Anzeige

Gemeinsam unter Strom

Forschungsvorhaben zur Elektromobilität in der Metropolregion Nürnberg wird für ein weiteres Jahr gefördert

Die Gesellschaft für Elektromobilität sensibilisieren und aktivieren – dieses Ziel verfolgt das Forschungsvorhaben CODIFeY (Community-basierte Dienstleistungs-Innovation für e-Mobility), welches Anfang November 2016 in seine zweite Phase startete. Der Schwerpunkt des interdisziplinären Projektes liegt dabei im Aufbau von Wissen in der Bevölkerung und in der Entwicklung von innovativen Dienstleistungen im Umfeld der Elektromobilität.

In einer ersten Projektphase konnten bereits zahlreiche Konzepte und Prototypen, wie eine Lade-App und ein Siegel zur Zertifizierung von Nachhaltigkeitsaspekten entwickelt werden. Dabei arbeitet das CODIFeY-Team nicht im stillen Kämmerlein an Lösungen, sondern bezieht Elektromobilitätsnutzer und -interessenten aktiv in die Gestaltung von Dienstleistungen und die Generierung von Wissen ein. Über die im Projektkontext entwickelte Online-Plattform www.eMobilisten.de kann jedermann Ideen beitragen, Erfahrungen austauschen und sein Wissen mit der Community teilen. Neben den Aktivitäten auf der Online-Plattform werden in einer Vielzahl von Workshop-Formaten Ideen konkretisiert, weiterentwickelt und schließlich in Dienstleistungs-Prototypen überführt. In der zweiten Phase liegt der Fokus von CODIFeY darauf, Erkenntnisse und Ergebnisse aus der 1. Projektlaufzeit in die Praxis zu überführen und so zur nachhaltigen e-Mobilisierung der Gesellschaft beizutragen. Um dies zu gewährleisten, arbeitet das Projektteam mit einer Vielzahl von Multiplikatoren, bestehend aus Unternehmenspartnern, Kommunen, Verbänden sowie wissenschaftlichen Einrichtungen, zusammen.

Die akademische Leitung des auf drei Jahre ausgelegten Projektes haben Prof. Dr. Barbara Dinter von der Technischen Universität Chemnitz und Prof. Dr. Kathrin Möslein von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg inne. Den Kreis der akademischen Partner vervollständigt die Arbeitsgruppe Supply Chain Services des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS. Als Umsetzungspartner sind die E-Learning- und Plattform-Experten der chemmedia AG, die HYVE Innovation Community GmbH und die Kompetenzinitiative ENERGIEregion Nürnberg e.V. beteiligt. Die Multiplikatoren ADAC Nordbayern e.V., Bayern Innovativ GmbH, BridgingIT GmbH, Bundesverband CarSharing e.V., Energie Campus Nürnberg, E-WALD GmbH, Erlanger Stadtwerke AG, Hubject GmbH, I-FAS, Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken, infra fürth GmbH, IVM Institut für Vernetzte Mobilität, solid GmbH, Stadt Erlangen sowie die Stadt Nürnberg tragen dazu bei, das Projekt in der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und unterstützen mit ihrer Expertise.

Um Elektromobilität wirklich nutzerfreundlich zu gestalten und innovative Lösungen zu entwickeln, wird die aktive Beteiligung jedes Einzelnen benötigt. Daher lädt das Projekt CODIFeY alle Interessenten ein, sich gemäß dem Motto „Gemeinsam unter Strom“ auf der Plattform www.eMobilisten.de zu engagieren und einen Beitrag zur Zukunft der Elektromobilität zu leisten.

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Programm „Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen“ (Förderkennzeichen 02K12A080 – 02K12A091) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut.


Fürther Straße 244a
90429 Nürnberg

Tel. +49 (0) 911 / 25 29-624
Fax. +49 (0) 911 / 25 29-635
E-Mail. info@energieregion.de
Web. www.energieregion.de

3. März 2017


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Elektrisch betriebene Hybrid-Fahrzeuge für eWayBW-Pilotprojekt gehen auf die Teststrecke

Der Lkw tankt Strom aus der Oberleitung

Das Pilotprojekt eWayBW nimmt Fahrt auf. Landesverkehrsminister Winfried Hermann (MdL) informierte kürzlich in einer öffentlichen Veranstaltung im Landkreis Rastatt gemeinsam mit Vertretern des Bundes, welche Rolle elektrisch betriebene Hybrid-Oberleitungs-LKW... mehr lesen