Praktisch, wenn eine Altpapiertonne mit 240 Litern Volumen als Auffangbehälter direkt im Aktenvernichter platziert werden kann.

Praktisch, wenn eine Altpapiertonne mit 240 Litern Volumen als Auffangbehälter direkt im Aktenvernichter platziert werden kann.

Anzeige

Die sichere Datenvernichtung

Robuster Schredder für die schnelle und problemlose Entsorgung

Der großvolumige Aktenvernichter HSM Pure 740 max ist mit seinen 240 Litern Auffangvolumen der perfekte Partner für die sichere Inhouse-Datenvernichtung. Durch seinen besonders robusten Schredder ergänzt er das Produktportfolio.

Die 400 Millimeter breite Eingabeöffnung eignet sich problemlos für Formate bis DIN A3. Erhältlich ist der DSGVO-konforme Aktenvernichter in der Sicherheitsstufe P-4 mit einer Schnittleistung von bis zu 22 Blatt Papier und in der Sicherheitsstufe P-5 mit einer Schnittleistung von bis zu 15 Blatt Papier. Ein automatischer Öler ist serienmäßig im Lieferumfang enthalten.

Eine Besonderheit sind auch die beiden verschiedenen Auffangmöglichkeiten des Schnittguts. Zum einen kann eine Altpapiertonne mit 240 Litern Volumen als Auffangbehälter direkt im Aktenvernichter platziert werden, der mit einem Holzunterschrank geliefert wird. Ein einsetzbarer Schnittgutverteiler sorgt für eine saubere Entnahme und Entsorgung des Schnittguts und verhindert das Herausfallen von Partikeln. Die geschredderten Dokumente werden so direkt über die rollbare Papiertonne in den Recyclingkreislauf zugeführt – eine saubere Lösung ohne zusätzlichen Arbeitsaufwand. Alternativ ist aber auch ein komfortables Entleeren mittels herausziehbarem Mehrweg-Auffangbeutel möglich, die im Lieferumfang enthalten sind. Laufende Kosten fallen weg, da das Gerät unabhängig von externen Dienstleistern ist.

Für den Aktenvernichter ist ein automatischer Öler serienmäßig im Lieferumfang enthalten und garantiert die benutzerfreundliche Bedienung des Geräts.

Für den Aktenvernichter ist ein automatischer Öler serienmäßig im Lieferumfang enthalten und garantiert die benutzerfreundliche Bedienung des Geräts.


HSM Logo

Austraße 1-9
88699 Frickingen

Tel. +49 7554 2100-0
Fax. +49 7554 2100-160
E-Mail. info@hsm.eu
Web. www.hsm.eu

Mehr von
HSM GmbH + Co. KG

Anzeige

Vernichten statt wegwerfen

Seit Jahrzehnten träumt man vom papierlosen Büro. Internationale Studien belegen jedoch, dass der Papierverbrauch noch nie so hoch wie heute war. Papier ist immer noch der wichtigste Datenträger. Somit... mehr lesen


12. Januar 2021


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Eintauchen in neue Realitäten ist mit der modernen Augmented-Reality-Technik schon heute möglich. Über Tablet, Smartphone oder AR-Brille lassen sich virtuelle Welten erschaffen, besichtigen und sogar erkunden. Die damit einhergehenden Nutzungsmöglichkeiten sind dabei vielfältig. Anzeige

Die Zukunft mit eigenen Augen sehen

Investitionsentscheidungen zu treffen gehört im Allgemeinen zu den schwierigsten Aufgaben. Vor allem für Städte und Gemeinden ist es oftmals ein langwieriger Prozess ein Bauprojekt umzusetzen. Um sich besser vorstellen... mehr lesen

Die osthessischen Gemeinden Bad Salzschlirf (Ort im Hintergrund), Großenlüder und Hosenfeld arbeiten im Verbund zusammen und nutzen derzeit gemeinsam effiziente digitale Prozesse. Anzeige

Drei Nachbargemeinden, eine digitale Verwaltung

Das Beispiel der Kommunen Bad Salzschlirf, Großenlüder und Hosenfeld aus dem osthessischen Landkreis Fulda, zeigt eindrucksvoll, wie weit interkommunale Zusammenarbeit gehen kann. Im Verbund haben sie das Finanzwesen ihrer... mehr lesen

Öffnungszeiten planen mit Software von AIDA Anzeige

Öffnungszeiten vorausschauend planen

Schulen, Rathäuser oder Volkshochschulen haben Öffnungszeiten, die sich phasenweise ändern: Ferien, Kurszeiten, Anmeldezeiten, Bürozeiten. Mit Aida können diese Öffnungszeiten auf dem Kalendarium im Voraus geplant werden.

mehr lesen

Neues Ortszentrum von Wietze Mitte: Das Rathaus (hellgraues Gebäude links) wurde samt dem Bürgerhaus (dunkler Komplex weiter hinten) und dem Platz davor neu gebaut. Im roten Backsteingebäude (frühere Oberschule), das sich rechts daran anschließt, wurden die neuen Räumlichkeiten für das Familienzentrum „Wieckie“ hergerichtet.

Sozial und digital

Der 8000-Einwohner-Ort Wietze an den südlichen Ausläufern der Lüneburger Heide blickt auf eine außergewöhnliche Geschichte zurück, denn Wietze war schon im 17. Jahrhundert für seine Erdölförderungen bekannt. Damals nannte... mehr lesen