In Osnabrück wurde die 30 Meter lange und drei Meter breite Fußgängerbrücke an der Pernickelmühle mit wartungsfreien und umweltfreundlichen Trimax-Kunststoffprofilen saniert.

Anzeige

Wunderschöne Optik, hohe Sicherheit

Trimax-Kunststoffprofile von Tepro für Brücken, Stege und Terrassen

Trimax-Kunststoffprofile sind edel und bieten bei jedem Wetter Sicherheit. Ob öffentliche oder private Bauprojekte – die Materialeigenschaften machen die Profile zu einem echten Allroundtalent.

Das wartungsfreie und splitterfreie Material ist leicht zu verarbeiten, UV-beständig und vielseitig verwendbar. Resistent gegen Insekten-, Pilz- und Bohrmuschelbefall und dennoch ungiftig für Flora und Fauna ist es eine umweltfreundliche Lösung bei der Sanierung von Brücken und Stegen.

Zudem sind die Profile in verschiedenen Farben und Größen erhältlich und zu 100 Prozent recycelbar. Das Material ist außerdem vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBT) bauaufsichtlich zugelassen.

Kein Wunder, dass immer mehr Bauherren auf dieses Material zurückgreifen. In Osnabrück wählte man für eine 30 Meter lange Fußgängerbrücke an der Pernickelmühle Trimax-Kunststoffmaterial von Tepro. Auch bei der Stegsanierung am Bostalsee wählten die Bauherren Trimax-Bohlen. Die optisch ansprechenden und äußerst sicheren Bodenbeläge sind aber so vielseitig, dass sie beispielsweise auch bei der Sanierung einer Terrasse des angesehenen Crown Plaza-Hotels in Berlin zum Einsatz kamen. Das Hotel wollte einen ansprechenden und luxuriösen Außenbereich schaffen und wählte Trimax-Kunststoffprofile in edler Optik und warmen Farben. Aber auch Privatpersonen, denen Optik und Sicherheit gleichermaßen wichtig ist, wählen beim Terrassen- oder Balkonbau gerne Trimax-Kunststoffprofile.

 

In Osnabrück wurde die 30 Meter lange und drei Meter breite Fußgängerbrücke an der Pernickelmühle mit wartungsfreien und umweltfreundlichen Trimax-Kunststoffprofilen saniert.

In Osnabrück wurde die 30 Meter lange und drei Meter breite Fußgängerbrücke an der Pernickelmühle mit wartungsfreien und umweltfreundlichen Trimax-Kunststoffprofilen saniert.


Tepro Logo

Industriestraße 17
29389 Bad Bodenteich

Tel. +49 5824 96 36-24
Fax. +49 5824 96 36-23
E-Mail. info@tepro.de
Web. www.tepro.de

Mehr von
TEPRO Kunststoff-Recycling GmbH & Co. KG

Anzeige

Gelungene Sanierung an der Hamburger Außenalster

Im Frühjahr 2014 entschied sich die Alstertouristik GmbH in Hamburg zur Sanierung ihres Alsteranlegers „Rabenstraße“. Der alte Holzbohlenbelag sollte durch eine langlebige und pflegeleichte Alternative ersetzt werden. Ausschlaggebende Eigenschaft... mehr lesen

Anzeige

Marina mit neuem Steg

Die neue Marina am Zeppelinufer in Teltow sollte nachhaltig werden. Das war bereits vor dem symbolischen Spatenstich im Jahre 2014 allen Beteiligten klar. Zur feierlichen Eröffnung des Teltower Hafens... mehr lesen

Anzeige

Terrasse mit Style und Charme

Familie Rosin wollte schon längere Zeit ihre alte Terrasse erneuern. Die grauen Betonplatten waren mit den Jahren unschön und zu Stolperfallen geworden. Eine Vergrößerung und ein neuer Belag wurden... mehr lesen

Anzeige

Nachhaltig und trittsicher

Rechtzeitig zur Saison 2019 wurden die Badestege im Naturerlebnisbad Großenhain durch die Kratzer Metallbau GmbH aus Zittau fertiggestellt. Da der Bauherr auf Nachhaltigkeit sowie Wartungsfreiheit setzte, entschloss er sich... mehr lesen


2. Januar 2019


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Trimax, das verrottungsfeste, wasserabweisende und frostsichere Material, bietet die Rutschfestigkeitsklasse R11, was für die Rathaus-Dachterrasse der Stadt Uelzen ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium war. Anzeige

Rutschsichere Rathaus-Dachterrasse

Im Sommer 2009 stand bei der Stadt Uelzen die Erneuerung der großen Dachterrasse im Rathaus an. Diese zirka 100 Quadratmeter große Fläche sollte mit einem pflegeleichten und haltbaren Material... mehr lesen