Das neue Umsatzsteuerrecht ab 2021 und die Änderungen durch das JStG 2019 sind Themen im Seminar „Besteuerung der öffentlichen Hand“.

Das neue Umsatzsteuerrecht ab 2021 und die Änderungen durch das JStG 2019 sind Themen im Seminar „Besteuerung der öffentlichen Hand“.

Anzeige

Grundlagen zur Besteuerung der öffentlichen Hand

Seminar im Mai informiert über die Hot Topics und wichtige Gesetzesänderungen

Der multimediale Fachverlag Dr. Otto Schmidt veranstaltet am 11. Mai in Köln und am 26. Mai in Frankfurt das Seminar „Besteuerung der öffentlichen Hand“, bei dem sich Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte sowie leitende Mitarbeiter öffentlicher Betriebe und Körperschaften über die aktuelle Rechtslage der Besteuerung der öffentlichen Hand informieren und austauschen können.

Das neue Umsatzsteuerrecht ab 2021 und die Änderungen durch das JStG 2019 stellen organisatorische Herausforderungen an Einrichtungen des öffentlichen Rechts und werfen einige Folgefragen auf. Das eintägige Seminar bietet einen kompakten Überblick über Grundlagen und wesentliche aktuelle Entwicklungen bei der Besteuerung der öffentlichen Hand. Die Referenten führen anhand von Praxisfällen durch alle relevanten Besteuerungsfragen.

Das Programm umfasst unter anderen folgende Themen:

  • Zuverlässige Abgrenzung der hoheitlichen von der wirtschaftlichen Sphäre öffentlicher Körperschaften
  • Aktuelle Entwicklungen beim Querverbund
  • Neue Umsatzbesteuerung nach § 2b UStG
  • Interkommunale Zusammenarbeit
  • Praxisfragen der BgA-Besteuerung
  • Compliance-Organisation

 

Inwieweit die Termine sich aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie nach hinten verschieben, wird noch bekannt gegeben.

 

Weitere Informationen zu den Terminen, auch angesichts der aktuellen Coronavirus-Pandemie:

https://www.otto-schmidt.de/besteuerung-der-oeffentlichen-hand

Anmeldehotline: Tel.: +49 221 93738-656

 


Otto Schmidt Firmenlogo

Gustav-Heinemann-Ufer 58
50968 Köln

Tel. +49 221 937 38-01
Fax. +49 221 937 38-900
E-Mail. info@otto-schmidt.de
Web. www.otto-schmidt.de

Mehr von
Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Anzeige

Fragen zur Besteuerung der öffentlichen Hand?

Der multimediale Fachverlag Dr. Otto Schmidt organisiert am 7. und 8. November 2019 die Kölner Tage, bei denen sich Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen... mehr lesen

Anzeige

Das neue Umsatzsteuerrecht im Fokus

Der multimediale Fachverlag Dr. Otto Schmidt veranstaltet am 8. und 9. Oktober in Köln und online die „Kölner Tage – Besteuerung der öffentlichen Hand 2020“, bei denen sich Steuerberater,... mehr lesen


27. April 2020


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Nach dem Urteil des BAG sind Mitarbeiter des Versorgungsträgers keine Erfüllungsgehilfen des Arbeitgebers, wenn sie über ihre Produkte der betrieblichen Altersversorgung informieren. Das gilt auch für den Fall, dass die Information im Rahmen einer Betriebsversammlung erfolgt. Dementsprechend ist es besser, man überlässt als Arbeitgeber die Beratung den Profis der Versorgungsträger. Achim Gabriel, links im Bild, steht für Fragen sehr gerne zur Verfügung. Anzeige

Wenn Auskünfte – dann richtige

Eine gute betriebliche Altersversorgung sollte mittlerweile an allen Arbeitsplätzen selbstverständlich sein. Im kommunalen Bereich haben die Arbeitnehmer durch den TV-EUmw/VKA einen Anspruch auf eine betriebliche Altersversorgung durch Entgeltumwandlung. Bei... mehr lesen

Trotz der guten Geschäftsergebnisse 2019 stellt sich die Bayerische Versorgungskammer wegen der Corona-Pandemie auf unsichere Zeiten ein. Anzeige

Wachsam – trotz grundsolider Basis

Eine grundsolide Finanzlage und steigende Versichertenzahlen – die Zusatzversorgungskasse der bayerischen Gemeinden hat allen Grund zur Freude – auch in diesem Ausnahmejahr. Noch unklar ist aber, welchen Dämpfer der... mehr lesen

Anzeige

Damit Kommunen flüssig bleiben…

Für attraktive Wirtschaftsstandorte ist eine leistungsfähige Infrastruktur die Grundvoraussetzung. Das ist Kommunen bekannt, daher unterstützt die LfA Förderbank Bayern sie seit Jahren bei Investitionen in moderne Infrastrukturen. Christine Müller,... mehr lesen