Die hufeisenförmige Kindertagesstätte mit integriertem Eltern-Kind-Zentrum in Waldshut-Tiengen wurde von KLEUSBERG realisiert.

Die hufeisenförmige Kindertagesstätte mit integriertem Eltern-Kind-Zentrum in Waldshut-Tiengen wurde von KLEUSBERG realisiert.

Kita-Bau heute

Maßgeschneidert: Was eine moderne Kindertagesstätte heutzutage ausmacht

Angesichts des hohen Bedarfs an zusätzlichen Kindergärten und Kindertagesstätten müssen viele Kommunen rasch handeln. Doch zur Forderung nach einer schnellen Projektrealisierung kommt eine ganze Reihe von speziellen Rahmenbedingungen, die zu beachten sind. Hierfür hat der Modulbau das passende Angebot.

Modulgebäude sind alles andere als Lösungen von der Stange, sondern maßgeschneiderte Konzepte. Sie werden in der Regel in Zusammenarbeit mit den Architekten der Auftraggeber auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. Für Auftraggeber der öffentlichen Hand ist der Modulbau auch im Hinblick auf die Termin- und Kostensicherheit eine sehr interessante Lösung.

Durch die Umsetzung nach dem Prinzip „Alles aus einer Hand“ lassen sich Kostenexplosionen und Zeitverzögerungen vermeiden. Die fertigen Gebäude können pünktlich bezogen werden, was insbesondere dann wichtig ist, wenn Mietverträge auslaufen oder Altgebäude abgerissen werden.

 

Schnelle Projektrealisierung

Bauherren können bei schlüsselfertigen Projekten in Modulbauweise mit einem Zeitgewinn von bis zu 70 Prozent rechnen. Im Gegensatz zum konventionellen Bau finden viele Arbeiten parallel statt.

Solange die einzelnen Raumeinheiten im Werk vorgefertigt werden, erschließt das Team vor Ort bereits das Grundstück und bereitet von den Erdarbeiten bis zum Fundament alles so vor, dass die Aufstellung der Module innerhalb weniger Tage erfolgen kann. Noch während die einzelnen Raumelemente zum Gesamtgebäude montiert werden, erfolgt der abschließende Innenausbau – in geschlossenen Räumen, unabhängig von der Witterung.

 

Bei der Kita Groß-Umstadt stand für den Bauherrn Nachhaltigkeit  und Ökologie im Fokus.

Bei der Kita Groß-Umstadt stand für den Bauherrn Nachhaltigkeit und Ökologie im Fokus.

 

Hohe Energieeffizienz

Modulbauten sind energetisch auf dem neuesten Stand. Dank des mehrschichtigen Wandaufbaus erzielen sie hervorragende Werte, trotz schlankerer Wände als bei konventionellen Bauten. Durch die schlankeren Wände resultiert bei gleichen Außenabmessungen ein  Raumgewinn von etwa drei Prozent. Je nach Ausführung lässt sich zudem viel Energie sparen. So kann ein typischer Wandaufbau eine um 40 Prozent höhere Wärmedämmung aufweisen als von der EnEV vorgeschrieben. Die Energiebilanz der Modulgebäude kann durch Maßnahmen wie den Einsatz von Solarthermie und Photovoltaik weiter optimiert werden. Die Ausrüstungen und Infrastrukturen dieser Technologien lassen sich einfach in die Modulbauweise integrieren.

 

Umfassender Schallschutz

Um den Anforderungen an den Schallschutz, der in Kindergärten und Kitas eine besonders große Rolle spielt, gerecht zu werden, wird der Lärmpegel, der aus der Umgebung  resultiert, ermittelt und bei der Planung berücksichtigt. In den meisten Fällen erreichen die Modulbau-Außenwände bereits in der Standardausführung einen hohen Lärmschutz mit Luftschalldämmwerten von 55 Dezibel und mehr. Um einen durchgängigen Schallschutz zu gewährleisten, wird außerdem bei der Auswahl der Fenster darauf geachtet, dass diese je nach Umgebungssituation über eine ausreichend hohe Schallschutzklasse verfügen.

 

Eine nachhaltige Lösung

Gebäude in Modulbauweise bieten auch in der anschließenden Nutzung viele Vorteile:

  • Durch ihre geringere Anzahl an statischen Zwangspunkten können sie je nach Bauweise im Laufe ihres Lebenszyklus‘ einfach umgestaltet und an neue Anforderungen angepasst werden. Gerade Kindergärten und Kitas profitieren von der Flexibilität hinsichtlich der Raumaufteilung und von den zusätzlichen Optionen aufzustocken oder das Gebäude komplett umzusetzen.
  • Die Bauweise selbst sowie der Einsatz schadstofffreier und geprüfter Baustoffe sorgen von Anfang an für ein gesundes Raumklima.
  • Neben der Flexibilität, der Energieeffizienz und einer emissionsarmen Vorfertigung ab Werk macht zudem ein intelligenter Materialeinsatz mit einer Recyclingquote von bis zu 96 Prozent Modulbauten zu einer nachhaltigen und ökologischen Lösung.

 

Mobile Mietgebäude als Übergangslösung

Die Branche bietet darüber hinaus Lösungen für die Fälle, in denen es noch schneller als schnell gehen muss, weil kurzfristig temporärer Raumbedarf entsteht und Kinder unverzüglich einen Platz brauchen. Dann können mobile Mietgebäude eingesetzt werden. Sie sind für die Nutzung als Kindergarten oder -tagesstätte nach allen relevanten Vorschriften und Bestimmungen für den Bau und den Betrieb solcher Einrichtungen konzipiert und komplett ausgestattet.

 

Tageslicht und gesunde Raumluft ist in einer Kita wie der in Neunkirchen-Seelscheid wichtig.

Tageslicht und gesunde Raumluft ist in einer Kita wie der in Neunkirchen-Seelscheid wichtig.


Bundesverband Bausysteme Logo

Alexanderstraße 29
56075 Koblenz

Tel. +49 261 914 53-50
Fax. +49 261 914 53-51
E-Mail. info@bv-bausysteme.de
Web. www.bv-bausysteme.de
Web. www.fv-raumsysteme.de

11. März 2019


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren