KOMMUNALtopinform Septemberausgabe 2018

3. September 2018

Der Herbst steht ganz im Zeichen des Wassers

Die September-Ausgabe von KOMMUNALtopinform informiert über ein Aktionsprogramm zum Schutz der oberschwäbischen Seen und Weiher und stellt Möglichkeiten zur ökologischen Energiegewinnung durch Wasserkraft vor.
Darüber hinaus haben wir dieses Mal eine Verlosungsaktion anzubieten. Machen Sie mit!

Endlich können Menschen und Natur wieder aufatmen. Die Hitzeperiode lässt zum Glück nach, auch die Feuerwehren können nach den verheerenden Bränden in Brandenburg, aber auch im Ausland wie Griechenland, Schweden und den USA wieder zur Tagesordnung zurückkehren.

Es hat nach diesem trockenen, heißen Sommer mit weltweiten Rekordtemperaturen auf der Nordhalbkugel und einsetzendem Fischsterben nun endlich wieder mehrfach geregnet, wenngleich dann teilweise in solchen Massen, dass der Regen vielerorts Überschwemmungen verursachte.

Die diesjährige September-Ausgabe widmet sich daher vor allem dem Thema Wasser und dem Wasser- beziehungsweise Gewässerschutz (ab Seite 12) und setzt sich auch mit der ökologischen Energiegewinnung durch Wasserkraft auseinander (ab Seite 26).

Hier noch ein Überblick über die Hauptthemen dieser Herbstausgabe:

  • Dorfladen in Enzweihingen  –  Vorbildliche Nahversorgung im ländlichen Raum (Seite 6)
  • Ersthelfer-App rettet Leben  –  App erkennt Gesundheitszustand und überträgt Vitaldaten (Seite 8)
  • Die Seen brauchen Hilfe!  –  Oberschwaben saniert seine Seen und Weiher (ab Seite 12)
  • Durchschlagende Energiekonzepte  –  Öko-Strom durch Wasserkraft (ab Seite 26)
  • Untergrundrisiken prüfen  –  Kosten der Altlastensanierung kalkulierbar machen (ab Seite 34)

Achtung Verlosungsaktion! Gewinnen Sie einen Pizza-Garten für eine Ihrer Schulen!

KOMMUNALtopinform und der Staudenmischungen-Anbieter Simonsen Freianlagen Freiraumplanungsgesellschaft mbH (siehe www.durchgeblueht.de) verlosen gemeinsam einen von drei Pizza-Gärten, den interessierte Gemeinden und Landratsämter für ihre Schulen gewinnen können.

Bewerben Sie sich per Mail über die E-Mail-Adresse info@vums.de.

Einsendeschluss ist Mittwoch, der 10. Oktober 2018.

Weitere Informationen finden Sie in der aktuellen September-Ausgabe auf Seite 10 oder auch unter   >> diesem Link <<   und in   >> dieser Info-Broschüre<<.

In unserer Magazin-Auflistung finden Sie – wie immer – alle unsere letzten Ausgaben, und zwar nicht nur als Ansichts-PDF, sondern auch als Blätterkatalog.
Reinschauen lohnt sich!


Logo Verlag und Medienhaus

Auf dem Schildrain 8
78532 Tuttlingen

Tel. +49 7461 759-08
Fax. +49 7461 759-18
E-Mail. info@vums.de
Web. www.vums.de
Web. www.hausmeister-infos.de

Besuchen Sie uns

Mehr von
Verlag und Medienhaus Harald Schlecht

Weiterbildung ist unverzichtbar

Die Gesellschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten grundlegend geändert. Heute gehören lebenslanges Lernen und eine kontinuierliche Fortbildung zum beruflichen Alltag, da die Arbeitswelt einem stetigen Wandel unterworfen ist.... mehr lesen

Was tun, wenn die Lichter ausgehen?

„Nichts ist so beständig wie der Wandel.“ Das hat der griechische Philosoph Heraklit von Ephesus (535-475 v. Chr.) schon vor 2000 Jahren erkannt. Angesichts der Megatrends wie Digitalisierung und... mehr lesen


19. Februar 2024


Das könnte Sie auch interessieren


KOMMUNALtopinform Märzausgabe Anzeige

Für eine zukunftsfähige Energieplanung

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg, heißt es. Deutschland will bis 2045 klimaneutral werden und damit im internationalen Vergleich eine Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutz übernehmen. Um dieses... mehr lesen

KOMMUNALtopinform Ausgabe September 2021

Endlich wieder Schule!

„Man lernt nie aus!“ sagen wir, wenn wir um eine Erfahrung reicher sind. Und das schulische Lernen gehört selbstverständlich dazu, da es uns doch sehr für unser weiteres Leben... mehr lesen

Kommunaltopinform Dezember 2022

Was tun, wenn die Lichter ausgehen?

„Nichts ist so beständig wie der Wandel.“ Das hat der griechische Philosoph Heraklit von Ephesus (535-475 v. Chr.) schon vor 2000 Jahren erkannt. Angesichts der Megatrends wie Digitalisierung und... mehr lesen