Nicht erst seit Ausrufung der Alarmstufe im Notfallplan Gas ist klar, dass Gas ein knappes (und daher auch teures) Gut geworden ist.

Nicht erst seit Ausrufung der Alarmstufe im Notfallplan Gas ist klar, dass Gas ein knappes (und daher auch teures) Gut geworden ist.

Tool sorgt für sichtbare Erfolge beim Gassparen

Neue Internet-Anwendung der Netze BW bietet mit wenigen Klicks Verbrauchsvergleich und berücksichtigt Temperaturverlauf

Gas ist knapp und teuer. Beim Sparen hilft ein Blick auf den Gaszähler jedoch wenig, da der Verbrauch von den Jahreszeiten und der Witterung abhängig ist. Die EnBW-Tochter Netze BW stellt nun Privathaushalten ein einfach zu bedienendes Online-Tool zur Verfügung, das eine echte Orientierung bietet: den „Gastacho“.

Dafür geben Nutzer ihre Daten und die Zählerstände des letzten Abrechnungszeitraums ein. Dann fehlt nur noch der tagesaktuelle Zählerstand – und schon wird im Hintergrund hochgerechnet, ob man im Vergleich zum eingegebenen Zeitraum mehr oder weniger Gas verbraucht. Die Außentemperaturen, die bei den Gasunternehmen langfristig gespeichert sind, werden dabei berücksichtigt. Über eine farblich abgestufte Tachoscheibe erhalten die Verbraucher eine leicht verständliche Einschätzung. Das Tool ist frei zugänglich und in ganz Deutschland anwendbar.

 

Wer seine Zählerstände direkt bei der Netze BW eingibt, kann sie auch direkt dort abrufen. Dann fehlt nur noch der tagesaktuelle Zählerstand – und schon wird im Hintergrund hochgerechnet, ob man im Vergleich zum eingegebenen Zeitraum mehr oder weniger Gas verbraucht.

Wer seine Zählerstände direkt bei der Netze BW eingibt, kann sie auch direkt dort abrufen. Dann fehlt nur noch der tagesaktuelle Zählerstand – und schon wird im Hintergrund hochgerechnet, ob man im Vergleich zum eingegebenen Zeitraum mehr oder weniger Gas verbraucht.

 

Weitere Informationen und Anmeldung:
www.netze-bw.de/gastacho

 


Netze BW Logo

Schelmenwasenstraße 15
70567 Stuttgart

Tel. +49 711 289-88249
E-Mail. kontakt@netze-bw.de
E-Mail. presse@netze-bw.de
Web. www.netze-bw.de
Web. projekt-grid-control.de

Mehr von
Netze BW GmbH


23. September 2022


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Anzeige

Neue Firewall wacht über vertrauliche Daten

Einwohnermeldedaten, Gewerbesteuerbescheiden, Finanzdaten – Kommunen haben eine große Menge an besonders schützenswerten Informationen. „Wir haben nach einer Firewall-Lösung gesucht, die höchste Sicherheit garantiert und gleichzeitig mit geringem Administrationsaufwand bedienbar... mehr lesen

Am Wissenschafts- und Technologiepark "Obere Viehweide" in Tübingen haben die Bauarbeiten für den ersten Cyber-Valley-Neubau auf dem Campus der Universität Tübingen begonnen.

Cyber Valley auf 7000 Quadratmetern in Tübingen

Im Januar begannen auf dem Campus der Universität Tübingen die Arbeiten am ersten Cyber-Valley-Gebäude. Das Cyber Valley in Tübingen gilt als Europas größtes Forschungskonsortium in den Bereichen Informatik, künstliche... mehr lesen