Der Gestrüppmäher Attila AK95 von ETESIA beim Seitenstreifenmähen

Der Gestrüppmäher Attila AK95 von ETESIA beim Seitenstreifenmähen

Anzeige

Für blühende Sommerwiesen und schwierige Hänge

Dritte Generation der Attila Gestrüppmäher ist robust und wendig

Wiesenschnitt statt Rasenpflege – dieses Konzept wird immer beliebter. Der Wiesenschnitt schafft kleine Öko-Paradiese und Freiräume für Blumen und Pflanzen. Die Anzahl der Blüten vervielfacht sich – und Bienen und Schmetterlinge können sich an Pollen und Nektar erfreuen.

Allerdings müssen auch Wiesen gepflegt werden. Zu hoch gewachsene Gräser, Blumen und Wildkräuter lassen sich manchmal nicht mehr so gut schneiden. Außerdem gedeihen Wiesen häufig auf schwierigem oder steilem Gelände. Das Mähen wird dadurch noch komplizierter. Daher verwendet der Profi und Wiesenfreund für solche Aufgaben lieber gleich einen Gestrüppmäher anstelle eines Rasenmähers!

Die dritte Generation der Attila Gestrüppmäher aus dem Hause Etesia hat von ihren Vorgängern alle positiven Ausmäheigenschaften in schwierigem Gelände geerbt. Die neuen Attilas sind extrem robust und wendig. Sie garantieren höchste Effizienz. Trotzdem fokussierten die Entwickler weiterhin natürlich auf die Ergonomie und Sicherheit des Fahrers. Der Sitz ist heute sogar noch komfortabler als bisher!

Die Etesia S.A.S. aus Wissembourg nahe der deutsch-französischen Grenze gehört zu den führenden Grünflächenspezialisten Europas und beliefert 40 Länder in fünf Kontinenten. Etesia ist der einzige französische Produzent von Aufsitzmähern – und trotzdem weltbekannt.

Der Attila-Gestrüppmäher AK98 besitzt eine doppelte Bremsvorrichtung, die das Mähen am Hang sicherer macht.

Der Attila-Gestrüppmäher AK98 besitzt eine doppelte Bremsvorrichtung, die das Mähen am Hang sicherer macht.

Vier sichere Varianten

Die dritte Generation der Attila Aufsitz-Gestrüppmäher besteht aus vier Varianten. Der Attila AK88 hat eine Schnittbreite von 88 Zentimetern und ist der kleinste der vier Modelle. Er hat – wie der etwas größere Bruder AK95 – eine neue Sitzaufhängung, die dem Fahrer mehr Platz bietet. Der Attila AK98X ist der größte der Serie und punktet vor allem mit seinem Vierradantrieb. Er ist der perfekte Mäher für steile Hänge und sehr schwieriges Gelände. Außerdem erfreut er den Fahrer – genau wie der AK98 – mit dem neuen Komfort-Sitz für optimalen Einsatz.

Alle vier Modelle eignen sich hervorragend für die Pflege von Sommerwiesen, Seitenstreifen und Ufern. Aber sie leisten auch in Obstplantagen und auf Weinbergen zwischen Reben und Bäumen einen zuverlässigen Einsatz, da sie sehr wendig sind. Die vier Modelle bestechen außerdem durch einen neuen und noch leistungsfähigeren Kawasaki-Motor mit 16 bis 24 PS. Dank des Motors erreicht der Ausmähertrag fast 10.000 Quadratmeter pro Stunde. Für Sicherheit sorgt unter anderem die doppelte Bremseinrichtung der dynamischen Bremse und Vorderbremse. Außerdem zeigt der Hanganzeiger immer an, wie hoch die Steigung gerade ist. So lassen sich böse Überraschungen vermeiden.

Wie bei allen Etesia-Produkten befinden sich die Bedienelemente in Reichweite der Hände. Dank der Kontakte im Fahrersitz bleibt die Maschine sofort stehen, wenn der Fahrer seinen Sitz verlässt. Der Messerstopp tritt innerhalb von drei Sekunden ein. Denn einer der wichtigsten Grundsätze der Etesia S.A.S. lautet: Sicherheit geht vor.

Studioaufnahmen von den Attila-Gestrüppmähern AK98 (links) und AK98X (rechts)

Studioaufnahmen von den Attila-Gestrüppmähern AK98 (links) und AK98X (rechts)


ETESIA Logo

13, rue de l'industrie
F-67165 Wissembourg Cedex

Tel. +33 - 388 54 89 00
Fax. +33 - 388 940624
E-Mail. etesia@etesia.com
Web. www.etesia.de

Galerie zum Artikel


27. Juni 2018


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 3 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren