Zukunftsweisender Beginn im letzten Herbst: Hubert Aiwanger, der stellvertretende bayerische Ministerpräsident und Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (links) und Proton Motor-CEO Dr. Faiz Nahab nahmen feierlich eine neue Wasserstoff-Brennstoffzellen-Produktionsmaschine in Betrieb.

Zukunftsweisender Beginn im letzten Herbst: Hubert Aiwanger, der stellvertretende bayerische Ministerpräsident und Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (links) und Proton Motor-CEO Dr. Faiz Nahab nahmen feierlich eine neue Wasserstoff-Brennstoffzellen-Produktionsmaschine in Betrieb.

Umweltfreundliche Müllfahrzeuge

Brennstoffzellen-Systeme aus Bayern für Europa

Die Ausschreibung des EU-Förderprojekts „REVIVE“ (Refuse Vehicle Innovation and Validation in Europe) hat zum Ziel, fünfzehn Nutzfahrzeuge zur Einsammlung von Müll in Europa zu bauen und in Betrieb zu nehmen.

Das Unternehmen Proton Motor Fuel Cell GmbH  aus dem bayerischen Puchheim hat in diesem Zusammenhang einen Auftrag des in den Niederlanden und Belgien ansässigen Unternehmens „E-Trucks Europe“ für fünf Brennstoffzellen-Systeme erhalten. Anfang 2020 hatte der bayerische Technologieanbieter bereits die HyRange-45-Lösung zur Reichweitenvergrößerung erfolgreich an die niederländisch-belgische Firme E-Trucks Europe ausgeliefert.

Der Antrieb dieser Müllwagen ist zu 100 Prozent elektrisch. Sie sind leise und stoßen keine Treibhausgase oder Feinstaub aus. Um die Reichweite zu vergrößern, werden die Fahrzeuge mit einem Wasserstoff-Brennstoffzellen-System ausgestattet, das Wasserstoff in Elektrizität umsetzt und sauberes Wasser als Abfallprodukt hat. Insgesamt soll das bayerische Unternehmen vierzehn Systeme dieser Art für verschiedene Städte in Europa liefern.

Die niederländisch-belgische Firma E-Trucks Europe hat fünf Hy-Range-Wasserstoff-Brennstoffzellen-Systeme auf Basis von EU-Projekt „REVIVE“ bestellt, mit denen er seine Fahrzeuge ausstatten will.

Die niederländisch-belgische Firma E-Trucks Europe hat fünf Hy-Range-Wasserstoff-Brennstoffzellen-Systeme auf Basis von EU-Projekt „REVIVE“ bestellt, mit denen er seine Fahrzeuge ausstatten will.


Logo Proton Motor

Benzstraße 7
82178 Puchheim

Tel. +49 89 1276 265-0
Fax. +49 89 1276 265-99
E-Mail. info@proton-motor.de
Web. www.proton-motor.de
10529

Mehr von
Proton Motor Fuel Cell GmbH

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


In der Gemeinde Gilching bei München – auch Standort des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (dlr) – werden neue Kunden der Gemeindewerke bis zur Fertigstellung der Leitungstrassen zum bestehenden Heizkraftwerk mit mobiler Heizwärme versorgt. Anzeige

Sichere Versorgung im Nahwärmenetz

Kunden von Fernwärmesystemen verlassen sich auf eine reibungslose Wärmeversorgung. Unterbrechungen der Wärmezufuhr sind jedoch oft mit Unannehmlichkeiten und Einschränkungen verbunden. Für die Betreiber von Nah- und Fernwärmenetzen ist Verlässlichkeit... mehr lesen

Förderverein KUMAS zeichnet herausragende Leistungen der Umweltkompetenz in der Elektromobilität, Abwasserbehandlung und Papierherstellung aus Anzeige

Ein Siegel für die Umweltkompetenz

Der Förderverein KUMAS – Kompetenzzentrum Umwelt e. V. verleiht seit dem Jahr 1998 für innovative Verfahren, Produkte, Dienstleistungen, Entwicklungen oder Forschungsergebnisse, die Umweltkompetenz in besonderem Maße demonstrieren, jährlich einen... mehr lesen