Vertragsverhältnis für Kommunen geschaffen

KND und Form-Solutions unterzeichnen Kooperationsvertrag

Um Kommunen bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) künftig besser unterstützen zu können, haben der KDN – Dachverband kommunaler IT-Dienstleister und die Form-Solutions GmbH im Juni dieses Jahres einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

KDN und Form-Solutions haben schon einige Jahre eine Zusammenarbeit

Ziel der Vereinbarung ist die Bündelung bestehender Vertragsverhältnisse zwischen Kommunen aus Nordrhein-Westfalen und der Firma Form-Solutions GmbH. Die Zusammenarbeit des KDN und der Form-Solutions GmbH besteht bereits seit einigen Jahren durch die Anbindung der Kommunen an digitale Verwaltungsangebote sowie die Unterstützung bei transaktiven Diensten mit Mehrwerten für Bürgerinnen und Bürger. Mit der Bündelung bestehender direkter und indirekter Vertragsverhältnisse aus Lizenz- und Pflegeverträgen zu standardisierten Form-Solutions-Produkten wurde die Zusammenarbeit nochmals intensiviert.

 

„Wir haben einen vergaberechtlichen Rahmen geschaffen, der unserem Mitgliederstamm und allen Kommunen in NRW die Umsetzung der Anforderungen des Onlinezugangsgesetzes (OZG) erleichtert. Mit der Anbindung von Form-Solutions an das Kommunalportal.NRW entsteht eine neue Art der intensivierten Zusammenarbeit, von der nicht nur unsere Mitglieder profitieren“, erläutert Karl-Josef Konopka, Geschäftsführer des KDN.

 

Antragsmanagements 4.0 über den KDN in unterschiedlichen Optionen geregelt.

Ab sofort wird mittels eines Rahmenvertrags der einfache kaufmännische Bezug des Antragsmanagements 4.0 über den KDN in unterschiedlichen Optionen geregelt. Wesentliche Komponenten sind in diesem Zusammenhang Produkte, die zur einfachen Erfüllung der OZG-Aufgaben beitragen, die sich für Kommunalverwaltungen aus NRW ergeben. Neben dem Antragsmanagement 4.0, bestehend aus Formularverlag, Servertechnik und Formulareditor,
zählen ebenso Anbindungen an Infrastrukturkomponenten sowie nachgelagerte Systeme (z. B. Dokumentenmanagementsysteme, Archive oder Fachverfahren) dazu. Die Integration der Online-Formulare in das Serviceportal sowie die Anbindung „E-Payment“ sind im Standard bereits enthalten.

 

„Mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis schaffen beide Vertragsparteien hervorragende
Voraussetzungen für den Digitalisierungserfolg in NRW“, so Olaf Rohstock, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Form-Solutions GmbH.

 

Über den KDN –Dachverband kommunaler Dienstleister

Der KDN ist der Dachverband der kommunalen IT-Dienstleister in NRW und wurde 2004 als Zweckverband gegründet. Er repräsentiert die in der kommunalen Selbstverwaltung verankerten IT-Dienstleister und organisiert die vergabefreie Zusammenarbeit seiner aktuell 29 Mitglieder, die gemeinsam über 17 Millionen Bürgerinnen und Bürger in NRW versorgen. Der KDN ist mit seinen Mitgliedern ein wichtiger und verlässlicher IT-Partner der Kommunen und
Ansprechpartner des Landes NRW im Prozess der Verwaltungsdigitalisierung.
Mehr unter: www.kdn.de

Über Form-Solutions

Die Firma Form-Solutions ist eines der führenden Unternehmen auf dem Gebiet des Antragsmanagements. Seit 20 Jahren bietet Form-Solutions ihren hauptsächlich kommunalen Kunden innovative Lösungen zur Digitalisierung des Antragswesens. Das Produkt „Antragsmanagement 4.0“ und die passenden Schnittstellen- und Fachanbindungen für medienbruchfreie Prozesse, in Verbindung mit einem rechtssicheren sowie barrierefreien Verlagssortiment,
überzeugen derzeit mehr als 2.200 Kunden. Darunter fallen Städte, Gemeinden und Landkreise, kommunale Rechenzentren, Stadtwerke, Entsorgungsbetriebe sowie sonstige Zweckverbände, kommunale Versorgungsverbände, Landes- und Bundesbehörden, Landesbanken aber auch Universitäten.


Weitere Meldungen



17. November 2020


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Detail aus dem digitalen Bildplan der Westfassade der Wallfahrtskirche in Ipthausen: die Kartierung wurde von Hendrik Romstedt (Kirchheim, Thüringen) vorgenommen. Anzeige

Dokumentation für die Denkmalpflege leicht gemacht

Das Unternehmen Fokus Leipzig erstellt seit 1993 Dokumentationen für die Denkmalpflege. Im Bereich der Photogrammetrie werden maßstabsgerechte Bildpläne, Abwicklungen, Orthoprojektionen und Fassadenzeichnungen sowie photogrammetrische Auswertungen historischer Fotografien für die... mehr lesen

Dresden ist bereit für die Zukunft: Um den Kulturwandel in der Dresdner Stadtverwaltung mit einem ganzheitlichen Blick anzugehen, wurde ein intensiver Dialogprozess geführt, der alle Ebenen und Fachbereiche der Verwaltung einbezog.

Dresden auf dem Weg zur Stadtverwaltung 4.0

Kommunen in ganz Deutschland spüren den stetig wachsenden Druck der Digitalisierung und des Fachkräftemangels. Wie ein erfolgreicher Wandel hin zu einer modernen, für Bürger und Mitarbeiter gleichermaßen attraktiven öffentlichen... mehr lesen

Der Kontrolleur liest mit seinem Tablet einen NFC-Chip aus. Anzeige

Weniger ist manchmal mehr

Durch EU-Vorgaben sind die Kommunen im Bundesgebiet verpflichtet, verkehrssicherungspflichtige Objekte in regelmäßigen Zeitabständen zu kontrollieren. EineStadt verkürzt den Zeitaufwand für den Dokumentationsprozess um bis zu 80 Prozent und schafft... mehr lesen