Die unterirdischen Abfallsammlungen – insbesondere in Wohnanlagen – sind eine praktische und platzsparende Sache.

Die unterirdischen Abfallsammlungen – insbesondere in Wohnanlagen – sind eine praktische und platzsparende Sache.

Neueste Generation von Unterflur-Systemen

Glatte Innenwände und verbesserte Einwurfsäulen für den Abfall

Unterirdische Abfallsammlung insbesondere in Wohnanlagen finden eine immer größere Akzeptanz und Verbreitung in Deutschland. In Nachbarländern wie den Niederlanden werden Unterflur- und so genannte Halbunterflur-Systeme schon seit 20 Jahren eingesetzt. Auch immer mehr deutsche Städte, Kommunen, Entsorger und Wohnungsbaugesellschaften entscheiden sich mittlerweile für solche Systeme.

Von Anfang an dabei war das Unternehmen Bauer aus Südlohn als Hersteller von Wertstoff- und Abfallcontainern. Langjährige Erfahrungen sind in die Innovation aus diesem Hause eingeflossen – dem Unterflur-System Modell GTS-L.

Bei Unterflur-Systemen sind lediglich die Einwurfsäulen sichtbar, das Sammelvolumen befindet sich komplett in unterirdischen Sammelbehältern. Das neue Modell zeichnet sich durch Besonderheiten des Sammelbehälters und der Einwurfsäulen aus. Bei den verzinkten Sammelbehältern mit einem Volumen von 1,5 bis fünf Kubikmetern liegt die Verbindung der Traverse mit den Bodenklappen außen. Die glatten Innenwände gewährleisten somit eine problemlose und vollständige Entleerung. Darüber hinaus wird das Nutzvolumen durch diese konstruktiven Maßnahmen optimiert. Gefertigt werden die Behälter entsprechend der gängigen Richtlinien, sie erfüllen alle von der DIN geforderten Vorgaben.

Die Einwurfsäulen mit den Modellbezeichnungen „Kuba“ und „Rondo“ zeichnen sich durch eine Besonderheit aus:
Sie besitzen einen EU-patentierten Zugang. Das bedeutet, dass die Säule seitlich aufgeschlossen und der vordere Teil um 90 Grad aufgeschwenkt werden kann, so dass die direkte Öffnung des Sammelbehälters frei liegt. Dadurch können Hausmeister  und autorisierte Personen auch größere Säcke und Beistellungen direkt einwerfen oder das System warten. Darüber hinaus kann der Schüttkegelproblematik entgegengewirkt und der Füllgrad optimiert werden.

 

Links: Der EU-patentierte, seitliche Zugang hat den Vorteil, dass man auch größere Säcke in die Bodenöffnung des Sammelbehälters einwerfen kann. Bild rechts: Die außenliegende Verbindung der Traverse mit den Bodenklappen kann per Kran zum Entleeren komplett aus dem Untergrund herausgehoben werden.

Links: Der EU-patentierte, seitliche Zugang hat den Vorteil, dass man auch größere Säcke in die Bodenöffnung des Sammelbehälters einwerfen kann. Bild rechts: Die außenliegende Verbindung der Traverse mit den Bodenklappen kann per Kran zum Entleeren komplett aus dem Untergrund herausgehoben werden.


Logo Bauer Südlohn

Eichendorff-Str. 62
46354 Südlohn

Tel. +49 (0)2862 / 709-0
Fax. +49 (0)2862 / 709-155
E-Mail. info@bauer-suedlohn.de
Web. www.bauer-suedlohn.de

Mehr von
Bauer GmbH

Altkleidercontainer bequemer entleeren

Als einer der führenden Hersteller von Wertstoff- und Abfallcontainern hat die Firma Bauer auch Altkleidercontainer im Programm. Langjährige Erfahrungen bei der Entwicklung von Sammelcontainern sind dort eingeflossen. Glascontainer beispielsweise... mehr lesen

Bürgerfreundlich muss die Entsorgung sein

Schadstoffe stellen ein erhebliches Gefahrenpotenzial für Luft, Boden und Grundwasser dar, wenn sie nicht fachgerecht entsorgt werden. Es besteht eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung für die umweltgerechte Entsorgung.... mehr lesen


8. November 2019


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren