In diesem Jahr findet die IFAT nach vier Jahren wieder mit Besuchern statt.

In diesem Jahr findet die IFAT nach vier Jahren wieder mit Besuchern statt.

IFAT Munich freut sich über enormes Interesse

Weltleitmesse findet wie geplant statt

Die Pandemie verunsicherte lange alle Beteiligten, aber nun steht fest: Die IFAT Munich, die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, wird wie geplant vom 30. Mai bis 3. Juni 2022 auf dem Messegelände in München stattfinden. Das Interesse ist sogar so groß, dass alle Ausstellungsbereiche von den Ausstellern gebucht werden. Zum Teil ist die Nachfrage sogar größer als das Platzangebot.

Rund 2500 Aussteller aus über 50 Ländern hatten sich Ende Januar bereits für die Messe angemeldet, und täglich kommen weitere Anfragen dazu.

Natürlich war die Planung in diesem Corona-Winter nicht einfach. Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München, erklärte jedoch gegenüber KOMMUNALtopinform: „Wir können Messen auch unter Pandemiebedingungen auf Basis angepasster Schutz- und Hygienekonzepte sicher durchzuführen. Dies haben wir mit unseren Messen IAA MOBILITY, der EXPO REAL sowie der productronica bereits im vergangenen Herbst bewiesen. Wir stehen auch bei der IFAT im direkten Austausch mit den Behörden und können schnell auf neue Entwicklungen reagieren. Derzeit zeichnet sich keine Verschärfung der Maßnahmen ab. Wir erwarten sogar, dass sich kurz- und mittelfristig Lockerungen abzeichnen werden. Gleichzeitig sehen wir, dass die Rahmenbedingungen unseres Schutz- und Hygienekonzeptes mit XG-Regelung und einem eventuell ergänzenden Test von den Messeteilnehmern akzeptiert werden.“

Auch wenn die IFAT 2020 wegen der Pandemie abgesagt wurde und hauptsächlich virtuell stattfand, einige Experten kamen ins IFAT Studio zur IFAT impact Business Summit.

Auch wenn die IFAT 2020 wegen der Pandemie abgesagt wurde und hauptsächlich virtuell stattfand, einige Experten kamen ins IFAT Studio zur IFAT impact Business Summit.

Themen zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen

Die IFAT findet deshalb trotz Pandemie zu ihrer alten Größe zurück. So sind alle Messehallen und das Freigelände belegt – hier gibt es keine Verkleinerungen oder Einschränkungen.

Das zentrale Thema der IFAT 2022 sind der nachhaltige Umgang mit Ressourcen und damit der Klimaschutz. Die Veranstalter konnten erfreut feststellen, dass zahlreiche Marktführer aus Deutschland an der Messe teilnehmen. Dazu kommen internationale Gemeinschaftsstände aus Belgien, China, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada, den Niederlanden, Österreich, Südkorea, der Schweiz, der Tschechischen Republik, der Türkei, Ungarn sowie den USA. Auch Aussteller aus Ägypten, Australien, Brasilien, der Elfenbeinküste, Jordanien, Katar, Saudi-Arabien und aus der Ukraine sind vertreten. Gleichzeitig gestalten zahlreiche nationale und internationale Verbände das Programm mit. Erfreulich ist, dass die Start-up-Fläche auf einen größeren Zuspruch denn je stößt.

Stefan Rummel: „Wir können einer starken IFAT Munich entgegenblicken. Wir werden natürlich nicht nahtlos an das Rekordjahr 2018 anknüpfen können, Messen sind immer auch ein Spiegel des Marktes. Gleichzeitig sind Umwelt- und Klimaschutz mehr denn je im Bewusstsein der globalen Gesellschaft verankert. Auf der IFAT Munich werden internationale Entscheider zusammenkommen, um gemeinsam Lösungen voranzutreiben. Das Interesse aus vielen Ländern  weltweit ist definitiv hoch, auch seitens der Besucher.“

Auch lief die IFAT impact Panel Discussion 2020 weitestgehend virtuell ab, trotz vereinzelter Studiogäste. Die meisten Teilnehmer waren dann online zugeschaltet.

Auch lief die IFAT impact Panel Discussion 2020 weitestgehend virtuell ab, trotz vereinzelter Studiogäste. Die meisten Teilnehmer waren dann online zugeschaltet.


Messegelände
81823 München

Tel. +49 89 949-20720
Fax. +49 89 949-20729
E-Mail. info@messe-muenchen.de
Web. www.messe-muenchen.de

Mehr von
Messe München GmbH

Die IFAT 2020 fällt nun doch aus

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie hat sich die Messe München dazu entschlossen, die IFAT 2020 ausfallen zu lassen. Diese Weltleitmesse mit ihren über 3000 Ausstellern soll nun... mehr lesen

Online informieren und diskutieren

Die BAU gilt als Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Bereits Ende September wurde diese Messe aufgrund der Pandemie leider abgesagt. Trotzdem wollte man sie nicht ersatzlos streichen und... mehr lesen

Anzeige

Rekord-IFAT: Umwelttechnologien boomen

Mikroplastik filtern, Kunststoffe effektiver recyceln und die digitale Transformation der gesamten Branche: Fünf Tage lang drehte sich auf der weltweit größten Umwelttechnologiemesse IFAT in München alles um die Themen... mehr lesen

Anzeige

Zukunftsthemen prägen die IFAT 2018

Die IFAT ist die weltweit führende Branchenveranstaltung für Umwelttechnologien und findet vom 14. bis 18. Mai in München statt. 2018 konzentriert sich die IFAT völlig auf die Zukunft.... mehr lesen


20. Mai 2022


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Muffel+ Team unter anderem mit dem Gerätehersteller Max Holder Anzeige

„Muffel+“ nimmt erste Hürde

„Muffel+“, ein Entwicklungskonsortium, das sich die Entwicklung einer kompakten und skalierbaren elektrischen Antriebsplattform für Multifunktionsfahrzeuge – kurz „Muffel+“ – zum Ziel gesetzt hat, hat eine erste wesentliche Hürde des... mehr lesen

Anzeige

Fragen zur Besteuerung der öffentlichen Hand?

Der multimediale Fachverlag Dr. Otto Schmidt organisiert am 7. und 8. November 2019 die Kölner Tage, bei denen sich Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen... mehr lesen

Max Holder Firmenumzug Anzeige

Holder verlegt Standort nach Reutlingen

Die Würfel sind gefallen – die Max Holder GmbH ist bei der Suche nach ihrem neuen Firmensitz fündig geworden. 2018 wird sie ihr neues Domizil im Interkommunalen Wirtschaftsgebiet Reutlingen-Nord... mehr lesen