Trimax, das verrottungsfeste, wasserabweisende und frostsichere Material, bietet die Rutschfestigkeitsklasse R11, was für die Rathaus-Dachterrasse der Stadt Uelzen ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium war.

Rutschsichere Rathaus-Dachterrasse

Stadt Uelzen setzt bei Sanierung auf TRIMAX-Kunststoffprofile

Im Sommer 2009 stand bei der Stadt Uelzen die Erneuerung der großen Dachterrasse im Rathaus an. Diese zirka 100 Quadratmeter große Fläche sollte mit einem pflegeleichten und haltbaren Material ausgestattet werden, da die Pflege des verwitterten Holzbelages keinen Sinn mehr machte. Der Stadtverwaltung war wichtig, dass der neue Belag eine rutschsichere Begehung erlaubt und ihr aufwändige und kostspielige Wartungs- und Pflegearbeiten erspart.

Nachdem sich die Entscheidungsträger diverse Materialien angesehen hatten, entschieden sie sich für die Variante mit glasfaserverstärkten TRIMAX-Kunststoffprofilen.

TRIMAX ist der einzige Recycling-Kunststoff mit einer bauaufsichtlichen Zulassung und daher statisch zuverlässig berechenbar. Das verrottungsfeste, wasserabweisende und frostsichere Material bietet die Rutschfestigkeitsklasse R11, was für die Stadt Uelzen ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium war.

Die Profile können jederzeit mit dem Hochdruckreiniger gereinigt werden und bedürfen keinerlei Pflege oder Anstriche. Das glasfaserverstärkte Kunststoff-Baumaterial ist zu 100 Prozent recyclefähig, resistent gegenüber Insekten-, Pilz- und Bohrmuschelbefall und ungiftig für Flora und Fauna.

Bei der halbrund gebauten Dachterrasse entschied man sich für die 3 mal 30 Zentimeter große Riffelbohle in rotbraun, und als Unterbau wurde das TRIMAX Profil 5 mal 10 Zentimeter in grau verwendet. Auch die Optik des edlen rotbraunen Belages sollte sich von dem alten Holzbelag abheben und in das neue Erscheinungsbild passen.

Trimax, das verrottungsfeste, wasserabweisende und frostsichere Material, bietet die Rutschfestigkeitsklasse R11, was für die Rathaus-Dachterrasse der Stadt Uelzen ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium war.

Trimax, das verrottungsfeste, wasserabweisende und frostsichere Material, bietet die Rutschfestigkeitsklasse R11, was für die Rathaus-Dachterrasse der Stadt Uelzen ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium war.


Tepro Logo

Industriestraße 17
29389 Bad Bodenteich

Tel. +49 5824 96 36-0
Fax. +49 5824 96 36-23
E-Mail. info@tepro.de
Web. www.tepro.de

Mehr von
TEPRO Kunststoff-Recycling GmbH & Co. KG

Für feuchte Gefilde wie geschaffen

Nach 15 Jahren Betriebszeit musste sich die 1997 erbaute dreigliedrige Faltbrücke (Hörnbrücke) in Kiel einer umfangreichen Sanierung unterziehen. Dieses 26 Meter lange und fünf Meter breite architektonische Meisterwerk bewältigt... mehr lesen

Beliebtes Ausflugsziel mit neuen Stegen

Der idyllische Bostalsee gehört im Saarland und westlichen Rheinland-Pfalz zu den beliebtesten Ausflugszielen. Die Holzstege am Segelhafen waren inzwischen 15 Jahre alt, und eine Sanierung wurde notwendig. Nach einigen... mehr lesen

Gelungene Sanierung an der Hamburger Außenalster

Im Frühjahr 2014 entschied sich die Alstertouristik GmbH in Hamburg zur Sanierung ihres Alsteranlegers „Rabenstraße“. Der alte Holzbohlenbelag sollte durch eine langlebige und pflegeleichte Alternative ersetzt werden. Ausschlaggebende Eigenschaft... mehr lesen

Vorzüge, die Holz nicht hat

Im saarländischen Freibad St. Wendel mussten die Laufstege zwischen den Schwimmbecken, sowie die Rampen erneuert werden. Der Hauptsteg erstreckt sich über eine Länge von 52 Metern und ist zwischen... mehr lesen


12. April 2018


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Trimax Profile kamen in Hamburg zur Sanierung eines Alsteranlegers zum Einsatz.

Gelungene Sanierung an der Hamburger Außenalster

Im Frühjahr 2014 entschied sich die Alstertouristik GmbH in Hamburg zur Sanierung ihres Alsteranlegers „Rabenstraße“. Der alte Holzbohlenbelag sollte durch eine langlebige und pflegeleichte Alternative ersetzt werden. Ausschlaggebende Eigenschaft... mehr lesen