Vorbildliche Nachhaltigkeit: Die ENGIE-Wärmepumpe verwendet das natürliche Kältemittel CO2. Es ist sehr sicher, nicht brennbar und nicht giftig.

Vorbildliche Nachhaltigkeit: Die ENGIE-Wärmepumpe verwendet das natürliche Kältemittel CO2. Es ist sehr sicher, nicht brennbar und nicht giftig.

Anzeige

Serverkühlung auf die nachhaltige Art

Ludwigsburger Landratsamt setzt auf Hochtemperatur-Wärmepumpe

Auf dem Verwaltungscampus des Landratsamts Ludwigsburg sind fast alle wichtigen Fachbereiche des schwäbischen Landkreises untergebracht. Mithilfe digitaler Tools werden dort täglich Leistungen für die Bürger erbracht. Um die dafür erforderliche IT-Infrastruktur bereitzustellen, unterhält das Landratsamt ein hausinternes Rechenzentrum. Für einen zuverlässigen Betrieb spielt die Umgebungstemperatur eine zentrale Rolle: Da die Serverracks eine große Menge an Wärme erzeugen, muss die Kälteversorgung rund um die Uhr reibungslos funktionieren.

Hierbei zeichnete sich bereits im Sommer 2019 Handlungsbedarf ab: „Die bisherige R22-Kälteanlage war in die Jahre gekommen und sollte daher vollständig modernisiert werden. Da das Landratsamt Ludwigsburg großen Wert auf eine nachhaltige Kältelösung legt, entschied es sich für die thermeco2-Hochtemperatur-Wärmepumpe von Engie Refrigeration“, freut sich Key Account Manager Heating Applications Frank Glaser, der das Projekt bei dem Anbieter leitet und dafür eng mit dem Planungsbüro Eser, Dittmann, Nehring & Partner zusammenarbeitet. Das Landratsamt Ludwigsburg will ab 2025 klimaneutral agieren. Dafür möchte die Behörde mithilfe einer Photovoltaikanlage und einer Kraft-Wärme-Kopplungsanlage ihren Strom künftig selbst produzieren und verbrauchen.

Auf dem Teststand im ENGIE-Werk in Lindau am Bodensee den Qualitätscheck bestanden: Die thermeco2 im Januar 2021 vom Maschinentyp HHR 130 hat eine Heizleistung von 100 Kilowatt und beweist damit maximale Wirtschaftlichkeit und höchste Effizienz. Inzwischen hat der Kälte- und Wärmespezialist diese vollständig isoliert (19 Millimeter Diffusionsdichteisolierung).

Auf dem Teststand im ENGIE-Werk in Lindau am Bodensee den Qualitätscheck bestanden: Die thermeco2 im Januar 2021 vom Maschinentyp HHR 130 hat eine Heizleistung von 100 Kilowatt und beweist damit maximale Wirtschaftlichkeit und höchste Effizienz. Inzwischen hat der Kälte- und Wärmespezialist diese vollständig isoliert (19 Millimeter Diffusionsdichteisolierung).

Umweltfreundliche Kälte und Wärme von ENGIE

Der Anbieter begleitet das Landratsamt mit einer nachhaltigen Serverkühlung auf seinem Weg in die Klimaneutralität. „Das Landratsamt Ludwigsburg benötigt eine Auskopplung der Heizwärme in einem anspruchsvollen Temperaturspektrum – nämlich bei einer hohen Austrittstemperatur von bis zu 90 Grad Celsius und einer niedrigen Eintrittstemperatur von 38 Grad Celsius“, erläutert Frank Glaser. Unter diesen Bedingungen entfalte die Hochtemperatur-Wärmepumpe ihr volles Potenzial, während alternative Lösungen dies nur mit großem technischen und hohem Primärenergieaufwand leisten könnten.

Im März 2021 wird die  Pumpe im Landratsamt Ludwigsburg installiert und fortan die Grundlastkälte für die ganzjährige Serverkühlung bereitstellen. Darüber hinaus kühlt sie künftig das Amtsgebäude in den Sommermonaten und stellt dank Wärmerückgewinnungsfunktion gleichzeitig die Wärmeleistung für die Gebäudeheizung, für die Trinkwassererwärmung und für die Umluftkonditionierung der Serverräume bereit. Das macht diese Kältelösung besonders nachhaltig und wird daher vom Staat gefördert. Insgesamt spart diese Lösung im Vergleich zur bisherigen Kälteanlage jährlich 38,4 Tonnen CO2 ein – ganz im Sinne der Nachhaltigkeitsstrategie des Landratsamts Ludwigsburg.

Für kleinere Rechenzentren: In Behörden und Krankenhäusern sorgt die thermeco2 für eine zuverlässige Kälte- und Wärmeversorgung.

Für kleinere Rechenzentren: In Behörden und Krankenhäusern sorgt die thermeco2 für eine zuverlässige Kälte- und Wärmeversorgung.


ENGIE Logo

Josephine-Hirner-Straße 1 & 3
88131 Lindau

Tel. +49 8382 706-1
Fax. +49 8382 706-410
E-Mail. info.refrigeration.de@engie.com
Web. www.engie-refrigeration.de

15. Juli 2021


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren