22. Oktober 2019 – Anzeige

Zeiterfassung ohne Probleme

Grenzenlose Möglichkeiten

Das größte Problem vieler Verwaltungen ist die Integration der Außenstellen an die Zeiterfassung. Kindergärten, Schulen, Bauhöfe oder Bibliotheken sind oft noch nicht zentral erfasst und müssen ihre Daten manuell nachtragen. Für die Mitarbeiter ist das ein großer Zeitaufwand.

Dabei ist es heute technisch möglich, alle Tätigkeiten automatisch aufzuzeichnen und auszuwerten.

Das Unternehmen Ringer Zeiterfassungssysteme hat sich auf das Registrieren von Arbeitszeiten in Kommunen und Betrieben spezialisiert. So kann für jeden Arbeitsplatz ein individuelles System erstellt werden. Prinzipiell integriert das System alle Außenstellen und ermöglicht den Zugang über PC und an Terminals, aber auch über Apps an Smartphones, Tablets oder Handscanner.

Das vereinfacht vieles, denn die Möglichkeiten sind fast grenzenlos. Selbst die Pflege von Grünanlagen, Baumschnittarbeiten und Räumdienste können zeitlich zentral registriert werden.

 


Firmenlogo Ringer Zeiterfassung aus Biberach an der Riß, das Logo besteht aus einem roten Fuchs, der Fuchs steht für Klugheit und symbolisiert einen scharfen Verstand. Nicht umsonst heißt es umgangssprachlich oft: Er ist schlau wie ein Fuchs. Das Logo ist in den Farben Rot, Orange Gelb aufgebaut, daneben steht in schwarzer Schrift "ringer" darunter in roter Schrift Zeiterfassung.

Vollmerstraße 17
88400 Biberach an der Riß

Tel. +49 7351 180 147-0
Fax. +49 7351 180 147-90
E-Mail. info@ringer.de
Web. www.ringer.de

Mehr von
Ringer Zeiterfassung


24. Juni 2024


Das könnte Sie auch interessieren


Der Berliner Senat hat im Juli 2023 den vierten Umsetzungsbericht zum eGovernment-Gesetz Berlin beschlossen und Fortschritte bei der Digitalisierung festgestellt.

Digitale Verwaltung kommt voran

Die digitale Transformation der Verwaltung kommt an vielen Stellen voran. Die Nutzung digitaler Leistungen steigt – wenn auch langsam. Allerdings spüren die Bürger von diesen Fortschritten zu wenig. Dennoch... mehr lesen