Anzeige

Vorausschauen und Vorangehen: Upcycling-Stadtmöbel

Überall dort, wo Menschen zusammenkommen, gilt es Räume und Plätze zu schaffen, die zum Ausruhen, Verweilen oder auch Kommunizieren einladen. Parkanlagen, Spielplätze, Erholungsgebiete und öffentliche Plätze geben jeder Stadt und jedem Dorf ein Gesicht. Damit dieses Gesicht freundlich und einladend wirkt, ist die Auswahl des Außenmobiliars besonders wichtig.

Wer als Stadtplaner oder Architekt vorausschauend seine Projekte angeht, der wird sich auch mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen. Ökologische Stadtmöbel, die die hohen Anforderungen des öffentlichen Raumes erfüllen, sind rar – aber es gibt sie. Der ostwestfälische Outdoor-Möbelhersteller WITTEKIND ist Upcycling-Spezialist und stellt Möbel aus gebrauchtem und gut abgewittertem Fichtenholz her. Diese Möbel sind nicht nur äußerst stabil, höchst funktional, wartungsfrei und witterungsbeständig, sie fügen sich zudem harmonisch in jede Umgebung ein. „Sie sind das freundliche Gesicht, das jede Kommune braucht, damit ihre Bürger sich wohlfühlen und Besucher gerne wiederkommen“, verspricht der Anbieter.

WITTEKIND Möbel aus Holz im ganzjährigen Außeneinsatz

WITTEKIND Möbel aus Holz im ganzjährigen Außeneinsatz

Holz mit Geschichte

Das Fichtenholz, das hier für den Möbelbau zum Einsatz kommt, hat bereits eine eigene Geschichte zu erzählen. Für die ursprüngliche Verwendung nicht mehr tauglich und ausrangiert, bekommt es durch das Upcycling eine neue Form und Funktion. Das ist das Wesen des Upcyclings: Scheinbar nutzlose Stoffe werden in neue, hochwertige Produkte verwandelt. Die Wertsteigerung, beziehungsweise Aufwertung ist dabei immanent.

Für die Upcycling-Möbel bedeutet das: Kein Möbelstück gleicht dem anderen, alles sind Unikate. Die frühere Verwendung des Holzes hat Spuren hinterlassen, die sichtbar bleiben. Sie geben den Bänken, Hockern und Tischen einen ganz besonderen Charme und Charakter. Dass das Holz bereits viele Jahre an der frischen Luft zugebracht hat und Wind und Wetter ausgesetzt war, macht es für die neue Verwendung besonders witterungsbeständig. Die so entstandene holzeigene und fast steinartig wirkende Patina wird beibehalten und die Oberfläche lediglich mit einem Wachsöl sanft veredelt. Die Möbel lassen sich so problemlos ohne weitere Behandlung oder Pflege im Freien nutzen. Ein leicht fortschreitender Witterungsprozess macht die Möbel im Laufe der Jahre noch schöner und charakteristischer.

Funktionale Outdoormöbel für Marktplätze und Stadtparks

Funktionale Outdoormöbel für Marktplätze und Stadtparks

Möbel für Menschen

Langlebigkeit und Robustheit stehen bei der Auswahl der Möbel für den öffentlichen Raum oft im Vordergrund. Doch nicht weniger bedeutsam ist der Mensch, der sich in einer Parkanlage auf eine Bank setzt, der an einer Tischgruppe mit der Familie ein kleines Picknick macht oder die Sitzgelegenheit auf dem Dorfplatz nutzt, um einen Plausch mit dem zufällig getroffenen Bekannten zu halten. Hier entstehen Begegnungen, für die die Möbel und die jeweilige Gestaltung der Umgebung die Einladung aussprechen. Und im besten Fall kommen Menschen an einem Platz zusammen, weil sie wissen, dass sie dort bequem und gut aufgehoben verweilen und entspannen können.

Zahlreiche Studien belegen immer wieder die positive Wirkung von Holz auf die Stimmung von Menschen – es wirkt wärmend, beruhigend und stressreduzierend. Sich diesen Faktor auch für die Ausgestaltung kommunaler Plätze zunutze zu machen, fördert das Wohlbefinden der Bürger und Bewohner. Die Tische und Bänke von WITTEKIND sind Holzmöbel mit Geschichte, die Menschen schon beim ersten Anblick zum Verweilen animieren.

Naturnaher Pausen- und Aufenthaltsraum

Naturnaher Pausen- und Aufenthaltsraum

Ökologie, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung

Seit der Gründung des Möbel-Labels WITTEKIND im Jahre 2010 ist das Möbelsortiment stetig gewachsen. Sich den Herausforderungen in Fragen der Ökologie, der Nachhaltigkeit und auch der sozialen Verantwortung zu stellen, war stets erklärtes Ziel der drei Unternehmensgründer. Das Upcycling des Wertstoffes Holz war die Antwort auf die beiden ersten Fragen. Die  Möbel werden heute in handwerklicher Produktion in der eigenen ostwestfälischen Werkstatt hergestellt. Die enge Kooperation mit einer nahe gelegenen Behindertenwerkstatt sichert Beschäftigung und soziale Einbindung der dort mit viel Enthusiasmus Tätigen. Auch das gehört zu dem freundlichen Gesicht der Outdoormöbel.


Unterer Hellweg 7
32584 Löhne

Tel. +49 5732 90 70 387
Fax. +49 5732 90 49 820
E-Mail. info@wittekind-moebel.de
Web. www.wittekind-moebel.de

Galerie zum Artikel


3. März 2021


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 2 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


In Lübben ist ein 36 Meter langer Steg am Wasserspielplatz im Farbton Grau entstanden. Da die Bohlen kein Wasser aufnehmen und somit nicht verrotten, ist dies die langlebigste und innovativste Lösung. Anzeige

Umweltfreundlich, ungiftig, recyclebar

Die Stadt Lübben liegt inmitten des idyllischen Biosphärenreservats Spreewald. Hier erkannte man schon 2010, wie wichtig der Einsatz von nachhaltigen Baumaterialien ist. Im Laufe der Jahre sanierte oder erbaute... mehr lesen