Die Altstadt des niedersächsischen Hitzacker liegt auf einer Insel, umflossen von zwei Armen der Jeetzel kurz vor deren Mündung in die Elbe (links). Am Flußarm nahe der Elbe wurde 2014 ein Sportboothafen errichtet.

Die Altstadt des niedersächsischen Hitzacker liegt auf einer Insel, umflossen von zwei Armen der Jeetzel kurz vor deren Mündung in die Elbe (links). Am Flußarm nahe der Elbe wurde 2014 ein Sportboothafen errichtet.

Anzeige

Schwimmstege für wechselnde Wasserstände

Eine historische Perle in Niedersachsen

Direkt an der historischen Stadtinsel von Hitzacker liegt seit 2014 ein beliebter Sportboothafen. Die Stadtinsel wird umarmt von der Jeetzel, die unterhalb des städtischen Weinbergs mit seinen 99 Reben in die Elbe mündet. Das rund 80 Kilometer südöstlich von Hamburg liegende Hitzacker ist dank seiner Fachwerkhäuser, des Hafens und seines Weinbergs, der erst 1980 nach dem Hagelsturm von 1713 wieder angelegt wurde, ein beliebter Ausflugsort.

Die jetzige Hafenanlage wurde 2014 errichtet und 2018 mit einer Drehbrücke erweitert, sodass nun auch die Einfahrt in den Hafen möglich ist. Aufgrund der wechselnden Wasserstände der Jeetzel, einem Seitenarm der Elbe, wurde die Hafenanlage mit Schwimmstegen der Metallbau Müller GmbH aus Rechlin realisiert. Bereits in der Planungsphase war klar, dass Nachhaltigkeit bei diesem Projekt eine entscheidende Rolle spielt. Als Belag für die etwa 1100 Quadratmeter großen Flächen entschied sich der Bauherr für die bauaufsichtlich zugelassenen Trimax-Profile. Die Tepro-Kunststoff-Recycling GmbH produziert sie aus recyceltem und sortenreinem Kunststoff. Sie können später zu 100 Prozent wieder verwendet werden. Die Profile gelten als besonders umweltfreundlich, weil sie kein Wasser aufnehmen und nicht verrotten. Sie sind deshalb sehr langlebig und gleichzeitig resistent gegenüber dem Befall von Insekten, Pilzen oder Muscheln. Sie sind giftfrei und auch für Barfußgänger geeignet.

Da die Wasserstände immer wieder wechseln, wurden in Hitzacker Schwimmstege angebaut.

Da die Wasserstände immer wieder wechseln, wurden in Hitzacker Schwimmstege angebaut.


Tepro Logo

Industriestraße 17
29389 Bad Bodenteich

Tel. +49 5824 96 36-24
Fax. +49 5824 96 36-23
E-Mail. info@tepro.de
Web. www.tepro.de

Mehr von
TEPRO Kunststoff-Recycling GmbH & Co. KG

Anzeige

Nachhaltig und trittsicher

Rechtzeitig zur Saison 2019 wurden die Badestege im Naturerlebnisbad Großenhain durch die Kratzer Metallbau GmbH aus Zittau fertiggestellt. Da der Bauherr auf Nachhaltigkeit sowie Wartungsfreiheit setzte, entschloss er sich... mehr lesen

Anzeige

Marina mit neuem Steg

Die neue Marina am Zeppelinufer in Teltow sollte nachhaltig werden. Das war bereits vor dem symbolischen Spatenstich im Jahre 2014 allen Beteiligten klar. Zur feierlichen Eröffnung des Teltower Hafens... mehr lesen

Anzeige

Elefantenbrücke in Bützow

Nach den sehr guten Erfahrungen der mit Trimax-Profilen sanierten Geh- und Radwegbrücke in der Fritz-Reuter-Allee im malerischen Bützow, entschied sich die Stadt im Folgejahr, auch die Elefantenbrücke mit den... mehr lesen


27. Dezember 2021


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Der um das Wohnhaus verlaufende Außenbereich sollte neben einem Ruhepol für die Familie auch ein Ort sein, an dem man sich als Gast in geselliger Runde wohlfühlt. Anzeige

Terrasse mit malerischem Ausblick

Der Ausblick von der Holzterrasse eines Wohnhauses inmitten des Naturparks Lahn-Dill-Bergland ist malerisch. Wohin man auch blickt: Natur und Idyll! Leider war die Terrasse jedoch in die Jahre... mehr lesen

Anzeige

Angesagt, schick und schnell gebaut

Gabionen – dieses Wort macht seit einiger Zeit unter Hausbesitzern die Runde. Gabionen sind optisch ansprechende Gitterboxen aus Draht, die mit Steinen gefüllt werden. Die Wahl der Steine ist... mehr lesen