Jahresthemenreihe 2020: Megatrends der Mobilität

KOMMUNALtopinform stellt beginnend mit der März-Ausgabe zukunftsweisende Ideen vor

Autonomes Fahren, Infrastruktur und Verkehr im Wandel, Sensorik und Cloud-Computing – die Mobilität von morgen hat schon heute begonnen. Für die Fortbewegung innerhalb und außerhalb von Städten – besonders auf dem Land – müssen neue Lösungen gefunden werden.

Ein umfangreiches Aktionsprogramm hat das Bundesland Baden-Württemberg mit Raststatt gestartet, das sich für klimaneutralen Verkehr stark macht. Mit dem dafür ins Leben gerufenen Mobilitätspakt wollen zwölf Partner auch für weniger Stau in der Region sorgen (ab Seite 4). Im Bayerischen Wald soll die Mobilität ebenfalls neu gedacht werden. Das Gebiet wurde dafür zur Pilotregion erklärt. Wie neue Konzepte mit Hilfe der Bevölkerung gefunden und umgesetzt werden, lesen Sie ab Seite 6.

 

Der Blickwinkel ab Seite 8 bildet den Hauptteil des Schwerpunktes dieser Frühjahrsausgabe. Darin beschreiben wir mehrere Projekte, die verschiedene Technologien in die Mobilität und neue Lösungen in den öffentlichen Nahverkehr einbinden. Hervorzuheben ist unter anderem das autonome Fahren. Dazu lesen Sie eine Studie, wie Mobilitätskonzepte in zukunftsorientierten Städten umgesetzt werden könnten (ab Seite 8) und welche Möglichkeiten der Einsatz von Sensoren in – auch autonom funktionierenden – Fahrzeugen bietet (ab Seite 10 ff). Dabei steht auch der Sicherheitsaspekt im Vordergrund (Seite 12). Ab Seite 13 berichten wir über neue Ideen des öffentlichen Nahverkehrs in Bamberg, Coburg und im badischen Offenburg, um Stadtbesucher dazu zu bewegen, das eigene Auto auch mal stehen zu lassen. Offenburg hat dafür ein vielschichtiges Konzept entwickelt, das es Verkehrsteilnehmern ermöglicht, sich auf verschiedene Weise im Stadt- und Umlandgebiet fortzubewegen. An sogenannten Mobilitätsstationen hat man die Wahl zwischen Bus, Bahn, Car-Sharing-Auto oder Bike-Sharing-Fahrrad, um von A nach B zu gelangen.

Neue Technologien machen bekanntlich auch nicht vor unserem Alltag Halt. Der Online-Einkauf oder die Online-Recherche hat sich bei den Menschen in unseren Breiten etabliert. Die Frage ist, wie sich regionale Geschäfte in diesem riesigen Online-Waren- und Freizeitangebot überhaupt noch behaupten können. Minden und Oberndorf am Neckar haben sich hierzu Gedanken gemacht. Gerade für die Nahversorgung und die Freizeitgestaltung vor Ort ist das interessant (ab Seite 38).

 

Zwei Beiträge der März-Ausgabe widmen sich darüber hinaus dem Thema Sicherheit. Mit den zunehmend heißen Sommern ist es wichtig, dass sich vorwiegend im Freien Arbeitende vor Sonnenbrand und Überhitzung schützen. Sinnvolle Tipps zum Arbeitsschutz finden Sie ab Seite 56. Nicht weniger wichtig ist die Sicherheit auf öffentlichen Veranstaltungen. Oft vergessen Kommunen aber, dass auch kleinere Veranstaltungen gut durchdachte Sicherheitsvorkehrungen benötigen (ab Seite 52).  Aufmerksam möchten wir in dieser Ausgabe auch auf die Landesgartenschau in Ingolstadt machen, die ab dem 24. April ihre Tore bis zum 4. Oktober 2020 geöffnet hat (ab Seite 26). In Sachen Freizeit stellen wir außerdem den Trendsport Mountainbiken vor. Grund zur Freude ist, dass der Bike-Spaß dabei nicht immer gegen den Naturschutz prallen muss (ab Seite 70). Nicht zuletzt möchten wir daran erinnern, dass das Jahr 2020 kulturell ganz im Zeichen Beethovens steht, der in diesem Jahr seinen 250. Geburtstag gefeiert hätte. Deshalb bieten besonders die deutschsprachigen Länder verschiedene Veranstaltungen und Konzerte an (Seite 69).

 

Wenn Sie einen Blick in die Inhalte aller unserer Ausgaben werfen möchten, so finden Sie die Magazin-Auflistung unserer letzten Ausgaben – wie immer – auf unserer Internetseite. Sie können sich die KOMMUNALtopinform-Ausgaben nicht nur als Ansichts-PDF, sondern auch als Blätterkatalog anschauen. Natürlich ist auch die aktuelle März-Ausgabe dabei.

 

Das KOMMUNALtopinform-Team wünscht Ihnen interessante Erkenntnisse und ein entspanntes Lesevergnügen!


Logo Verlag und Medienhaus

Auf dem Schildrain 8
78532 Tuttlingen

Tel. +49 7461 759-08
Fax. +49 7461 759-18
E-Mail. info@vums.de
Web. www.vums.de
Web. www.hausmeister-infos.de

Besuchen Sie uns

Mehr von
Verlag und Medienhaus Harald Schlecht

Notiz in eigener Sache

Kurt Eberle wird mit der aktuellen Märzausgabe 2017 von KOMMUNALtopinform seine berufliche Tätigkeit aus Altersgründen abschließen.

mehr lesen

Altbewährtes in modernem Look

2013 war sie erstmals online, aber auch schon Jahre vorher versorgte sie alle Hausmeister und Facility-Manager mit wichtigen Informationen als regelmäßige Printausgabe. Pünktlich zum siebten Geburtstag des Online-Auftritts gab... mehr lesen

Der Herbst steht ganz im Zeichen des Wassers

Die September-Ausgabe von KOMMUNALtopinform informiert über ein Aktionsprogramm zum Schutz der oberschwäbischen Seen und Weiher und stellt Möglichkeiten zur ökologischen Energiegewinnung durch Wasserkraft vor.
Darüber hinaus haben wir dieses... mehr lesen


10. März 2020


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


2019 feierte die seit Jahren etablierte Forst Live ihr 20-jähriges Bestehen. Aufgrund der Corona-Pandemie muss die Veranstaltung in diesem Jahr auf einen vorerst unbestimmten Termin verschoben werden.

Das Coronavirus zwingt zum Umdenken

Die Corona-Pandemie sorgt natürlich auch im Messe-Bereich für Absagen oder Terminverschiebungen. Alle Vorsichtsmaßnahmen müssen beachtet werden. Dazu gehört auch das Verbot von Großveranstaltungen.

mehr lesen