Einsätze mit Feuerwehr- oder anderen Rettungsfahrzeugen auf Unimog-Basis sollten regelmäßig zu Übungszwecken auch in unwegsamem Gelände durchgeführt werden. Die Knoblauch GmbH bietet solche Unimog-Schulungen immer wieder an.

Einsätze mit Feuerwehr- oder anderen Rettungsfahrzeugen auf Unimog-Basis sollten regelmäßig zu Übungszwecken auch in unwegsamem Gelände durchgeführt werden. Die Knoblauch GmbH bietet solche Unimog-Schulungen immer wieder an.

Anzeige

Geländefahrtraining mit Unimogs in Kirchzarten

Große Herausforderungen für Einsatzfahrzeuge gemeistert

Es gab steile Anstiege, schwierige Abfahren und dazu noch jede Menge Schlamm. Die Retter muteten sich und ihren Unimog-Fahrzeugen bei einem Geländefahrtraining in Kirchzarten jede Menge zu. Aber all das kommt auch bei echten Einsätzen vor, bei Waldbränden oder Unfällen in schwierigem Gelände. Fahrer müssen geübt und die Einsatzfahrzeuge robust und trotzdem wendig sein.

Deshalb setzten die Trainer bei der Ausbildung im Geländetraining im Oktober, das von dem Unternehmen Knoblauch GmbH organisiert wurde, den Fokus auf Aspekte wie Fahrten auf rutschigem Untergrund, wie man es bei Schnee und Eis kennt. Es gab aber auch schwierige Feldwege und enge Bereiche. All diese Herausforderungen konnten die Teilnehmer mit dem Geländefahrzeug Mercedes-Benz Unimog U 5023 sowie einem VRW Fahrzeug, zusätzlich beladen mit Löschwasser und Schaum, ausgiebig üben und hautnah erleben.

Hinunter geht es auf dem steilen, unbefestigten Weg in den Wald …

Hinunter geht es auf dem steilen, unbefestigten Weg in den Wald …

Angeleitet durch zwei Instruktoren von Mercedes-Benz und unterstützt durch einen weiteren Mercedes-Benz Unimog U5023 konnten die Fahrer ihre Fahrzeuge auf einem anspruchsvollen Parcours durch den Wald bewegen. Dabei verbesserten sie ihr Fahrverhalten und trainierten die unterschiedlichen Fahrmöglichkeiten. Elf Teilnehmer der Feuerwehr Kirchzarten nahmen an dieser anspruchsvollen Ausbildung teil.  So sorgten sie wieder für ein Stück mehr Sicherheit zum Schutz der Feuerwehrleute und der Bevölkerung.

Ein Fahrer muss auch bei sehr unwegsamem Untergrund geübt und die Einsatzfahrzeuge robust und trotzdem wendig sein. Gerade bei Einsätzen wie Waldbränden oder Absturzunfällen ist dies nötig.

Ein Fahrer muss auch bei sehr unwegsamem Untergrund geübt und die Einsatzfahrzeuge robust und trotzdem wendig sein. Gerade bei Einsätzen wie Waldbränden oder Absturzunfällen ist dies nötig.

Übung macht den Meister: Zur Eingewöhnung fährt man erst leichtere, danach schwerere Strecken.

Übung macht den Meister: Zur Eingewöhnung fährt man erst leichtere, danach schwerere Strecken.


Firmenlogo der Knoblauch GmbH

Autorisierter Mercedes-Benz Unimog Generalvertreter

Schwarzwaldstraße 90
78194 Immendingen

Tel. +49 7462 9480-0
Fax. +49 7462 9480-24
E-Mail. info@kno-wo.de
Web. www.kno-wo.de

Mehr von
Knoblauch GmbH

Anzeige

Der Unimog U 5023

Die Feuerwehr erlebt heute aufgrund des Klimawandels und anderer Faktoren häufiger Waldbrände als früher und steht deshalb vor immer größeren Herausforderungen. Nicht selten ist es in unwegsamem Gelände äußerst... mehr lesen

Das könnte Sie auch interessieren