsweise ohne einen Separatmotor für das Saug-Gebläse aus.

Stralis X-WAY. Er hat sein Einsatzgebiet im leichten Offroad-Bereich. Die Kombination spritsparender Technologien und seiner hohen Nutzlast macht den X-WAY zum interessanten Alleskönner im Kommunal-Business. Diese Baureihe gibt es ebenfalls mit Methan-Motoren, die den sauberen Kraftstoff als komprimiertes Gas (CNG) und sogar als tiefgekühltes, flüssiges Gas (LNG) mit sich führen. Iveco präsentiert zwei verschiedene Modelle, die beide hervorragend für den kommunalen Bereich geeignet sind.

Außerdem können Interessenten auf der IFAT Einzelheiten über ausgewählte Dieselfahrzeuge von Aufbauherstellern wie Zöller und Hyva, Meiller, Faun und Palfinger erfahren.


IVECO Süd-West Nutzfahrzeuge GmbH

Floßwörthstraße 52-56
68199 Mannheim

Tel. +49 (0)621 / 8443-0
Fax. +49 (0)621 / 8443-187
E-Mail. info@iveco-sw.de
Web. www.mannheim.iveco.de

Mehr von
IVECO Süd-West Nutzfahrzeuge GmbH

Flexibel, robust, umweltbewusst

Kommunale Fahrzeuge müssen robust sein, galten jedoch bisher immer auch als besonders schwer. Iveco hat jedoch vor kurzem seine „X-WAY“-Baureihe vorgestellt und setzt damit neue Maßstäbe. Diese Baureihe ist... mehr lesen


21. März 2018


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 2 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren