"Frag doch mal..." KOMMUNALtopinform sucht Ihre Meinung zu aktuellen und gesellschaftlich relevantenThemen.

"Frag doch mal..." KOMMUNALtopinform sucht Ihre Meinung zu aktuellen und gesellschaftlich relevantenThemen.

„Frag doch mal …“ – unsere neue Rubrik

Austausch und Feedback sind wichtig: KOMMUNALtopinform greift auf, fragt nach, will nachdenklich machen!

An dieser Stelle möchten wir allen eine Stimme geben – Kommunalvertretern, Stadt- und Verkehrsplanern, Ehrenamtlichen, Kindern und Jugendlichen, Senioren...
Kurzum: Für „Frag doch mal...“ bieten wir Bürgern eine Plattform, die sich mit Ideen, Meinungen und konstruktiver Kritik für die Gemeinschaft engagieren. Mit unserem Online-Portal wollen wir mit unterschiedlichen Aspekten zu interessanten Themen zur Diskussion und Information anregen. Letztendlich geht es darum, ein lebenswertes Umfeld für alle zu schaffen.

 

Und das interessiert uns: Wer sind die Menschen, die Geschichte schreiben, sich in unserer Gesellschaft für Mitmenschen engagieren? Was bewegt Sie? Was finden Sie gut, wo sehen Sie Entwicklungspotenzial oder was würden Sie unbedingt ändern wollen?

Sie dürfen uns gerne über die Themen in Kenntnis setzen, die Sie besonders interessieren oder über die Sie diskutieren möchten. Oder beteiligen Sie sich am Austausch, wenn Sie bisher bestimmte Stichworte vermissen oder neue Aspekte in bereits eingestellte Themen hinzufügen möchten!

Welchen Fragen sollten wir nachgehen?
Ein paar Stichworte: Industrieansiedlungen, Wirtschaftsförderung, Jugend im Ort halten, Nachbarschaftshilfe, Digitalisierung, Generationen-Treffpunkte, Verkehrsplanung, Tourismus, Freizeitangebote…. diskutieren Sie mit!

 

Teilen Sie uns mit, zu welchen Fragen, die Ihnen unter den Nägeln brennen, Sie sich gern äußern möchten.
Nehmen Sie Kontakt auf (via info@kommunaltopinform.de), nennen Sie uns Ihren Vor- und Nachnamen und geben Sie uns eine Kontaktmöglichkeit zu Ihnen an. Bei Veröffentlichung ist Ihr Name wichtig.  

 

Die Frag-doch-mal-Rubrik haben wir mit der Dezember-Ausgabe 2020 gestartet.
Sie ist zukünftig oben in der Linkleiste als Unterrubrik in der Hauptrubrik „Soziales“ zu finden.
Vor allem unsere Redakteurin Steffi Findeisen hört sich dafür immer wieder in mehreren Städten und Gemeinden um, spricht mit Verantwortlichen und Betroffenen.
Über Ihre Erfahrungen würden wir uns ebenso freuen!

 

Das neueste Thema der Rubrik lautet:
„Frag doch mal… ob sich die Energiewirtschaft überhaupt noch planen lässt?“
Die Energiewende hat viele Gesichter und steckt voller Herausforderungen. Das Jahr 2022 hat mit dem Ukraine-Krieg alle bisherigen Probleme auf den Kopf gestellt oder verschärft. Gas wird teurer und ist vielleicht bald nur noch – wenn überhaupt – in geringem Ausmaß verfügbar. Die Benzin- und Strompreise steigen in immer neue Höhen. Im Frühjahr wurden die ersten Stimmen laut, die die Rückkehr zur Atomenergie forderten.
Seit Anfang Juli ist klar, dass die Bundesregierung verstärkt Kohlekraftwerke einsetzen will. Verordnungen, die zum Kohleausstieg führen sollten, wurden wieder aufgehoben. Ein wichtiger Teil der Energiewende wird also verschoben. In diesen Krisenzeiten müsste die Energiewende aber eigentlich schneller verlaufen als geplant. Trotzdem scheint es im Moment so zu sein, dass gerade das Planen immer schwieriger wird.
Wie sehen Experten die aktuelle Situation im Hinblick auf die Umsetzung der Energievorgaben, um die Klimaziele zu erreichen?
Drei Statements dazu können Sie hier nachlesen:
https://kommunaltopinform.de/2022/09/17/frag-doch-mal-energiewirtschaft

 

