Die Firmenzentrale von Schoon Fahrzeugsysteme & Metalltechnik liegt in Wiesmoor, im ostfriesischen Landkreis Aurich.

Die Firmenzentrale von Schoon Fahrzeugsysteme & Metalltechnik liegt in Wiesmoor, im ostfriesischen Landkreis Aurich.

9. Oktober 2019 – Anzeige

Bald 60 Jahre Erfahrung fließen bei Schoon ein

Aufbauspezialist setzt auf individuelle Lösungen

Der Aufbauspezialist Schoon Fahrzeugsysteme realisiert seit 1960 branchenspezifische Auf- und Umbauten mit Full-Service-Abwicklung aus einer Hand. Vielseitige Kipper, Pritschen, Koffer und Innenausbauten verlassen jährlich die Werke in Wiesmoor. Bei der Produktion legt der Hersteller besonderen Wert auf Praxisnähe und Langlebigkeit.

Bereits mehr als 65.000 Fahrzeuge unter anderem für Bauunternehmen, Bauhöfe, Kommunen, Garten- und Landschaftsbaubetriebe wurden umgebaut und weltweit an die Kunden ausgeliefert. Der Fahrzeugspezialist erfüllt die DIN EN ISO 9001, verfügt über 60 Jahre Branchen-Erfahrung im Fahrzeugbau und hat zahlreiche Unbedenklichkeitsbescheinigungen sowie Zertifikate namhafter Fahrzeughersteller und bundesweit Vertriebs- und Servicestützpunkte.

Kontinuierlich wird das umfangreiche Portfolio mit neuen Produkten nach kundenorientierten Anforderungen erweitert. Optional kann jeder Auf- und Umbau mit vielseitigem Zubehör ausgestattet werden, wie zum Beispiel mit einem Werkzeug- und Gerätekasten hinter der Fahrerkabine, Laubgitteraufsatz, Winterdienstausrüstung, Kran und Anhängekupplung für erhöhte Anhängelast. Viele Produkte werden auch zur Selbstmontage über den Online-Shop shop.fahrzeugsysteme.de angeboten, unter anderem Stirnwandgitter, Werkzeugkisten und Boxen oder der BG-geprüfte Stampferhebelift. Individuelle Ausstattungswünsche werden so erfüllt.

 

Schoon Fahrzeugsysteme präsentiert sich auf der diesjährigen Kommunale in Nürnberg. Sein Stand mit der Nummer 8-201 kann in Halle 8 besucht werden.

 

Weitere Informationen unter:

Clevere Umbaulösungen für die „grüne Branche“

Ein Sprinter wurde zu einem Schoon-Kipper umgebaut und besitzt Stirnwandgitter und integrierte Vorwarnleuchten. Der Werkzeug- und Gerätekasten befindet sich hinter der Fahrerkabine.

Ein Sprinter wurde zu einem Schoon-Kipper umgebaut und besitzt Stirnwandgitter und integrierte Vorwarnleuchten. Der Werkzeug- und Gerätekasten befindet sich hinter der Fahrerkabine.


Logo Schoon Fahrzeugsysteme

Oldenburger Str. 40
26639 Wiesmoor

Tel. +49 4944 91696-0
Fax. +49 4944 91696-28
E-Mail. schoon@fahrzeugsysteme.de
Web. www.fahrzeugsysteme.de
Web. shop.fahrzeugsysteme.de

Mehr von
Schoon Fahrzeugsysteme & Metalltechnik GmbH

Anzeige

Hygiene und Sicherheit im Fahrzeug

Der Mindestabstand ist ein Thema, das uns wahrscheinlich noch lange beschäftigen wird. Beim Einsatz mit kommunalen Nutzfahrzeugen kann diese Anforderung recht problematisch sein. Wie soll man sein Personal in... mehr lesen

Anzeige

Elektromobilität weitergedacht

Die Elektromobilität gilt als zentraler Baustein eines nachhaltigen und klimaschonenden Verkehrssystems auf Basis von erneuerbaren Energien. Deshalb stellt sich die Frage, wie sich der kommunale Fuhrpark auf diese Zukunft... mehr lesen

Anzeige

Der Umwelt zuliebe

Viele Kommunalverwaltungen überlegen, wie sie verstärkt gegen den Klimawandel vorgehen können. Der Gedanke, den kommunalen Fuhrpark mit elektrisch betriebenen Transportern auszuweiten oder zu erneuern, liegt deshalb auf der Hand.... mehr lesen

Anzeige

Flexible Fuhrpark-Lösungen

Die Aufgaben einer Kommune sind vielfältig. Da gibt es Streckenkontrollen, Grün- und Gehölzpflege, die Straßenerhaltung und -reinigung, den schwierigen Winterdienst und noch vieles mehr. Die Branchenlösungen der Schoon Fahrzeugsysteme... mehr lesen


17. Mai 2024


Das könnte Sie auch interessieren


Anzeige

Der Winter kann kommen

Die Solesprühanlagen aus der Serie FSSA 275-11000 sind so vielseitig, dass sie sogar im Sommer Freude bereiten. In der Kombination mit einem Gießarm werden sie dann nämlich zur Bewässerungsanlage.... mehr lesen