Der Radweg entlang der Stadtbahn von der Freiburger Messe vor der Installation der Photovoltaikanlage

Der Radweg entlang der Stadtbahn von der Freiburger Messe vor der Installation der Photovoltaikanlage

Anzeige

Erste Radwegüberdachung mit Photovoltaik in Europa

Aus dem Radweg an der Freiburger Messe entsteht ein 300 Meter langer „Solardachradweg“ – der erste in ganz Europa!

Freiburg ist sowohl Solar- als auch Fahrradhauptstadt. Beides bringt nun sogar das aktuelle Projekt von badenovaWÄRMEPLUS in Einklang.
Der Fahrradweg wird mit speziellen Glas-in-Glas-PV-Modulen überdacht. Er befindet sich in Sichtweite des Fußball-Stadions des SC Freiburg, auf dessen Dach die größte Stadion-PV-Anlage Deutschlands (und zweitgrößte weltweit) vom gleichen Unternehmen verbaut wurde.

Die PV-Radwegüberdachung ist ein gutes Beispiel dafür, dass Photovoltaik auch im urbanen Raum möglich ist. Die Anlage zeigt deutlich, dass Verkehrsflächen für den Ausbau von Solarenergie durchaus geeignet sind. Gemeinsam mit der Stadt Freiburg entstehen regelmäßig kreative Lösungen.

Das Projekt wurde am 16. November in Freiburg vorgestellt. Sowohl Oberbürgermeister Martin Horn als auch Umweltbürgermeisterin Christine Buchheit waren neben mehreren Vertretern des Unternehmens anwesend.

Am Radweg an der Freiburger Messe entsteht ein 300 Meter langer „Solardachradweg“.

Am Radweg an der Freiburger Messe entsteht ein 300 Meter langer „Solardachradweg“.


Badenova Logo

Tullastraße 61
79108 Freiburg

Tel. 0800 279 10 20
Tel. +49 761 279-2444
E-Mail. service@badenova.de
Web. www.badenova.de

Mehr von
badenova AG & Co. KG

Anzeige

Neue Windenergieanlage am Kallenwald

Auf dem Rücken des Kallenwaldes bei Seelbach im Schwarzwald plant das Unternehmen badenovaWÄRMEPLUS, Tochterunternehmen von badenova, eine Windenergieanlage des Typs Enercon E-138 mit einer installierten Leistung von 4,2 MW.... mehr lesen


24. Januar 2023


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Etwa alle zwei Wochen eröffnen die Gesellschafter von H2 Mobility eine Wasserstoff-Tankstellenstation in Deutschland. In Nordrhein-Westfalen gibt es die meisten davon, aktuell 18, und in Bayern 16, gefolgt von Baden-Württemberg, wo bereits 13 Betankungsmöglichkeiten für emissionsfreie Brennstoffzellen-Autos geschaffen wurden. Die Partner gehen damit einen weiteren Schritt in Richtung flächendeckendes H2-Versorgungsnetz.

Gib Gas!

Es sei ein entscheidendes Jahr für Wasserstoff (H2), hat die Internationale Energieagentur im Sommer 2019 bekanntgegeben. Zwar sei die Technik wirtschaftlich noch nicht konkurrenzfähig, aber der Ausbau des bundesweiten... mehr lesen