Das 7. Thema der Rubrik lautet:   „Frag doch mal… wie Kommunen und Jugend eine Basis finden“
Sie „napflixen, haben Borderitis und cornern“. Typisch Jugend. Sich zu verstehen ist nicht nur im Familienleben eine Herausforderung, sondern auch anderswo. Kommunen und Sozialarbeiter zeigen Beispiele, wann Jugendliche Interesse entwickeln und sich gerecht verstanden fühlen.
Welche Verantwortlichen ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vorgestellt und beschrieben haben, finden Sie unter folgendem Link:
https://kommunaltopinform.de/2022/06/15/frag-doch-mal-jugendpolitik

 

Das 6. Thema der Rubrik heißt:   „Frag doch mal… ob Corona auch Ideen beflügeln konnte“
Beflügeln statt ausbremsen: Ein Wort klingt mit negativen Vorzeichen fast alltäglich in unseren Ohren: coronabedingt.
Für die Frühjahrsausgabe 2022 hörten wir uns um bei Kommunen und Kulturschaffenden, ob Corona wirklich nur ausbremst oder auch kreative Gedanken mit frischen Ideen beflügelt hat.
Finden Sie dazu alle eingereichten Statements unter folgendem Link:
https://kommunaltopinform.de/2022/03/15/frag-doch-mal-corona-befluegelt-ideen

 

Das 5. Thema der Rubrik heißt:   „Frag doch mal… was passiert, wenn zu viele Touristen kommen“
Für die Winterausgabe 2021 hörten wir uns bei Gemeinden und Städten um, die in Touristengebieten im Inland liegen. Besonders im Zuge der Corona-Pandemie waren die Bürger gezwungen, ihre Urlaube ins Inland zu verlegen. Doch genau das brachte so manchen kleinen, idyllisch gelegenen Ort in die Situation, sich mit zu großen Touristenschwemmen auseinandersetzen zu müssen und die so einige Herausforderungen zu meistern.
Welche das waren, finden Sie in den eingereichten Statements unter folgendem Link:
https://kommunaltopinform.de/2021/12/22/frag-doch-mal-overtourismus

 

Das 4. Thema der Rubrik heißt:   „Frag doch mal… nach dem Klassenzimmer und dem Lernen der Zukunft“
Für die Herbstausgabe 2021 hörten wir uns um bei denen, die Tag für Tag in Schulen und Klassenzimmern konzentriert arbeiten, zuhören, gemeinsam lernen und sich wohlfühlen sollten – also bei Schülern, Eltern, Pädagogen und auch bei Wissenschaftlern, die nah am Thema sind.
Finden Sie dazu alle eingereichten Statements unter folgendem Link:
www.kommunaltopinform.de/2021/09/24/frag-doch-mal-schule-der-zukunft

 

Das 3. Thema der Rubrik heißt:   „Frag doch mal… was sich gegen den Klimawandel tut“
Für die Sommerausgabe 2021 hörten wir uns um bei Fridays for Future, bei Organisationen und Vereinen, Stadt- und Kreisverwaltungen und fragten nach, mit welchen Aktionen sie den Klimawandel bekämpfen und welcher Weg zu einem lebenswerten Klima führt.
Finden Sie dazu alle eingereichten Statements unter folgendem Link:
www.kommunaltopinform.de/2021/06/21/frag-doch-mal-projekte-klimawandel

 

Das 2. Thema der Rubrik heißt:   „Frag doch mal… nach dem Weg zum digitalen Rathaus…“
Meldewesen, Bauanträge, Personalausweis – was geht? Kommen Ältere oder Menschen ohne digitale Ausrüstung mit dem Onlineservice zurecht?
Wie gut ist es mit der Digitalisierung auf unseren Ämtern bestellt?
Sie finden dazu alle eingereichten Statements unter folgendem Link:
www.kommunaltopinform.de/frag-doch-mal-digitales-rathaus

 

Das 1. Thema unserer neuen Rubrik lautete:   „Wie heiß glüht der Draht unserer Jugend zur Politik?“
Politik gehört zu unserem Sozialleben dazu. Das wissen auch schon die Jüngsten, die glücklich darüber sind, wenn sie bei Entscheidungen in ihrer Gemeinde involviert werden.
Seit vielen Jahren arbeiten Gemeinden und Städte daher mit Kindern und Jugendlichen zusammen.
Wie gut es mit der Zusammenarbeit zwischen Jung und Alt klappt, wollte KOMMUNALtopinform von allen Beteiligten wissen.
Finden Sie dazu alle eingereichten Statements unter folgendem Link:
www.kommunaltopinform.de/frag-doch-mal-jgr

 

 

 

 

 


... Kommunen & Bürger antworten

Redaktion KOMMUNALtopinform
Verlag und Medienhaus Harald Schlecht
Auf dem Schildrain 8
78532 Tuttlingen

E-Mail. info@kommunaltopinform.de
Web. www.kommunaltopinform.de/frag-doch-mal

Mehr von
Frag doch mal…


17. Dezember 2020


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 2 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren