Aus heimischem Gartenabfall, Pflanzenschnitt und organischem Abfall kann ökologisch wertvoller Kompost hergestellt werden.

Aus heimischem Gartenabfall, Pflanzenschnitt und organischem Abfall kann ökologisch wertvoller Kompost hergestellt werden.

Anzeige

So kommt Leben in den Garten

Erden- und Kompost-Mischungen für den optimalen Nährboden

Bei der AKG Achauer Kompostierungs GmbH & Co. KG wird aus heimischem Gartenabfall, Pflanzenschnitt und organischem Abfall ökologisch wertvoller Kompost hergestellt. Die verschiedenen Erden- und Kompostmischungen sind vielseitig einsetzbar, zum Beispiel für die Bodenverbesserung, bei der Neuanlage von Rasenflächen oder in Gemüsebeeten. Aber auch in Blumenkübeln und in Balkonkästen sorgen sie für üppige Blüten.

Außerdem gehören Rindenmulch in verschiedenen Körnungen, Fallschutz und Waldhackschnitzel aus nach TÜV-Richtlinien geprüften und gesiebten Hackschnitzeln zum Sortiment.

Mit seinem eigenen Fuhrpark kann der Anbieter die verschiedenen Produkte bequem direkt zum Kunden liefern.

Um die Qualität der Produkte zu garantieren, werden alle Komposte regelmäßig analysiert. Sie erfüllen somit alle Richtlinien der Gütegemeinschaft Kompost und besitzen das RAL-Gütezeichen. Bei größeren Mengen Grüngut rückt die AKG Achauer Kompostierungs GmbH mit ihren leistungsstarken Maschinen an, um vor Ort beim Kunden das Material zu zerkleinern, umzusetzen und abzusieben.

Der Kunde entscheidet, ob das Material vor Ort bleibt oder ob es übernommen werden soll.


Logo AKG Achauer Kompostierungs GmbH & Co. KG

Stettenklinge 1
74397 Pfaffenhofen

Tel. +49 7046 880 86-0
Fax. +49 7046 6524
E-Mail. info@akg-bio.de
Web. www.akg-bio.de

Mehr von
AKG Achauer Kompostierungs GmbH & Co. KG


14. Oktober 2020


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Blick von der Eisspeicherdecke aus auf die vereisten Rohre des Wärmetauschers: Mit Beginn der kalten Jahreszeit wird die hier gesammelte Wärme für den Heizbetrieb genutzt. Beim Einfrieren entsteht während des Phasenüberganges von flüssig zu fest zudem Kristallisationswärme.

Ein Heiztank voll mit Eis

Genau betrachtet sind es die fünf Energiequellen Sonne, Luft, Wasser, Erde und Eis, die die Gemeinde Lindlar für ihr Rathaus nutzt. Eine innovative Eisspeicherheizung sorgt im Winter für warme... mehr lesen

Die geplante Power-to-Gas-Anlage am Wasserkraftwerk Wyhlen (Landkreis Lörrach) soll voraussichtlich Anfang 2019 den regulären Betrieb aufnehmen. Am 15. November 2018 findet die Einweihung statt. Anzeige

Emissionsfreie Mobilität

Wasserstoff aus Ökostrom bietet große Chancen für die Energiewende im Verkehr. Seine Nutzung in Brennstoffzellenfahrzeugen ist schadstoff- und kohlendioxidfrei. Das könnte die dicke Luft in Deutschlands Städten vertreiben. Ein... mehr lesen