Trimax-Bohlen: Am Bostalsee im Saarland wurden fünf Stege und hundert Fingerstege erneuert.

Am Bostalsee im Saarland wurden fünf Stege und hundert Fingerstege erneuert.

Anzeige

Beliebtes Ausflugsziel mit neuen Stegen

Trimax-Bohlen fügen sich perfekt in die Natur am Bostalsee ein

Der idyllische Bostalsee gehört im Saarland und westlichen Rheinland-Pfalz zu den beliebtesten Ausflugszielen. Die Holzstege am Segelhafen waren inzwischen 15 Jahre alt, und eine Sanierung wurde notwendig. Nach einigen grundsätzlichen Überlegungen entschieden sich die Verantwortlichen für die Verwendung von Trimax-Bohlen und beauftragten das Unternehmen Metallbau Müller GmbH aus Rechlin mit der Realisierung.

Fünf Stege und hundert Fingerstege wurden deshalb mit hellbraunen Trimax-Bohlen erneuert. Insgesamt handelte es sich um eine Gesamtfläche von rund 1400 Quadratmetern. Dazu kamen Fingerstege mit einer Fläche von 225 Quadratmetern, die sich nun perfekt in die Natur einfügen.

TRIMAX ist der einzige Recycling-Kunststoff mit bauaufsichtlicher Zulassung und daher statisch zuverlässig berechenbar. Es ist ein mit Glasfaser verstärktes Kunststoff-Baumaterial, verrottungsfest, wasserabweisend, frostsicher, resistent gegenüber Insekten-, Pilz- und Bohrmuschelbefall und einer 30-jährigen Garantie. Es hat die Rutschfestigkeit R11 und ist somit für Stege, Terrassen, Brücken oder Balkone bestens geeignet. Es splittert nicht und ist ungiftig für Flora und Fauna. Gleichzeitig kann man es wie Holz bearbeiten. Sägen, Bohren oder Fräsen sind kein Problem. Ein weiterer großer Vorteil: Bei Bedarf lassen sich die Stege mit einem Hochdruckreiniger reinigen. Weitere Pflegemaßnahmen sind nicht nötig.

Trimax-Bohlen


Tepro Logo

Industriestraße 17
29389 Bad Bodenteich

Tel. +49 5824 96 36-24
Fax. +49 5824 96 36-23
E-Mail. info@tepro.de
Web. www.tepro.de

Mehr von
TEPRO Kunststoff-Recycling GmbH & Co. KG

Anzeige

Neue Steganlage für den Bostalsee

Bereits im Jahr 2018 wurde der erste Bauabschnitt zur Erneuerung der Schwimmsteganlage am Bostalsee erfolgreich abgeschlossen. In diesem Jahr beendete die Firma Metallbau Müller aus Rechlin auch den zweiten... mehr lesen

Anzeige

Flanieren auf der Düne

Flanieren, radeln, die Aussicht genießen – im Ostseebad-Zingst kann man auf der Düne so richtig die Seele baumeln lassen. Im Frühjahr 2020 musste die Düne neu verstärkt werden. Zeitgleich... mehr lesen

Anzeige

Eine malerische Brücke mit neuem Belag

2017 entschloss man sich in Bützow in Mecklenburg-Vorpommern dazu, die Fußgänger- und Radfahrerbrücke an der Fritz-Reuter-Allee nachhaltig zu sanieren. Die bisherige Holzbeplankung musste ständig gepflegt und erneuert werden. Dabei... mehr lesen

Anzeige

Für feuchte Gefilde wie geschaffen

Nach 15 Jahren Betriebszeit musste sich die 1997 erbaute dreigliedrige Faltbrücke (Hörnbrücke) in Kiel einer umfangreichen Sanierung unterziehen. Dieses 26 Meter lange und fünf Meter breite architektonische Meisterwerk bewältigt... mehr lesen


3. Juli 2018


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 2 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Betonwerksteine: Das Betonprodukt grantum gibt es in vier Farben und fünf hochwertigen Oberflächenstrukturen. Damit lassen sich für jeden Einsatzort die passenden Stufen konfigurieren. Anzeige

Beton wie Naturstein

Steinliebhaber aufgepasst: Betonprodukte sind in aller Munde und stellen eine beachtenswerte Alternative zu Naturwerksteinen dar. Warum? Hochwertiger Beton ist widerstandsfähig, frostbeständig und lässt hinsichtlich Gestaltung, Formgebung und Dimensionierung kaum... mehr lesen

Da in Mainz die hohen Stickoxid-Werte ein Problem sind, hat Godelmann einen Pflasterbelag beigesteuert, der mit Hilfe von Photokatalyse giftige Luftschadstoffe reduziert. Anzeige

Pflastersteine für bessere Luft

Die Luft in Mainz soll sauber werden. Deshalb hat die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt mehrere Maßnahmen gegen die hohen Stickoxid-Werte getroffen. Unter anderem werden vier zentrale Straßen – unter ihnen die... mehr lesen