„Notfall“-Containersystem bei Ausfällen in der Trinkwasserversorgung: Das Innenleben des Containers

Das Innenleben des Containers

Sauberes Trinkwasser dank UV-Desinfektion

„Notfall“-Containersystem bei Ausfällen in der Trinkwasserversorgung

Die Situation ist unangenehm und kommt häufiger vor, als man denkt: kein Zugang zu sauberem Trinkwasser. Trinkwasser kann beispielsweise bei Neu- und Umbauten von Wasseraufbereitungsanlagen fehlen, oder aber nach extremen Wetterereignissen. Ein containerbasiertes UV-Desinfektionssystem der Trojan Technologies Deutschland GmbH in Schöllkrippen bietet hierfür eine effiziente Lösung.

Anlieferung und Aufstellung innerhalb Deutschlands sind binnen 24 Stunden möglich. Der Container wird vor Ort per Gabelstapler oder Kran platziert. Anschluss an das Rohrsystem und die Energieversorgung erfolgen bauseits. Der Container verfügt über zwei unabhängige, parallele UV-Desinfektionsgeräte, die in verschiedenen Konfigurationen betrieben werden können. Die Inbetriebnahme der UV-Geräte erfolgt durch Fachpersonal von Trojan Technologies.

Trojan Technologies entwickelt seit über 40 Jahren UV-Systeme zur Desinfektion von Wasser. Bei der UV-Desinfektion handelt es sich um einen physikalischen Prozess, bei dem Mikroorganismen wie Bakterien, Viren oder Protozoen schnell, wirksam und ohne den Einsatz von Chemie inaktiviert werden. Trojan Technologies hat weltweit die größte Anzahl von installierten UV-Systemen im Einsatz.

Die UV-Geräte sind gemäß DVGW Arbeitsblatt W294-2 zertifiziert und erfüllen damit die Vorgaben der aktuellen Trinkwasserverordnung.

Der Notfallcontainer von Trojan Technologies steht auf Abruf und kann innerhalb von 24 Stunden deutschlandweit einsatzbereit sein.

Der Notfallcontainer von Trojan Technologies steht auf Abruf und kann innerhalb von 24 Stunden deutschlandweit einsatzbereit sein.


Trojan Technologies Deutschland GmbH

Aschaffenburger Str. 72
63825 Schöllkrippen

Tel. +49 (0)6024 / 634 758-0
Fax. +49 (0)6024 / 634 758-8
E-Mail. inquiry-europe@trojanuv.com
Web. www.trojanuv.com/de

27. März 2018


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 2 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Gemeinsames Engagement für den Gütesicherungs-Gedanken: Der Vorstand der Gütegemeinschaft Kanalbau besteht aus 14 Mitgliedern. Zu den fünf benannten Mitgliedern des Vorstandes gehört jeweils ein Vertreter von DWA – seit 2007 nimmt Otto Schaaf (Tischmitte) diese Aufgabe wahr – und GFA sowie eines europäischen Fachverbandes.

Gemeinsam für Qualität

Gegebenheiten, Themen und Strukturen sind einem steten Wandel unterworfen. Das gilt auch für die Kanalbaubranche. Ging es im vom Krieg zerstörten Deutschland nur darum, eine einigermaßen funktionierende Leitungsinfrastruktur aufzubauen,... mehr lesen

Lichtmastprüfung mit dem Roch-Verfahren

Wie sicher stehen Masten?

Der fortschreitende Klimawandel lässt eine nachhaltige Entwicklung zu einem immer präsenteren Thema werden. Die Standsicherheitsprüfung von stehend verankerten Systemen wie zum Beispiel. Lichtmasten, Flutlichtmasten, Ampelmasten ist ein Bereich, welcher... mehr lesen