vialytics-Smartphone an der Windschutzscheibe zur Streckenaufzeichnung

Ist das vialytics-Smartphone an der Windschutzscheibe befestigt, kann die geplante Streckenaufzeichnung mit einem Klick gestartet werden.

1. September 2023 – Anzeige

Infrastruktur clever erhalten

Künstliche Intelligenz für sichere Straßen und Radwege

Der Erfolg kommunalen Erhaltungsmanagements hängt von den Zustandsdaten ab. Diese zu erheben und zu pflegen, frisst in Bauämtern wertvolle Zeit, die besser in die Umsetzung von Maßnahmen gesteckt werden könnte. Mit vialytics beschleunigen Kommunen ihre Streckenkontrolle und organisieren die Erhaltung und Unterhaltung ihrer Straßen in einem intelligenten System.

 

Wie der Sprung im kommunalen Erhaltungsmanagement auf eine digitale Lösung gelingen kann, zeigt die schwäbische Gemeinde Urbach. Hier ist Volker Steiner für die Straßeninstandhaltung zuständig.
Im Gespräch über seine Arbeit berichtet der ausgebildete Straßenbaumeister von der Zeit vor vialytics, von schweren Ordnern mit Kostentabellen und Lageplänen, in die Schäden händisch mit Textmarkern eingetragen werden mussten. Jetzt überblickt er alle Daten in einer Weboberfläche. „Das vialytics System ist für mich eine Erleichterung“, bekräftigt Volker Steiner. „Wenn ich auf einer Baustelle bin, kann ich Schäden direkt vor Ort ins System übertragen.“
Die Zustandsdaten für das vialytics Straßenmanagementsystem erfasst der Straßenbaumeister mit einem Smartphone an der Windschutzscheibe seines Fahrzeugs. Alle vier Meter nimmt das System ein georeferenziertes Bild der Straßen und Radwege auf und erkennt darauf kaputte Stellen, Wasserabläufe und Straßenschilder dank künstlicher Intelligenz ganz automatisch. Zudem kann jederzeit eine Gefahrenstelle manuell per Knopfdruck dokumentiert werden. Damit ersetzt das System die herkömmliche Streckenkontrolle mit Stift und Papier.

Schluss mit der Zettelwirtschaft! Das vialytics-System ersetzt die herkömmliche Streckenkontrolle mit Stift und Papier.

Schluss mit der Zettelwirtschaft! Das vialytics-System ersetzt die herkömmliche Streckenkontrolle mit Stift und Papier.

 

Alle gesammelten Daten landen im vialytics Web-System am Rechner. Im Kartenmodus lassen sich Straßenschäden und Gefahrenstellen detailliert anzeigen und in eine Planungsansicht überführen, um Erhaltungsmaßnahmen oder schnelle Reparaturen zu organisieren. In der Gemeinde Urbach finden sich vom Vollausbau über den Straßen- und Wasserbau bis hin zu Belagsarbeiten alle wichtigen Maßnahmen in dieser Liste wieder.

Volker Steiner und seine Kollegen teilen die Oberfläche dafür in verschiedene Planungsebenen ein, zum Beispiel zur Kostenschätzung bei Ausschreibungen, aber auch um bereits laufende Maßnahmen zu dokumentieren und deren Gesamtsumme für den Jahresabschluss zu berechnen.
Das findet auch der Urbacher Gemeinderat spannend, der über das vialytics System einen Einblick in das Erhaltungsmanagement erhält und dank aktueller Daten objektiv Entscheidungen für Sanierungsmaßnahmen treffen kann.

Über 300 Kommunen in Europa und den USA arbeiten aktiv mit dem vialytics System, um ihre Straßen und Radwege besser in Schuss zu halten. vialytics Co-Gründer und CEO Patrick Glaser erklärt den Bedarf an der digitalen Lösung: „Jede Bürgerin und jeder Bürger möchte in lebenswerten Städten und Gemeinden wohnen. Unser Straßenmanagementsystem hilft Kommunen, ihre Straßen effizienter zu verwalten und das meiste aus dem kommunalen Haushalt herauszuholen.“

 

Vialytics-Experte Christian Wehle (links) erklärt Volker Steiner, verantwortlich für die Straßeninstandhaltung in Urbach, die neuesten Funktionen der Smartphone-App.

Vialytics-Experte Christian Wehle (links) erklärt Volker Steiner, verantwortlich für die Straßeninstandhaltung in Urbach, die neuesten Funktionen der Smartphone-App.


vialytics Logo

Silberburgstraße 187
70178 Stuttgart

Tel. +49 711 252 951 90
E-Mail. info@vialytics.de
Web. www.vialytics.de

Mehr von
vialytics GmbH

Anzeige

Straßen- und Kanalbau auf einen Klick

Infrastrukturmanagement ist zentrale Aufgabe aller Kommunen, doch in den meisten Fällen mit hohem manuellem Aufwand verbunden. Städte und Gemeinden suchen deshalb Lösungen, um Kosten und Ressourcen einzusparen – zum... mehr lesen


24. Juni 2024


Das könnte Sie auch interessieren


Zur fachgerechten Wartung von Stromladesäulen ist fundiertes Wissen erforderlich. Die TÜV SÜD Akademie bietet dafür eine neue Weiterbildung mit vielen Praxiseinheiten an. Anzeige

E-Mobilität: Es wächst!

Elektroautos sind auf ein gut ausgebautes Netz von Stromladesäulen angewiesen. Diese gibt es zunehmend im öffentlichen Raum, aber auch in privaten Immobilien. Zur fachgerechten Wartung elektrischer Ladesäulen ist jedoch... mehr lesen