Der MTU-Uferweg in Friedrichshafen wurde mit der Deckschicht HG-MIX pluS Stabilizer ausgelegt.Der MTU-Uferweg in Friedrichshafen wurde mit der Deckschicht HG-MIX pluS Stabilizer ausgelegt.

Der MTU-Uferweg in Friedrichshafen wurde mit der Deckschicht HG-MIX pluS Stabilizer ausgelegt.

Anzeige

Umweltfreundlich und sicher für den sanften Tourismus

Neue klimafreundliche Wegebeläge – von der Küste im Norden zu den Uferwegen im Süden

Die Deiche auf der Insel Fehmarn sollten im Sommer 2018 für Pflegefahrzeuge und für den sanften Tourismus nutzbar gemacht werden. Die zu erwartende Nutzung erforderte einen robusten Belag. Deiche sind manchmal heftigsten Stürmen ausgesetzt, trotzdem sollten auch Spaziergänger und Radfahrer sichere Wege erhalten, auf denen sie die wilde Natur des Nordens genießen können.

Eine gebundene Bauweise war schon alleine aus Umweltgründen undenkbar. Die Lösung kam von dem Unternehmen Hansegrand aus Selsingen. Acht Monate nach den ersten Planungen waren die oberen Schichten der Deichwege durchgefräst und eine homogene Planie hergestellt. Dies war die Basis für die damals neu entwickelte Deckschicht HG-MIX des Unternehmens. Sie kann per Gräder in wenigen Tagen aufgezogen werden. Das Ergebnis ist ein extrem scherfester Belag, der aus rein natürlichen, mineralischen Komponenten besteht, trotzdem durchlässig und somit ein echter „Klimafreund“ ist.

Eine ähnliche Situation gab es auch ganz im Süden der Republik – ebenfalls Sommer 2018. Der Bodensee-Uferweg am Friedrichshafener MTU-Gelände verbindet die Grünanlagen beider Seiten und ist entsprechend beliebt. Dieser enge Abschnitt wird jedoch besonders häufig von Hochwasser und Wellenschlag beeinträchtigt.

Das Tiefbauamt suchte nach einer dauerhaften Lösung, die Radfahrer, Fußgänger und die Umwelt gleichermaßen zufriedenstellt.  Versiegeln kam deshalb nicht in Frage. Nach gründlicher Vorabstimmung entschied man sich auch hier für das besonders scherfeste HG-MIX, das zusätzlich mit dem Naturbindemittel Stabilizer Binder stabilisiert wurde.

Somit fand man – mit regionalen, nachhaltigen Baustoffen – eine besonders umweltfreundliche Lösung. Naturfreunde und Frischluftfans am Bodensee freuten sich über das Ergebnis.

Hansegrand lässt die befahrbaren Deckschichten und den Stabilizer bundesweit von regionalen Schotterwerken herstellen. Die Basis für die Produkte sind hochwertige, mineralische Rezepturen.

Die Insel Fehmarn bekam neue robuste HG-MIX-Deichwege.

Die Insel Fehmarn bekam neue robuste HG-MIX-Deichwege.


Logo Kutter

HanseGrand & Stabilizer Süd

Buxheimer Straße 116
87700 Memmingen

Tel. +49 8331 9773-0
Tel. +49 821 453 09-816
Fax. +49 8331 9773-50
E-Mail. info@kutter-galabau.de
E-Mail. info@stabilizer-wege.de
Web. www.kutter-galabau.de
Web. www.stabilizer-wege.de

Mehr von
Hermann Kutter GmbH & Co. KG


26. Juni 2020


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


TRIMAX-Profile Anzeige

Kein Splittern, kein Verrotten

Idyllisch am Freiburger Hafenpriel befindet sich die Anlage der Segler-Vereinigung Freiburg, die aus zwei nicht weit voneinander entfernten Stegen mit dazugehörigen Vereinshäusern besteht. Beide Steganlagen bestanden ursprünglich aus... mehr lesen

In Fürth wurden letztes Jahr die Außenanlagen des neuen Julius-HirschSportzentrums mit etwa 8500 Quadratmeter Freifläche für insgesamt rund zwei Millionen Euro fertiggestellt Anzeige

Moderne Gestaltung ohne unnötige Versiegelung

2016 wurden in Fürth die Außenanlagen des neuen Julius-Hirsch-Sportzentrums für insgesamt rund zwei Millionen Euro fertiggestellt. Die etwa 8500 Quadratmeter große Freifläche ist terrassenförmig angelegt und in mehrere begrünte... mehr lesen