Der Clean Air Tech Day 2018 im Technologiezentrum Augsburg diente als Auftaktveranstaltung zum diesjährigen Clean Air Experts Day, der die Themen intelligentes Verkehrsmanagement, zukunftsorientierte Mobilitätskonzepte und innovative Technologien und Lösungen für bessere Luft in Städten in das Zentrum des Interesses stellen will.

Der Clean Air Tech Day 2018 im Technologiezentrum Augsburg diente als Auftaktveranstaltung zum diesjährigen Clean Air Experts Day, der die Themen intelligentes Verkehrsmanagement, zukunftsorientierte Mobilitätskonzepte und innovative Technologien und Lösungen für bessere Luft in Städten in das Zentrum des Interesses stellen will.

Anzeige

Für eine bessere Luft in unseren Städten

Praxisnahes Event in Augsburg

Grenzwertüberschreitungen, steigende Mobilität und zunehmende Handlungsnotwendigkeit im Umweltschutz stellen die Kommunen in Deutschland vor große Herausforderungen. Deshalb lädt die Messe Augsburg ASMV GmbH am 29. Oktober 2019 in Halle 5 zum zweiten Mal zum „Clean Air Experts Day“ ein.

Hier stehen Lösungsansätze im Mittelpunkt, die zu besserer Luft in den Städten führen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Vermeidung von Luftverunreinigung. Dazu werden zukunftsweisende Mobilitätskonzepte, intelligentes Verkehrsmanagement und innovative Technologien und Lösungen in vielfältigen und interaktiven Formaten praxisnah diskutiert.

Zu Beginn des Events beschäftigen sich die Teilnehmer mit der Luftbelastung in den Städten und deren Auswirkung auf die Gesundheit. Der Verkehr wird als wichtiger Mitverursacher der Luftverschmutzung genau unter die Lupe genommen. Danach geht es um die vielfältigen und grundlegenden Entwicklungen rund um die Mobilität in unseren Städten. In der moderierten Podiumsdiskussion „City Talk“ stellen zum Beispiel ausgewählte Modellstädte ihre Mobilitätsprojekte vor. Auch die Use Cases aus der Praxis kommen nicht zu kurz.

 

Der Clean Air Tech Day 2018 war ein Projekt der Stadt Augsburg und der Faurecia Clean Mobility mit etwa 200 Teilnehmern und 20 Ausstellern.

Der Clean Air Tech Day 2018 war ein Projekt der Stadt Augsburg und der Faurecia Clean Mobility mit etwa 200 Teilnehmern und 20 Ausstellern.

 

Damit die Teilnehmer so viel Input wie möglich nach Hause mitnehmen, stellen Aussteller wie zum Beispiel der Premiumsponsor Faurecia ihre Produkte und Lösungen in der Begleitausstellung vor. Weitere Themen sind der E-Roller, das Fahrrad und der Öffentliche Nahverkehr.

Die IHK Schwaben ist Partner der Veranstaltung.

 

Weitere Informationen unter:

https://www.clean-air-experts.de/

 

Unter dem Motto „Gemeinsam für saubere Luft in unseren Städten“ tauschten sich 2018 Besucher und Aussteller zu innovativen Produkten und Lösungskonzepten rund um die Vermeidung von Emissionen und Reduzierung von Luftbelastung aus.

Unter dem Motto „Gemeinsam für saubere Luft in unseren Städten“ tauschten sich 2018 Besucher und Aussteller zu innovativen Produkten und Lösungskonzepten rund um die Vermeidung von Emissionen und Reduzierung von Luftbelastung aus.


Firmenlogo der "Messe Augsburg ASMV GmbH"

Am Messezentrum 5
86159 Augsburg

Tel. +49 821 2572-0
Fax. +49 821 2572-105
E-Mail. info@messeaugsburg.de
Web. www.messeaugsburg.de

8. Oktober 2019


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 2 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Mehr als 50 Prozent des benötigten Stroms erzeugt das Klinikum am Bruderwald in Bamberg selbst. Die KWKK-Anlage, die das Klinikum mit Wärme, Kälte, Dampf und Strom versorgt, wurde von den Stadtwerken Bamberg und Spie Energy Solutions im Rahmen eines Energieeinsparcontractings mit der Sozialstiftung Bamberg geplant und umgesetzt. Anzeige

Blockheizkraftwerk setzt Maßstäbe

Wegen ihres Vorbildcharakters für andere Anlagen hat der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e. V. (B.KWK) die Kraft-Wärme-(Kälte)-Kopplungsanlage des Bamberger Klinikums zum „BHKW des Jahres“ gewählt. Am 17. Januar 2019 haben die... mehr lesen

Klärschlammverbrennung modern: Mit der weitreichend automatisierten Steuerung ist kein permanenter Personaleinsatz vor Ort notwendig. Im Regelbetrieb läuft die Anlage automatisiert. Per digitalen Fernzugriff bietet Carbotechnik dabei direkte Hilfe ohne Zeitverzug. Anzeige

Effiziente Monoverbrennung von Klärschlamm

Mit der Einführung der novellierten Klärschlammverordnung und der Änderung der Düngemittelverordnung ergeben sich tiefgreifende Veränderungen auf dem Abwassermarkt. Der Mengenanteil der landwirtschaftlichen Nutzung von Klärschlamm reduziert sich erheblich, die... mehr lesen