Zahlreiche Produktinnovationen und Live-Vorführungen locken ein interessiertes Fachpublikum in die Koelnmesse.

Zahlreiche Produktinnovationen und Live-Vorführungen locken ein interessiertes Fachpublikum in die Koelnmesse.

21. November 2019 – Anzeige

Branchentreff Brandschutz

VdS lädt im Dezember nach Köln zu Messe, Fachtagungen und Themenforen ein

Am 4. und 5. Dezember 2019 finden in den Hallen der Koelnmesse zum achten Mal die „VdS-BrandSchutzTage“ statt. Diese bieten auch in diesem Jahr vielfältige Möglichkeiten, sich über Neuerungen und Innovationen im Brandschutz zu informieren. Die Kombination aus Fachmesse, Themenforen und separat buchbaren Fachtagungen hat sich dabei bewährt.

Parallel zu Fachmesse und Themenforen stehen in diesem Jahr insgesamt acht Fachtagungen auf dem Programm. Neu angeboten wird der Themenbereich „Sprachalarmanlagen“ als Ergänzung zu den gefragten „Brandmeldeanlagen“.

Auf der Fachmesse mit ihrem Fokus auf dem anlagentechnischen, baulichen und organisatorischen Brandschutz werden innovative Produkte und Lösungen gezeigt, häufig auch Live-Demonstrationen. Außerdem können alle Messebesucher an geführten Messerundgängen teilnehmen und die Vorträge in den beiden Themenforen besuchen, die in der Messehalle stattfinden: dem Wissenschafts- und Ausstellerforum und dem Zukunftsforum Brandschutz mit dem diesjährigen Motto „Brandschutz wird smart“.

 

Die acht Fachtagungen im Überblick:

  • 46. Fortbildungsseminar für Brandschutzbeauftragte (4.-5.12.)
  • Baulicher Brandschutz (4.12.)
  • Feuerlöschanlagen (4.12.)
  • Sicherheits- und Alarmmanagement (4.12.)
  • Sprachalarmanlagen (4.12.)
  • Brandmeldeanlagen (5.12.)
  • Kompaktseminar Bauen und Brandschutz in NRW (5.12.)
  • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (5.12.)

Alle Fachtagungsteilnehmer haben kostenlosen Zugang zur Fachmesse und den Themenforen.

 

Detaillierte Informationen und kostenlose Eintrittskarten:

www.vds-brandschutztage.de

Für interessierte Leser stehen kostenlose Eintrittskarten für den Messebesuch zur Verfügung. Sie können ausgedruckt werden unter:

www.vds.de/vums

 

Das Herzstück der Brandschutztage ist die Fachmesse mit Anbietern aus dem anlagentechnischen, baulichen und organisatorischen Brandschutz.

Das Herzstück der Brandschutztage ist die Fachmesse mit Anbietern aus dem anlagentechnischen, baulichen und organisatorischen Brandschutz.

 

Weitere Informationen auch unter:

VdS-BrandSchutzTage 2019


Firmenlogo des Unternehmens "VdS Schadenverhütung GmbH" aus Köln

Amsterdamer Str. 174
50735 Köln

Tel. +49 221 7766-555
Fax. +49 221 7766-341
E-Mail. info@vds.de
E-Mail. lehrgang@vds.de
Web. www.vds.de
Web. www.vds.de/bildung

Mehr von
VdS Schadenverhütung GmbH

Anzeige

Sicherheit für kommunale Einrichtungen

Vorkehrungen für Notfälle sind immer aktuell: Kommunale Einrichtungen, Schulen oder Krankenhäuser brauchen wirksame Evakuierungskonzepte. Auch für bald wieder mögliche Veranstaltungen sollten Kommunen schon jetzt vorsorgen.

mehr lesen

Anzeige

Wichtiger Branchentreff in Köln

Die VdS-Brandschutztage gelten als wichtiger Treffpunkt der Brandschutzbranche. Sie finden dieses Jahr am 7. und 8. Dezember 2022 erneut in der Koelnmesse statt. Zusätzlich zur Fachmesse gibt es hochkarätige... mehr lesen


19. Juni 2024


Das könnte Sie auch interessieren


Die größte wissenschaftliche Bibliothek des Landes und das „kulturelle Herz Luxemburgs“ – die Bibliothèque nationale du Luxembourg – soll mehr als 1,8 Millionen gedruckte und eine zunehmende Anzahl digitaler Medien auf rund 24.000 Quadratmetern Gesamtnutzfläche beherbergen. Anzeige

Neubau der Nationalbibliothek in Luxemburg

Das Großherzogtum Luxemburg hat auf dem Plateau Kirchberg der Stadt Luxemburg ein neues Gebäude für seine Nationalbibliothek realisiert, die größte wissenschaftliche Bibliothek des Landes und das „kulturelle Herz Luxemburgs“... mehr lesen

Altec stationäres Rampensystem Anzeige

Barrierefreiheit nachträglich schaffen

Höhendifferenzen, die bislang als Stufen gelöst sind, stellen für Personen mit eingeschränkter Mobilität ein Hindernis dar. Sei es im Wohnbereich oder an öffentlichen Stellen, bei denen bereits bauliche Maßnahmen... mehr lesen