19. Göttinger Abwassertage

Termin Details

  • Datum:
  • Ort: Georg-August-Universität
  • Adresse: Waldweg 26, 37073 Göttingen
  • Terminkategorien:
Mehr unter: https://goettinger-abwassertage.de

Seien Sie dabei, wenn zahlreiche Vertreter von Netzbetreibern, Ingenieurbüros und ausgeführenden Firmen zusammenkommen, um sich intensiv über praktische Erfahrungen in der Bewirtschaftung öffentlicher und privater Kanalnetze auszutauschen. Themen wie „Recht, Strategien und Erfahrungsberichte von und für Kommunen“, „Umgang mit Starkregen“ oder „Sanierung und Sanierungstechniken“ werden ausführlich in aktuellen Vorträgen behandelt. Eine große praxisnahe Fachausstellung, praktische Vorführungen und ein intensiver Dialog komplettieren die Veranstaltung in Göttingen.

Das Programm der 19. Göttinger Abwassertage – 19.02.2019

08:00 Ausstellungseröffnung und Teilnehmerregistrierung
09:00 – 09:20 Begrüßung und Einleitung
Dr.-Ing. Igor Borovsky, Technische Akademie Hannover e. V.
Dipl.-Ing. Maren Reimann, Göttinger Entsorgungsbetriebe

BLOCK I – Recht

09:20 – 10:00 Niederschlagswassergebühren gegenüber Straßenbaulastträgern?
RA Prof. Dr. Marcus Arndt, Weissleder Ewer, Kiel
10:00 – 10:40 Leitungsrecht und Eigentum – aktuelle Fälle
RA und FAVerwR Dr. Till Elgeti, Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Hamm
10:40 – 11:20 Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung
11:20 – 12:00 Konsequenzen undichter Kanäle für die Verantwortlichen
Welche Rechtsfolgen ziehen Verantwortlichkeiten nach sich? Haftungs- und umwelt(straf)-rechtliche Konsequenzen
RAin Sascha Köhler, Becker Büttner Held Rechtsanwälte, Berlin
12:00 – 12:30 Praxisblock I: Aussteller stellen Ihre Innovationen vor
Zeitgeist trifft Stand der Technik, ROMOLD GmbH
Nachträglicher Hausanschluss auf Liner sanierte Hauptrohre, Einsatzgrenzen und Stärken, Funke Kunststoffe GmbH
Dezentrale Regenwasserbehandlung in Theorie und Praxis, hauraton GmbH & Co. KG
12:30 – 14:00 Mittagspause und Besuch der Fachausstellung und Fachvorführungen

BLOCK II – Strategien und Erfahrungsberichte von und für Kommunen

14:00 – 14:40 Digitalisierung – Wie können Betriebe der Wasserwirtschaft davon profitieren?
Dr.-Ing. Frank Obenaus, Emschergenossenschaft / Lippeverband, Essen
14:40 – 15:20 BIM in der Wasserwirtschaft: Welche Vorteile bringt uns das?
Dipl.-Ing. Michael Hippe, Franz Fischer Ing.-Büro GmbH, Erftstadt
15:20 – 16:00 Nachhaltigkeit und Effizienz bei wasserwirtschaftlichen Investitionen
Dr. Joachim Reichert, Wasserverband Eifel-Rur, Düren
16:00 – 16:40 Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung
16:40 – 17:20 Herausforderungen und Lösungen im Umgang mit bestehenden Stadtentwässerungsstrukturen
Dr.-Ing. Erwin Voß, Stadtentwässerung Hildesheim

BLOCK III – Umgang mit Starkregen

17:20 – 18:00 Umgang mit Starkregen in Soligen
Dipl.-Ing. Manfred Müller, Technische Betriebe Solingen
ab 19:00 Get-together: Fachlicher Austausch bei einer Abendveranstaltung

Das Programm am zweiten Tag – 20.02.2019

08:30 – 09:15 Wassersensible Stadtentwicklung des Oxford-Quartiers in Münster
Prof. Dr.-Ing. Mathias Uhl, Fachhochschule Münster
09:15 – 10:00 Starkregen in Lünen – wer ist eigentlich für was zuständig?
Dipl.-Ing. Daniela Fiege, Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen
10:00 – 10:30 Praxisblock II: Aussteller stellen Ihre Innovationen vor
egeFuse® 2.0 – integrierte Heizwendelschweißtechnik im Rohr, egeplast international GmbH
25 Jahre FRIAFIT-Abwassersystem! Ergebnisse einer Kooperation von Kommune und Industrie – Bilanz einer Erfolgsgeschichte, FRIATEC GmbH
SIMONA PP- und PE-Rohrsysteme für neue Sanierungsverfahren, SIMONA AG
10:30 – 11:30 Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung
11:00 – 11:45 Überflutungs- und Hochwasserrisikomanagement – Eine kommunale Gemeinschaftsaufgabe?
Dipl.-Wirt.-Ing., Dipl.-Ing., M.A. Stefan Vöcklinghaus, KommunalAgentur NRW GmbH, Düsseldorf
11:45 – 12:30 Starkregen – Wie ist die Entwicklung und welchen Beitrag kann die Stadtentwässerung überhaupt leisten?
Dr.-Ing. Lothar Fuchs, Dipl.-Ing. Thomas Beeneken, Institut für technisch-wissenschaftliche Hydrologie GmbH, Hannover
12:30 – 13:45 Mittagspause und Besuch der Fachausstellung

BLOCK IV – Sanierung und Sanierungstechniken

13:45 – 14:30 TV-Inspektion und Dichtheitsprüfung als Grundbaustein des integralen Kanalmanagements
Die vier wiederkehrenden Hauptprozesse, Zustandsbewertung oder Bedarfsplanung als Grundlage zur Prioritätenbildung?
Martin Wloch, M. Sc., Göttinger Entsorgungsbetriebe
14:30 – 15:15 Beschichtungen im Abwasserbereich sicher und dauerhaft
Vorstellung des neuen Merkblattes DWA M 143-17
Dipl.-Ing. Rainer Hermes, Hermes Technologie, Schwerte
15:15 – 16:00 Flüssigboden: Chancen nutzen, Risiken minimieren
Ausschreibung – Ausführung – Abnahme,ein Erfahrungsbericht aus 15 Jahren Baustellenpraxis
Dipl.-Ing. Juliane Schenk, Göttinger Entsorgungsbetriebe
ca. 16:00 Ende der Veranstaltung.

Kosten der Veranstaltung:

Für Erstbesucher:
1. Teilnehmer/in: EUR 450,-
2. Teilnehmer/in: EUR 400,-
ab dem 3. Teilnehmer/in: EUR 350,-

Für Besucher die schon einmal dabei waren:
1. Teilnehmer/in: EUR 350,-
2. Teilnehmer/in: EUR 300,-
ab dem/r 3. Teilnehmer/in: EUR 250,-

Für Studenten/Studentinnen:
Für Studenten / Studierende (mit Nachweis): EUR 80,-
Eine Immatrikulationsbescheinigung wird benötigt.

Veranstalter-Kontakt:

Technischen Akademie Hannover e. V.
Wöhlerstr. 42
30163 Hannover
Telefon: 0511 / 39433-30
Fax: 0511 / 39433-40
www.ta-hannover.de


Alle unsere Kunden, die an diesem Termin teilnehmen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)