Aufgrund der Tatsache, dass in Bayern der Katastrophenfall ausgerufen wurde und wegen des Corona-Risikos, das das Robert-Koch-Institut für Deutschland inzwischen auf „hoch“ gesetzt hat, werden alle Veranstaltungen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben oder fallen aus. Auch die Messe München beugt sich diesen Entscheidungen und verschiebt daher die IFAT auf den September 2020.

Aufgrund der Tatsache, dass in Bayern der Katastrophenfall ausgerufen wurde und wegen des Corona-Risikos, das das Robert-Koch-Institut für Deutschland inzwischen auf „hoch“ gesetzt hat, werden alle Veranstaltungen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben oder fallen aus. Auch die Messe München beugt sich diesen Entscheidungen und verschiebt daher die IFAT auf den September 2020.

IFAT 2020 auf September verschoben

Corona-Pandemie erfordert Messeaufschub

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hat sich die Messe München dazu entschlossen, die IFAT 2020 zu verschieben. Diese Weltleitmesse mit ihren über 3000 Ausstellern soll nun vom 7. bis 11. September 2020 stattfinden. Gekaufte Tickets und Gutscheine behalten ihre Gültigkeit. Die Messe München wird die Aussteller noch im März über das weitere Vorgehen informieren.

Der Vorsitzende des Ausstellerbeirats, dessen Executive Boards sowie Geschäftsführende Gesellschafter der Kirchhoff Gruppe, Dr. Johannes F. Kirchhoff, erklärte dazu am 12. März: „Die ideellen Träger der IFAT unterstützen die Verschiebung. Auf Basis der aktuellen Lage schätzen wir die Teilnahmebereitschaft von Ausstellern und Besuchern als zunehmend sinkend ein. Viele Unternehmen haben die Reisebedingungen für ihre Mitarbeiter massiv verschärft, dazu kommen die persönliche Verunsicherung des Einzelnen sowie die Unwägbarkeit der weiteren Entwicklung. Damit ist der Erfolg der Messe im Mai grundlegend gefährdet. Zugleich ist die Bedeutung der IFAT für die gesamte Branche so groß, dass wir dieses Risiko nicht eingehen wollen.“

Nur einen Tag später entschied der Freistaat Bayern, dass selbst kleinere Events mit nur 100 Gästen nicht mehr genehmigungsfähig sind. Kurz darauf rief der Freistaat für Bayern sogar den Katastrophenfall aus, alle Messen und andere Events sind bis einschließlich 19. April untersagt.

KOMMUNALtopinform wird seine Leser über weitere Terminverschiebungen und Absagen informieren.

Die IFAT ist seit 54 Jahren die wichtigste Messe für Umwelttechnologien. Ein Grund mehr, diese nicht ausfallen zu lassen.

Die IFAT ist seit 54 Jahren die wichtigste Messe für Umwelttechnologien. Ein Grund mehr, diese nicht ausfallen zu lassen.

Weitere Informationen: www.ifat.de


IFAT Logo

Messegelände
81823 München

Tel. +49 (0)89 / 949-20720
Fax. +49 (0)89 / 949-20729
E-Mail. info@messe-muenchen.de
Web. www.ifat.de

Besuchen Sie uns

  • IFAT 2020

    | Messe München

  • Bau 2021

    | Messe München

Mehr von
Messe München GmbH

Rekord-IFAT: Umwelttechnologien boomen

Mikroplastik filtern, Kunststoffe effektiver recyceln und die digitale Transformation der gesamten Branche: Fünf Tage lang drehte sich auf der weltweit größten Umwelttechnologiemesse IFAT in München alles um die Themen... mehr lesen

Zukunftsthemen prägen die IFAT 2018

Die IFAT ist die weltweit führende Branchenveranstaltung für Umwelttechnologien und findet vom 14. bis 18. Mai in München statt. 2018 konzentriert sich die IFAT völlig auf die Zukunft.... mehr lesen


18. März 2020


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Nur noch wenige Wochen bis sich wieder die Tore zur weltweit größten Messe für Umwelttechnologien öffnen

Zukunftsthemen prägen die IFAT 2018

Die IFAT ist die weltweit führende Branchenveranstaltung für Umwelttechnologien und findet vom 14. bis 18. Mai in München statt. 2018 konzentriert sich die IFAT völlig auf die Zukunft.... mehr lesen