Mülllaster mit eingebautem Speed-Lifter-Kran

Mülllaster mit eingebautem Speed-Lifter-Kran

Anzeige

Der Mensch denkt, der Kran lenkt

Die innovative Entsorgung: vollautomatisches Leeren und Reinigen von Abfallcontainern

Der durchschnittliche EU-Bürger produziert pro Jahr 481 Kilogramm Müll. Auch wenn die Reduktion dieser immensen Menge an Abfall erstrebenswert ist – ganz vermeiden lässt sich Müll leider nicht. Damit dieser zumindest weitgehend in den Recycling-Kreislauf gebracht oder so umweltfreundlich wie möglich der Entsorgung zugeführt werden kann, braucht es Lösungen. Diese liefert der Schweizer Entsorgungsspezialist Villiger und er hat schon so manch verhärtetes Problem in der Abfallwirtschaft lösen können.

Ein durchdachtes Konzept ist die Reinigungsanlage: Ob fix installiert oder mobil sorgt sie für die effiziente Säuberung von Sammelstellen, egal, ob es sich um Ober-, Halb- oder Unterflurcontainer handelt, die Behälter werden ferngesteuert per Kransystem in eine Art Container-Waschanlage gehoben und innen wie außen auf Vordermann gebracht. Vorteil ist nicht nur ein optisch ansprechenderes Bild, das die Benutzung attraktiver macht, sondern das trägt auch maßgeblich zur Werterhaltung der Behälter bei.

Villiger beschäftigt sich seit über zwei Jahrzehnten mit den unterschiedlichsten Problemen der Abfallwirtschaft. So entwickelte er unter anderem Unterflurcontainer. Diese sind platzsparend unterirdisch in den Boden eingelassen. Ein Unterflurcontainer hat ein Fassungsvermögen von bis zu sechs Kubikmetern – das entspricht dem Volumen von sechseinhalb 770-Liter-Kunststoffcontainern und der wöchentlichen Abfallmenge von 60 Wohnungen.

Für die Entleerung entwickelte Villiger ein spezielles Kransystem, den Speed Lifter, der per Joystick gelenkt werden kann.

Für die Entleerung entwickelte Villiger ein spezielles Kransystem, den Speed Lifter, der per Joystick gelenkt werden kann.

Kranlenkung per Joystick

Für die Entleerung wurde ein vollautomatisiertes Kransystem, der Speed Lifter, gefertigt. Dabei muss der Fahrer das Fahrzeug nicht mehr verlassen. Die Überwachung erfolgt über Monitore und der Kran wird mittels Joystick gesteuert. Der Fahrer fährt neben die Sammelstelle und wählt über ein Display den zu leerenden Container aus. Dieser wird über Kameras und Sensoren erfasst und anschließend automatisch gegriffen, entleert und wieder exakt an den Ausgangspunkt zurückgestellt. Das Gerät, das zusammengeklappt verstaut werden kann, funktioniert wie ein Roboter über Automation, fährt ebenso zügig an und wie es seine Parkposition findet.

Arbeitnehmer können damit den Zeitaufwand minimieren und mit der halbautomatischen Version auch ihre Fahrer entlasten. 70 Prozent der Tätigkeit wird durch den teilautomatisierten Betrieb des Krans abgenommen, denn nur das Anfahren des Aufnahmegeräts erfolgt manuell – das Greifen, das senkrechte Heben, Entleeren und Absetzen der Sammelbehälter ist automatisch.

Eine sehr praktische Lösung für Entsorgungsunternehmen ist die mobile Reinigungsanlage für Container samt Speed-Lifter-Kran.

Eine sehr praktische Lösung für Entsorgungsunternehmen ist die mobile Reinigungsanlage für Container samt Speed-Lifter-Kran.


Villiger Logo

Bahnhofstrasse 13
CH - 5647 Oberrüti

Niederlassung in Deutschland:
Villiger Entsorgungssysteme GmbH
Gartenstraße 5
DE - 88437 Maselheim
Tel.: +49 7351 352 311 0
info.de@villiger.ch

Tel. +41 41 784 23-23
Fax. +41 41 784 23-33
E-Mail. info@villiger.com
Web. www.villiger.com
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren