Prototyp des Mercedes-Benz-GenH2-Truck: Im April 2020 kündigte die Daimler Truck AG zusammen mit der Volvo Group die geplante Gründung eines neuen Joint Ventures an. Ziel ist die serienreife Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Brennstoffzellensystemen für den Einsatz in schweren Nutzfahrzeugen und anderen Anwendungsfeldern. Dieser CO2-neutrale Truck ist das Ergebnis nach einem Jahr Arbeit.

Prototyp des Mercedes-Benz-GenH2-Truck: Im April 2020 kündigte die Daimler Truck AG zusammen mit der Volvo Group die geplante Gründung eines neuen Joint Ventures an. Ziel ist die serienreife Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Brennstoffzellensystemen für den Einsatz in schweren Nutzfahrzeugen und anderen Anwendungsfeldern. Dieser CO2-neutrale Truck ist das Ergebnis nach einem Jahr Arbeit.

Anzeige

Meilensteine für CO2-neutrale Trucks

Der erste Prototyp des Mercedes-Benz GenH2 Trucks ist seit Ende April 2021 auf einer Teststrecke unterwegs

Tests auf öffentlichen Straßen sollen noch 2021 durchgeführt werden, die Kundenerprobung ist für 2023 geplant. Diese breiten Versuchsreihen sind weitere Meilensteine auf dem Weg zum Serienprodukt.

Daimler Trucks setzt bei der Elektrifizierung seiner Lkw für Fernverkehrseinsätze auf die wasserstoffbasierte Brennstoffzelle. Das Ziel sind Reichweiten von bis zu 1.000 Kilometern und mehr. Der Lkw-Hersteller hat bereits Ende April mit intensiven Tests seines 2020 vorgestellten Mercedes-Benz GenH2 Trucks begonnen.

Martin Daum, Vorsitzender des Vorstands der Daimler Truck AG und Mitglied des Vorstands der Daimler AG: „Wir verfolgen konsequent unsere Technologiestrategie bei der Elektrifizierung unserer Lkw. Unser Ziel ist, unseren Kunden je nach Anwendungsfall die besten CO2-neutralen Lkw auf Basis von Batterien oder wasserstoffbasierten Brennstoffzellen anzubieten.“

 

Flüssigwasserstoff bietet zahlreiche Vorteile

Daimler Trucks präferiert flüssigen Wasserstoff, da der Energieträger in diesem Aggregatzustand im Gegensatz zu gasförmigem Wasserstoff eine deutlich höhere Energiedichte in Bezug auf das Volumen aufweist. Dadurch kommt ein mit Flüssigwasserstoff betankter Brennstoffzellen-Lkw mit wesentlich kleineren und aufgrund des geringeren Drucks auch erheblich leichteren Tanks aus.

 

Seit Ende April 2021 wird der GenH2 von Mercedes-Benz auf einer Teststrecke getestet. Noch in diesem Jahr soll er auch auf öffentlichen Straßen fahren.

Seit Ende April 2021 wird der GenH2 von Mercedes-Benz auf einer Teststrecke getestet. Noch in diesem Jahr soll er auch auf öffentlichen Straßen fahren.

 

Weitere Informationen:

https://www.daimler-truck.com/innovation-nachhaltigkeit/effizient-emissionsfrei/

https://media.daimler.com/marsMediaSite/de/instance/ko/Daimler-Truck-AG-und-Volvo-Group-bekennen-sich-klar-zur-wasserstoffbasierten-Brennstoffzelle–Start-des-neuen-Joint-Ventures-cellcentric.xhtml?oid=49834035


Daimler Logo

70546 Stuttgart

Tel. +49 711 17-0
Fax. +49 711 17-22244
E-Mail. contact@daimler-truck.com
Web. www.daimler-truck.com

Mehr von
Daimler Truck AG


9. August 2021


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren