Auf einem Parcours auf dem Heuberg gibt es eine Fitnessmeile für Jung und Alt: An Station 3 kann man beispielsweise diverse Übungen für Arme, Bauch und Beine durchführen.

Auf einem Parcours auf dem Heuberg gibt es eine Fitnessmeile für Jung und Alt: An Station 3 kann man beispielsweise diverse Übungen für Arme, Bauch und Beine durchführen.

Anzeige

Eine Fitnessmeile auf dem Heuberg stärkt Kraft und Beweglichkeit

Die Gemeinden Gosheim und Wehingen realisieren einen Parcours für Jung und Alt

Auf dem alten Bahndamm der Heubergbahn entstand zwischen den Gemeinden Gosheim und Wehingen die neue Fitnessmeile. Bei dem Projekt handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der beiden baden-württembergischen Gemeinden, das zwischen April und Oktober 2021 realisiert wurde. Auf einer Gesamtlänge von fast drei Kilometern wurde eine Verbindung für Fußgänger und Fahrradfahrer geschaffen.

Entlang des Weges befinden sich die vier Stationen mit Sportgeräten, an denen Jung und Alt ihre Fitness und Gesundheit an einer Vielzahl an Trainingsgeräten verbessern können. Mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Schwierigkeitsstufen werden Koordination, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Mobilität gestärkt. Der Parcours ist für jede körperliche Verfassung und Nutzergruppen unterschiedlichen Alters wie beispielsweise Schüler, Sportler und Senioren gleichermaßen geeignet. Die Stationen wurden vom Sportinstitut TU München entwickelt und vom Gerätehersteller Playparc produziert.

Das Übungsgerät für Mobilisation und Dehnung findet man an Station 1 …

Das Übungsgerät für Mobilisation und Dehnung findet man an Station 1 …

Die Geräte sind einheitlich in einem Grün gehalten und fügen sich so harmonisch in die landschaftliche Umgebung ein. An jeder Station ist eine Infotafel platziert, auf der die Übungsvarianten mit jeweils drei Schwierigkeitsstufen beschrieben sind. Ergänzt werden die Fitnessgeräte durch Ruhebänke, die sich über den gesamten Weg erstecken und einen herrlichen Ausblick bieten.
Das Projekt wurde von Siegmund und Winz Landschaftsarchitekten geplant und durch den Naturpark Obere Donau, das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg sowie die GlücksSpirale gefördert und mitfinanziert.

… und etwas abseits – auch an Station 1 – steht das Gerät für die Hüftmobilisation.

… und etwas abseits – auch an Station 1 – steht das Gerät für die Hüftmobilisation.


Partnerschaftsgesellschaft mbB

Friedrichstraße 46
72336 Balingen

Tel. +49 7433 955 54 99
E-Mail. info@siegmundwinz.de
Web. www.siegmundwinz.de

Mehr von
Siegmund und Winz Landschaftsarchitekten

Anzeige

Friedhöfe im Umbruch

Die typische Bestattung oder das typische Grab gibt es heute nicht mehr. Individualisierte Menschen orientieren sich an dem, was ihnen gut tut. Die Erklärung liegt in der generationenspezifischen Sozialisation.... mehr lesen

Galerie zum Artikel


21. Oktober 2022


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Das quadratgeflochtene PP-Tauwerk der Lianenschaukel mit einer glatten Fläche und einem innenliegenden zwölf Millimeter dicken Stahlseil ist robust genug für Kinder, die gerne ausgiebig klettern, schaukeln und sich drehen wollen. Anzeige

Einmal Tarzan sein!

Wenn sich die Kleinen auf dem Spielplatz auf die Lianen-Schaukel schwingen, beginnt das Urwald-Abenteuer. Beim Schaukeln und Klettern fühlen sich die Kinder wie Tarzan. Gleichzeitig trainieren sie ihre Motorik... mehr lesen

Der Netzbaum ist seit vielen Jahren ein beliebtes Kletter- und Spielgerät für Kinder. Zuletzt wurde ein Modell davon einem Waisenhaus im Irak gespendet. Anzeige

Ein toller Blickfang auf Spielplätzen

Hally-Gally-Spielplatzgeräte sorgen für den perfekten Blickfang. Sie sind attraktiv, aber auch als Nischengeräte geeignet. Es gibt Trampoline, Geräte mit Dreh-Wipp-Mechanik, Karussells, Schaukeln, Klettergeräte und Geräte mit speziellem Design wie... mehr lesen