Containertyp GFC-M zur vorschriftsmäßigen Lagerung von Gasflaschen

Containertyp GFC-M zur vorschriftsmäßigen Lagerung von Gasflaschen

Anzeige

Sichere Lagerung von Gasflaschen

Containerlösung im Baukastenprinzip

Auch bei der Lagerung von Gasflaschen sind gesetzliche Vorschriften zu beachten. So müssen unter anderem die Gasflaschen gegen ein Umfallen gesichert sein, sie dürfen der Allgemeinheit nicht zugänglich sein, und der Lagerraum muss ausreichend belüftet werden.

Die Firma Bauer aus Südlohn hat für verschiedene Anforderungen entsprechende Produktlösungen im Programm. Der Bestseller hierbei ist der Gasflaschen-Container Typ GFC-M, der den gesetzlichen Vorschriften für die Lagerung von Gasflaschen im Außenbereich nach TRGS 510 entspricht.

Aufgrund des hier angewendeten Baukastenprinzips (mit Aufbauanleitung zur Selbstmontage) und die Beschränkung auf das Notwendigste können Kosten gespart werden. Der verzinkte Gasflaschen-Container wird in fünf verschiedenen Größen angeboten, wahlweise mit oder ohne Dach. Die stabile Rahmenkonstruktion mit abschließbarem Flügeloder Doppelflügeltor ist vorgerichtet für die Bodenbefestigung. Auch sind Ausführungen mit Dach und eine Vielzahl von Zubehörteilen erhältlich. Eine Alternative  ist der Typ GFC-E. Im Gegensatz zum GFC-M ist dieser komplett montiert und besitzt Einfahrtaschen zur Aufnahme mit einem Gabelstapler. Beim Typ GFC-B sind darüber hinaus Wände und Dach feuerbeständig.

Für den sicheren Transport von vier bis acht Gasflaschen wurde die Stahlflaschen-Palette Typ SFP konstruiert, die mit dem Gabelstapler über die integrierten Einfahrtaschen aufgenommen wird.

Einfahrtaschen im Boden beim Containertyp GFC-E

Einfahrtaschen im Boden beim Containertyp GFC-E


Logo Bauer Südlohn

Eichendorff-Str. 62
46354 Südlohn

Tel. +49 (0)2862 / 709-0
Fax. +49 (0)2862 / 709-155
E-Mail. info@bauer-suedlohn.de
Web. www.bauer-suedlohn.de

Mehr von
Bauer GmbH

Anzeige

Sichere Paketaufbewahrung

Wohin mit Paketen, die bei Unternehmen außerhalb der Bürozeiten ankommen? Wenn keine Mitarbeiter mehr im Haus sind, landen diese oft kostbaren Lieferungen meist ungeschützt vor dem Eingang. Sie sind... mehr lesen


1. Februar 2021


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Da in Mainz die hohen Stickoxid-Werte ein Problem sind, hat Godelmann einen Pflasterbelag beigesteuert, der mit Hilfe von Photokatalyse giftige Luftschadstoffe reduziert. Anzeige

Pflastersteine für bessere Luft

Die Luft in Mainz soll sauber werden. Deshalb hat die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt mehrere Maßnahmen gegen die hohen Stickoxid-Werte getroffen. Unter anderem werden vier zentrale Straßen – unter ihnen die... mehr lesen