Je enger Häuser und Fließgewässer beieinander liegen, umso wichtiger sind Maßnahmen, die verhindern, dass Hochwasserereignisse sich zu extremen Katastrophen entwickeln können.

Je enger Häuser und Fließgewässer beieinander liegen, umso wichtiger sind Maßnahmen, die verhindern, dass Hochwasserereignisse sich zu extremen Katastrophen entwickeln können.

Anzeige

Tagung: Wassersensibles Planen und Bauen

Einladung zu einem Online-Symposium am 9. Mai 2022

Wassersensibles Planen und Bauen kann die zerstörerischen Folgen von Hochwasser abmildern, Wasser für Dürrezeiten und für die Begrünung speichern und die Artenvielfalt erhalten. Dafür müssen die Grundgedanken einer multifunktionalen, ressourcenschonenden Flächennutzung oder auch die der Schwammstadt früh in die Stadt- und Siedlungsentwicklung einbezogen werden.

Wie dies gelingen kann, wird bei einem Online-Symposium besprochen. Die Bayerische Architektenkammer lädt dazu im Namen der Verbändekooperation „Wassersensibles Planen und Bauen“ (bestehend aus Bayerischer Architektenkammer, Bayerischer Ingenieurekammer-Bau, dem DWA-Landesverband Bayern und dem Bayerischen Handwerkertag) in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, dem Bayerischen Bauindustrieverband, dem Bayerischen Gemeindetag und dem Bayerischen Städtetag ein.

Das Symposium findet am 9. Mai 2022 von 14 bis 19 Uhr statt, die Teilnahme ist frei, Anmeldung ist erbeten.

 

Weitere Informationen:

Ansprechpartnerin: Nadja Schuh, schuh@byak.de, Tel. 089-139880-44

www.byak.de/akademie


Bayerische Architektenkammer Logo

Körperschaft des Öffentlichen Rechts
Waisenhausstraße 4
80637 München

Tel. +49 89 139 880-0
Fax. +49 89 139 880-55
E-Mail. info@byak.de
Web. www.byak.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Entstehende Wärme in andere Gebäude weiterzuleiten, anstatt sie ungenutzt nach außen entweichen zu lassen, ist eine sehr ökonomische, weil umweltfreundliche Lösung. Im rheinland-pfälzischen Mayen wurde so ein wegweisendes Fernwärme-Projekt realisiert. Anzeige

Wohlige Wärme

Die einen haben zu viel Energie, die anderen zu wenig. In solchen Fällen wird ein Vermittler benötigt, der die speziellen Interessen verbinden kann. Der Energieversorger Steag New Energies ist... mehr lesen